Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Strandtag in Äquatorialguinea

watson am Afrika-Cup

Ausser mir ist (k)ein Schwein hier

Die Strände in Äquatorialguinea sind zwar nicht die schönsten der Welt, aber es lässt sich hervorragend entspannen – und es gibt tierischen Besuch.



Reto Fehr, Äquatorialguinea

In Bata, der grössten Stadt Äquatorialguineas, habe ich einen freien Nachmittag. Was bietet sich da mehr an, als am Strand die Seele baumeln zu lassen? Ich erfahre von zwei Stränden in Stadtnähe. Erst geht die kurze Taxifahrt in den Norden, nach Utonde.

Der Strand hier an der Mündung eines Flusses wäre traumhaft, man könnte gar ein Kanu mieten und bisschen rumpaddeln. Leider wird aktuell aber gerade ein neues Ferienresort gebaut. Man bereitet sich also auf Touristen vor, obwohl es momentan noch sehr schwierig ist, ins Land zu kommen. Auch in der Stadt wird gerade an einer weiteren Strandpromenande gewerkelt und ein neuer Hafen soll auch entstehen. Es ist wie fast überall im Land: Die Investitionen scheinen kaum Grenzen zu kennen.

CAN 2015

Hier entsteht im Norden Batas ein neues Ferienresort. Bild: watson

Der Lärm in Utonde ist störend, ich verlasse die Baustelle wieder und fahre in den Süden nach Bome. Hier warten einige Strandbeizen auf Kundschaft, bisher ist niemand hier. Während ich mich verköstige, wird eine Herde Zebus an mir vorbei getrieben. 

CAN 2015

Meine «private Strandbar» in Bome. Bild: watson

Der Strand ist zwar nicht gross, aber Palmen und ein Beachvolleyball-Netz sorgen gleich für Ferienstimmung. Rechts liegt der Hafen, links stehen wohl seit langer Zeit zwei Schiffe, die vor sich hin rosten. Am Wochenende wird es hier richtig voll, verspricht mir Maria, während sie Gemüse sortiert. Aber jetzt ist der Strand leer. 

Bis auf dieses Schwein, das mich besuchen kommt. Es schaut etwas rum, geht dann kurz ins Wasser, lässt sich von den Wellen aber schnell wieder wegjagen. Ich habe den Strand erneut für mich alleine.

CAN 2015

Am Strand mit einem Schwein: Beach-Tag in Bata. Bild: watson

Die Strände rund um Bata gehören allerdings bei Weitem nicht zu den schönsten Äquatorialguineas. Die kleinen Inseln Corisco und Annabon sollen wahres Karibik-Feeling vermitteln und weiter im Süden des Landes ist es angeblich ebenfalls sehr schön.

watson am Afrika-Cup

watson-Sportchef Reto Fehr reist an den Afrika-Cup in Äquatorialguinea und berichtet ab dem 16. Januar regelmässig von seinen Erfahrungen – vorausgesetzt die Internetverbindung funktioniert und er erhält das versprochene Visum tatsächlich. Das kleine Land im Nacken Afrikas gilt als eines der touristisch wenigsten entwickelten und am schwierigsten zu bereisenden der Welt.

CAN 2015

Am «weissen Strand» auf der Hauptstadtinsel Bioko. bild: watson

Auf der Hauptstadt-Insel Bioko lockt die «Arena Blanca», der weisse Strand (mit allerdings nicht wirklich weissem Sand, aber doch hellerem als sonst auf der Vulkaninsel) und in Sipopo wurde nur wenig ausserhalb Malabos ein künstlicher Strand aufgeschüttet – mit Sand aus Bata.

Afrika-Cup 2015

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Finanzielle Corona-Hilfe: Bayern, Real und Inter veranstalten 2021 ein Benefiz-Turnier

Bayern München wird 2021 im Zuge der Corona-Pandemie gemeinsam mit Real Madrid und Inter Mailand ein Turnier austragen, dessen Nettoerlöse in die medizinische Infrastruktur in Italien und Spanien fliessen sollen.

Mit dem «Europäischen Solidaritäts Cup» wollen die drei Vereine «ein Zeichen der Verbundenheit setzen», wie der deutsche Rekordmeister mitteilte.

«Die Corona-Pandemie hat auch Europa schwer getroffen», begründete Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge die Aktion. «Wir in Deutschland haben …

Artikel lesen
Link zum Artikel