DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Biathlon: Jurlowa wird zur grossen Überraschungs-Weltmeisterin

11.03.2015, 19:0811.03.2015, 19:26
Elisa Gasparin muss sich mit Rang 22 begnügen.
Elisa Gasparin muss sich mit Rang 22 begnügen.
Bild: EPA/COMPIC

Das Einzelrennen der Frauen an den Biathlon-Weltmeisterschaften in Kontiolahti (Fi) endet mit einer grossen Überraschung. Die unbekannte 30-jährige Russin Jekaterina Jurlowa, im Weltcup an 61. Stelle klassiert, kommt als einzige Athletin im Schiessen ohne Fehler durch. Sie wächst mit der hohen Startnummer 93 auch in der Loipe über sich hinaus und gewinnt 23 Sekunden vor Gabriela Soukalova (Tsch) und der Lokalmatadorin Kaisa Mäkäräinen. 

Als beste Schweizerin klassierte sich Elisa Gasparin mit drei Schiessfehlern und 3:26 Minuten Rückstand auf Rang 22. Im Einzel werden die Fehlschüsse nicht mit einer Strafrunde, die circa 25 Sekunden in Anspruch nimmt, sondern mit einer Strafminute gebüsst. Ihre Schwester Selina Gasparin hatte vor gut einem Jahr in dieser Disziplin Olympia-Silber gewonnen. Elisa Gasparin dürfte mit diesem Resultat auch die Qualifikation für den Massenstart geschafft haben. Aita Gasparin (5 Strafminuten) und Lena Häcki (8) mussten sich mit den Rängen 78 und 85 begnügen. (si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine OP nötig

Frank Feltscher mit Wadenbeinbruch

Bitterer Einstand für Frank Feltscher bei Aarau: Nur einen Tag nach der Offizialisierung des Transfers von GC zum FCA zieht sich Feltscher in der Testpartie gegen Wohlen (2:2) einen Wadenbeinbruch zu.

 Der FC Aarau schreibt auf seiner Homepage, dass eine Operation nicht notwendig sei. Man gehe von einer Ausfalldauer von vier bis sechs Wochen aus. 

Artikel lesen
Link zum Artikel