Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson

Turner feiern ihre Abstürze – die Videos der #GymnasticsFailChallenge

14.05.18, 11:01 14.05.18, 12:40


Mit Internet-Trends ist es ja so eine Sache. Man muss nicht verstehen, worum es geht und warum gerade dieses oder jenes total angesagt ist. Man sollte einfach nehmen, was man kriegt. In diesem Fall sind das: Stürze von Kunstturnern. Nicht von Anfängern, sondern von richtig guten. Auch die Schweizer Europameisterin und Olympia-Medaillengewinnerin Giulia Steingruber macht bei der #GymnasticsFailChallenge mit.

Die zweifelhafte Ehre des beliebtesten Videos zu diesem Instagram-Hashtag kommt einer anderen Schweizerin zu: Ilaria Kaeslin. Ihr Sturz auf dem Schwebebalken tut aber auch wirklich schon beim Zuschauen richtig, richtig weh:

Und nun ohne viel Firlefanz eine Auswahl weiterer Videos von Kunstturnern, bei denen die Übung nicht so verlief, wie sie es sich erhofft hatten:

Ein Beitrag geteilt von Cohen (@nehoc25kiers) am

Ein von @_komnova_rn geteilter Beitrag am

(ram)

Du bist immer noch hier? Dann ist das hier auch etwas für dich:

«Plank Challenge»: Auf einmal wollen alle mitmachen

Neuer Riss geht durch Hawaii

Video: srf

«Ich habe keine devote Ausstrahlung»: Tonia Maria Zindel über MeToo, Tod und Rätoromanisch

Hipster-Bärte bedrohen die Rasierklingen-Industrie

Die Frau, die weltbekannt wurde, ohne es zu wissen

Scheidungen sind out – und das hat seine Gründe

Blutgräfin Báthory, die ungarische Serienmörderin

So viel Geld macht Ferrari pro Auto – und so viel legt Tesla drauf

Ronaldo verzückt die neuen Teamkollegen: «Es ist gar nicht möglich, mit ihm mitzuhalten»

So (böse) freuen sich Eltern, dass die Kinder wieder in die Schule müssen

Bauern wie zu Gotthelfs Zeiten? Per Initiative ins landwirtschaftliche Idyll

Die Erde ist bei Google Maps keine flache Scheibe mehr – das ist wichtiger, als du denkst

Bruthitze und Megadürre –  Die Katastrophe von 1540 war schlimmer als der Hitzesommer 2003

Wie das Geschwür am Hintern des Sonnenkönigs zum Trend wurde

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Die 8 grössten Kraftwerke zeigen das riesige Potential von erneuerbaren Energien

Nach Rausschmiss von «Guardians of the Galaxy»-Regisseur: Darsteller droht Disney

Aufgepasst, Männer! So vermeidet ihr «mansplaining»

Endlich «Weltklasse»: Wie Schalkes Max Meyer bei Crystal Palace statt Barça landete

7 Mehrtageswanderungen, die sich richtig lohnen 

präsentiert von

In Liverpool muss Schnäppchen-Shaqiri beweisen, dass er der Königstransfer ist

Blochers Zeitungsimperium druckt seinen eigenen Artikel gegen «fremde Richter»

«Die Frage ist nur noch: Wann haben wir die Schmerzgrenze erreicht?»

Das sagt Osama Bin Ladens Mutter über ihren Sohn, den Terrorfürsten

Wie die Migros das Label-Chaos beseitigen will – und dafür kritisiert wird

18 lustige Fails, die dich alles um dich herum vergessen lassen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Der Weg vom Talent zum Profi ist weit und hart. Wer in einer Nachwuchs-Nati spielt, ist auf gutem Weg, es zu schaffen. Doch der Sprung nach ganz oben gelingt nur wenigen, wie ein Blick zurück auf die U17-EM 2008 zeigt.

2009 ist für den Schweizer Fussball ein denkwürdiges Jahr: Die U17-Nati wird in Nigeria Weltmeister.

Es ist eine «neue» U17. Aber schon ihre Vorgänger waren an einem Turnier. Vor zehn Jahren nahm die Schweiz an der U17-EM 2008 in der Türkei teil. Die Junioren unterlagen dem späteren Europameister Spanien 0:2, schlugen Irland 1:0 und verloren gegen den späteren Finalisten Frankreich 0:2.

Was wurde aus den Spielern von damals? Einige des 18er-Kaders schafften es bis ganz nach oben. Andere wurden …

Artikel lesen