Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Curling in Champéry

Europameister Michel bleibt auf Playoff-Kurs



Skip Binia Feltscher of Switzerland, 2nd right, reacts with Christine Urech of Switzerland, left, Franziska Kaufmann of Switzerland, 2nd left, and Irene Schori of Switzerland, right, as they compete against Finland during the women's qualification round match of the European Curling Championships 2014, at the Palladium Ice Arena, in Champery, Switzerland, Saturday, November 22, 2014. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Auch die Damen sind auf Kurs: Feltscher und Co. waren am Dienstag zweimal erfolgreich.  Bild: KEYSTONE

Mit der Bilanz von 4:3 Siegen bleiben die Schweizer Curler um Skip Sven Michel an der EM auf dem Weg Richtung Playoffs. Am Dienstag verlieren sie gegen Norwegen 3:7 und besiegen Deutschland 6:4.

Mit der Zwischenbilanz von vier Siegen und drei Niederlagen haben die Berner Oberländer das Weiterkommen in der eigenen Hand. Mit Siegen in den abschliessenden Vorrundenspielen vom Mittwoch gegen Lettland und Dänemark würden sie die Playoffs höchstwahrscheinlich auf dem direkten Weg ohne Tiebreaks erreichen.

Die Weltmeisterinnen um Skip Binia Feltscher gewannen am Dienstag beide Partien gegen Aussenseiter. Einem 11:6 gegen Tschechien liessen sie ein 8:0 gegen Lettland folgen. Die Flimserinnen sind mit nunmehr fünf Siegen und zwei Niederlagen in einer komfortablen Position.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die fünfte Medaille für die Schweiz: Niels Hintermann holt an der Junioren-WM Bronze in der Abfahrt

An den Junioren-Weltmeisterschaften im norwegischen Hafjell gewann der Schweizer Niels Hintermann in der Abfahrt der Männer die Bronzemedaille. Der 19-Jährige vom Skiclub Hausen am Albis verlor auf den Sieger Henri Battilani aus Italien 0.34 Sekunden, zur Silbermedaille, die Marcus Monsen aus Norwegen holte, fehlte Hintermann nur eine Hundertstelsekunde.

Loïc Meillard, der in dieser Woche schon Gold (Super-Kombi), Silber (Riesenslalom) und Bronze (Super-G) gewonnen hatte, schied aus.

Bei den …

Artikel lesen
Link zum Artikel