Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Weltkarte Klubs Sommervorbereitung Bayern München

Die Vorbereitungs-Reiserouten von zehn Klubs aus den besten fünf Ligen. Mobile-User klicken hier! Bild: watson

Wo die Klubs hinreisen

Erholung für die besten Spieler nach der WM? Da lachen sich die Merchandising-Experten kaputt – im Sommer werden Flugmeilen gesammelt

24.07.14, 16:10

Der Sommer 2014 war für die besten Spieler der Welt wegen der WM besonders stressig. Nach einer ermüdenden Saison kamen noch die Reisestrapazen der Weltmeisterschaft dazu. 

Jedem ist eigentlich klar: Die Topcracks brauchen Erholung. Doch bei vielen Spitzenklubs ist insbesondere die Sommerpause dazu da, die Fans in Übersee zu beglücken und, um das Merchandising anzukurbeln, weit zu reisen.

Wir haben stellvertretend für die besten Mannschaften Europas aus jeder der fünf Topligen zwei Teams ausgewählt und die Reiserouten in den kommenden Wochen aufgezeichnet. Wir hoffen, die Spieler haben alle ein Meilenkonto. Es lohnt sich.



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wechselt Cristiano Ronaldo tatsächlich zu Juventus Turin? Das spricht dafür, das dagegen

München oder Turin? Hauptsache Italien! Cristiano Ronaldo soll in München den Medizincheck für seinen Wechsel zu Juventus Turin absolviert haben. Unentwegt brodelt die Gerüchteküche. Ein Überblick über Spekulationen, Halbwahrheiten und spärliche Fakten.

Der Wechsel von Superstar Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin soll so gut wie feststehen. Der italienische Meister will offenbar bis zu 350 Millionen Euro in einen Transfer von Weltfussballer Cristiano Ronaldo investieren. Real Madrid soll bereit sein, ihn gehen zu lassen.

Noch ist nichts konkret: Es gibt viele selbsternannte «Insider» und «Experten», die Halbwahrheiten und Gerüchte verbreiten, und wenig bis gar keine Fakten. Wir haben die einzelnen Statements geordnet und Pros und Contras …

Artikel lesen