Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pfadi Winterthur holt sich zum vierten Mal den Cupsieg

10.05.15, 17:36
Der Winterthurer Kevin Jud, hinten, bezwingt den Berner Torhueter Dragan Marjanac, vorne, beim Siebenmeter waehrend dem Handball Cupfinal zwischen Pfadi Winterthur und dem BSV Bern Muri in der Stadthalle Kleinholz in Olten, am Sonntag, 10. Mai 2015. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Kevin Jud war mit sieben Toren der erfolgreichste Pfader. Bild: KEYSTONE

Pfadi Winterthur hat nach 1998, 2003 und 2010 ein weiteres Mal den Schweizer Cup gewonnen. Das Team von Adrian Brüngger bezwang im Final in Olten den BSV Bern Muri 26:25.

Die Partie war an Spannung kaum zu überbieten. Rund eine Minute vor Schluss kam der BSV beim Stand von 25:26 in Ballbesitz. Bern ersetzte 41 Sekunden vor dem Ende seinen Goalie durch einen siebenten Feldspieler. Doch Pfadi brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Zum besten Werfer der Pfader avancierte Kevin Jud mit sieben Treffern. Der Aufbauer hatte schon am Vortag beim 28:27-Sieg gegen die Kadetten Schaffhausen als neunfacher Torschütze überzeugt. Deshalb wurde der erst 22-jährige Jud verdient zum wertvollsten Spieler gewählt. Julian Krieg steuerte sechs Treffer zum Sieg bei. Beim BSV, der auch seinen vierten Cupfinal verlor, waren Benjamin Steiger und Uros Mitrovic je fünfmal erfolgreich. (ram/si)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Biel und Bern bleiben an der Spitze – nächste Pleite für Rappi

Der EHC Biel befindet sich in der National League auf Kurs. In der achten Runde resultiert für die Seeländer der siebte Sieg. Davos ist beim 3:7 daheim einmal mehr kein Gradmesser.

– Mit einem abgeklärten und cleveren Auftritt hat der SC Bern beim 2:0 gegen Lausanne seinen zweiten Sieg an diesem Wochenende realisiert. SCB-Trainer Kari Jalonen behielt im Duell gegen seinen ehemaligen Schüler Ville Peltonen klar die Oberhand.

– Diesen Sommer hatte Peltonen nach mehreren Jahren als Jalonens Assistent von Bern nach Lausanne gewechselt. Im ersten Aufeinandertreffen zwischen den beiden Coaches hatte Peltonen seinem Lehrmeister nichts entgegenzusetzen. Der SCB war in …

Artikel lesen