Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
MUNICH, GERMANY - MARCH 15:  Bayern Muenchen board member and former Bavarian state premier Edmund Stoiber (R) and his wife Karin attend the Bundesliga match between Bayern Muenchen and Bayer Leverkusen at Allianz Arena on March 15, 2014 in Munich, Germany.  (Photo by Alexandra Beier/Bongarts/Getty Images)

Würde sich über Hoeness' Rückkehr freuen: Edmund Stoiber (mit Gattin Karin). Bild: Bongarts

Hoeness darf hoffen

Der Sitz im Stadion blieb leer. Doch für Hoeness ist beim FC Bayern «immer eine Türe offen»

Niemals geht man so ganz, schon gar nicht beim FC Bayern: Edmund Stoiber, Beiratsvorsitzender des Clubs und mit Uli Hoeness befreundet, schliesst nicht aus, dass der verurteilten Steuersünder dereinst wieder eine Funktion erhält. 

Ein Artikel von

Spiegel Online

Der Beiratsvorsitzende des FC Bayern, Edmund Stoiber, hält nach der Haftverbüssung von Uli Hoeness ein Comeback des 62-Jährigen beim Fussballverein für möglich. Man nehme den Rücktritt des bisherigen Präsidenten «mit Respekt und Dankbarkeit für seine überragenden Verdienste um den FC Bayern München zur Kenntnis», hiess es in der Erklärung des Fussballclubs.

Hoeness hatte am Freitag auch das Amt als Aufsichtsratschef des FC Bayern niedergelegt und seine Verurteilung zu dreieinhalb Jahren Haft wegen millionenschwerer Steuerhinterziehung akzeptiert. Der Verwaltungsbeirat dankte Hoeness in seiner Erklärung für «die hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit über viele Jahrzehnte».

MUNICH, GERMANY - MARCH 15:  Bayern Muenchen fans sit behind a banner supporting former president of Bayern Muench Uli Hoeness during the Bundesliga match between Bayern Muenchen and Bayer Leverkusen at Allianz Arena on March 15, 2014 in Munich, Germany. Hoeness was sentenced to three and a half years in prison for tax evasion.  (Photo by Alexandra Beier/Bongarts/Getty Images)

Solidaritäts-Plakat beim Spiel Bayern München gegen Leverkusen.  Bild: Bongarts

«Zur Weltmarke mit Herz geformt»

Er habe als Spieler, Manager, Vorstand und Präsident den Club «zur Weltmarke mit Herz» geformt. «Der FC Bayern München wird Uli Hoeness und seine Familie in dieser schwersten Zeit seines Lebens unterstützen, wo immer es möglich ist. Uli Hoeness wird immer ein wesentlicher Teil des FC Bayern München bleiben», hiess es. 

 Auf die Frage, ob Hoeness nach der Haftstrafe wieder irgendeine Funktion beim FC Bayern übernehmen könnte, sagte Stoiber im Bayerischen Fernsehen: «Ich würde mich freuen». Und er fügte hinzu: «Eine Türe ist immer offen, und Uli Hoeness wird immer die Seele des Vereins sein. Was auch immer er machen will, alles ist möglich.» (mhe/dpa)

15.03.2014; Muenchen; Fussball 1. Bundesliga - FC Bayern Muenchen - Bayer 04 Leverkusen; 
Mittlere Reihe v.l. Vorstand Andreas Jung, Vorstand Jan-Christian Dreesen, Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge, leerer Sitz von Uli Hoeness, Interims-Praesident Karl Hopfner (Bayern, unten M.)
(Sebastian Widmann/Witters/freshfocus)

Der leere Sitz von Hoeness am Spiel vom Samstag (mittlere Reihe rechts). Bild: Witters



Das könnte dich auch interessieren:

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Greta Thunberg erhält exzellentes Schulzeugnis

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bürsten-Eklat – türkische Fussballer wüten wegen «inakzeptabler» Behandlung auf Island

Vor dem EM-Qualifikationsspiel zwischen der Türkei und Island soll es bei der Einreisekontrolle der türkischen Nationalmannschaft am Flughafen von Keflavik zu einem Eklat gekommen sein.

Das Team habe etwa zwei Stunden an der Passkontrolle warten müssen und sei strengen Sicherheitskontrollen unterzogen worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Spieler aus dem Team von Nationaltrainer Senol Günes berichteten in Sozialen Medien und türkischen Zeitungen über intensive …

Artikel lesen
Link zum Artikel