DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bestes Ergebnis im Skeleton

Um eine Hundertstel am Podest vorbei und dennoch überglücklich



Switzerland's fourth placed Marina Gilardoni celebrates in the finish area after the women's Skeleton World Cup race in Igls, near Innsbruck, Saturday, Feb. 7, 2015. (AP Photo/Kerstin Joensson)

Freut sich sichtlich über ihren vierten Platz: Marina Gilardoni. Bild: Kerstin Joensson/AP/KEYSTONE

Skeleton-Fahrerin Marina Gilardoni kommt in Igls (Ö) zum besten Weltcup-Resultat ihrer Karriere. Die 27-jährige St.Gallerin belegt auf der Bahn im Tirol den vierten Platz.

Auf die drittplatzierte Weltcup-Leaderin Janine Flock aus Österreich verlor Gilardoni nur eine Hundertstelsekunde. Der Sieg ging an die britische Olympiasiegerin Lizzy Yarnold.

Gilardoni, die vor zwei Wochen in St.Moritz nach einem verpatzten Auftritt nur 19. geworden war, präsentierte sich beim sechsten Weltcup-Rennen der Saison deutlich besser. Sie zeigte zwei starke Läufe. Zur Halbzeit hatte sie an fünfter Stelle gelegen, ehe sie mit dem zweiten Lauf noch die Britin Laura Deas überholte. Auf Flock machte die Ostschweizerin im zweiten Umgang 15 Hundertstel gut. (si/twu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil er den Schiri beschimpft hat: Zlatan für vier Spiele gesperrt

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic wird für seine Schiedsrichter-Beleidigung im Spiel gegen Bordeaux für vier Spiele gesperrt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Bordeaux hatte Stürmerstar Ibrahimovic im Kabinengang lautstark gegen den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten gewettert.

«Einen so schlechten Schiedsrichter wie in diesem Scheiss-Land habe ich aber noch nie gesehen. Dieses Land verdient den PSG nicht!», flucht Ibrahimovic.

Ibrahimovic entschuldigte sich danach für seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel