Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this Saturday, Nov. 10, 2018, file photo, Bayern's Serge Gnabry, left, and Dortmund's Marco Reus challenge for the ball during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and Bayern Munich in Dortmund, Germany. (AP Photo/Martin Meissner)

Am Ball vorbei: Bayerns Gnabry im Duell mit BVB-Lenker Reus. Bild: AP

9 Klugscheisser-Fakten zum Meistergipfel zwischen Bayern und Dortmund



FC Bayern München gegen Borussia Dortmund. Der Zweite gegen den Ersten. Der Klassiker. Der Meistergipfel. Wenn am Samstag um 18.30 Uhr das Spitzenspiel der Bundesliga angepfiffen wird, werden nicht nur Deutschlands Kneipen und Wohnzimmer voll sein. Auch die Fussballschweiz blickt ins Nachbarland, denn es könnte zur Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft kommen.

Die Bayern zeigen sich bissig: «Ich bin zu 100 Prozent überzeugt, dass wir eine Top-Leistung zeigen werden», sagte Leon Goretzka. Damit du genau so gut vorbereitet bist, wie die Teams, haben wir die wichtigsten neun Fakten zum 100. Jubiläum des Klassikers.

epa07325396 Bayern's Leon Goretzka celebrates after scoring the 3:1 during the German Bundesliga soccer match between FC Bayern Munich and VfB Stuttgart in Munich, Germany, 27 January 2019.  EPA/ANDREAS SCHAAD CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Der Ex-Schalker Goretzka ist gegen Dortmund bestimmt besonders heiss. Bild: EPA

Angstgegner

Gegen kein Team in seiner Bundesliga-Geschichte kassierte der BVB mehr Niederlagen als gegen die Bayern (45). Aber: Kein Team hielt die Bayern so häufig torlos (22 Mal) wie der BVB.

Erfahrung

Über die grösste Klassiker-Erfahrung aller aktuellen Spieler verfügt Mats Hummels. Er stand bisher in 19 Partien auf dem Platz. Fünf Mal für Bayern, 14 Mal für Dortmund. Von der Rekordmarke ist der Münchner Innenverteidiger jedoch noch ein gutes Stück entfernt: Mit 28 Klassikern führt Michael Zorc, der einstige BVB-Profi und heutige Sportdirektor des Revierclubs, die Rangliste deutlich an. Zorc verbrachte seine komplette Profikarriere (1981 bis 1998) bei der Borussia.

DOR02 - 19990807 - DORTMUND, GERMANY : Vor seinem Abschiedsspiel am Samstag (07.08.1999) im Dortmunder Westfalenstadion h lt Michael Zorc (l) seinen langj hrigen Mannschaftskameraden, den Schweizer Fu€baller Stephane Chapuisat, im Arm. Zorc beendete nach 17 Jahren seine aktive Karriere und arbeitet als Sportdirektor bei Borussia. Chapuisat verliess den BVB zu Saisonbeginn. dpa/lnw
EPA PHOTO DPA/FRANZ PETER TSCHAUNER/fpt

BVB-Legende Michael «Susi» Zorc (links) mit Stéphane Chapuisat. Bild: DPA

Formkurve

Die derzeitige Form spricht für einen Sieg der Münchner. Schliesslich sind sie mit 25 Punkten die beste Mannschaft der Rückrunde und verbuchten im Jahr 2019 bereits vier Zähler mehr als der BVB. Die Rückrunden-Tabelle:

Bild

tabelle: transfermarkt

Gesamtbilanz

Am Samstag duellieren sich die Erzrivalen in der Bundesliga zum 100. Mal. 45 Partien gewannen die Münchner, 29 endeten Remis, 25 Mal siegte die Borussia. Insgesamt fielen 312 Tore. 190 davon erzielte München, 122 Mal traf ein Dortmunder. Den ersten Treffer in diesem Klassiker erzielte der Dortmunder Reinhold Wosab im Oktober 1965.

Gipfel

Beide Teams beherrschten die vergangenen Jahre. Am Samstag steht das 16. Duell der beiden Spitzenclubs in der Bundesliga seit Sommer 2010 an. Acht Mal gingen die Bayern und Dortmund seitdem als Erster und Zweiter in dieses Duell.

Kantersiege

Die jüngste Bundesliga-Bilanz in München verheisst für den BVB nichts Gutes. In den vergangenen drei Spielen (0:6, 1:4, 1:5) gab es drei Niederlagen und eine Tordifferenz von 2:15. Die höchste Schlappe datiert aus dem Jahr 1971, als Gerd Müller mit vier Toren und der heutige Präsident Uli Hoeness mit einem Doppelpack zum 11:1-Kantersieg der Bayern beitrugen. Der höchste Bundesliga-Sieg der Borussia über die Bayern (4:0) liegt über 51 Jahre zurück.

epa03687507 Dortmund's fans comment on tax affair and Uli Hoeness with a banner during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and Bayern Munich at the Signal Iduna Park in Dortmund, Germany, 04 May 2013. ....(ATTENTION: EMBARGO CONDITIONS! The DFL permits the further utilisation of up to 15 pictures only (no sequential pictures or video-similar series of pictures allowed) via the internet and online media during the match (including halftime), taken from inside the stadium and/or prior to the start of the match. The DFL permits the unrestricted transmission of digitised recordings during the match exclusively for internal editorial processing only (e.g. via picture databases)  EPA/BERND THISSEN

Hoeness ist in Dortmund nicht unbedingt populär … Bild: EPA

Kartenflut

Einen Bundesliga-Rekord hält die Partie bis heute. Beim 1:1 am 7. April 2001 in Dortmund gab es drei Platzverweise und zehn Mal Gelb. 13 Karten in einer Partie sind unerreicht.

Rekordjagd

Ähnlich wie Hummels (19) ist auch Robert Lewandowski ein erprobter Klassiker-Spezialist. Für Bayern trat er neun Mal, für Dortmund acht Mal an. Nur ein Treffer gelang dem Polen dabei im BVB-Trikot, für die Bayern konnte er dagegen bereits zwölf Mal jubeln. Dem Polen fehlt lediglich ein Tor, um den Klassiker-Rekordschützen Gerd Müller einzuholen.

epa03675931 Dortmund's Robert Lewandowski celebrates after scoring 4-1 during the UEFA Champions League semi final first leg soccer match between Borussia Dortmund and Real Madrid at BVB stadium in Dortmund, Germany, 24 April 2013.  EPA/FEDERICO GAMBARINI

Lewandowski spielte vor seinem Wechsel nach München in Dortmund. Bild: EPA

Tore

Eine Nullnummer scheint unwahrscheinlich. In den vergangenen zehn Jahren gab es nur ein Duell ohne Tore. Mit 3,1 Treffern liegt der Klassiker über dem Bundesliga-Schnitt. (bn/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle minderjährigen Torschützen in der Bundesliga

«Ich zahlte für ein Tier, das Mäuse auf den Küchenboden kotzt»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Wie ein Transfer im Fussball tatsächlich abläuft – und warum ihr nicht alles glauben dürft

Sommerzeit bedeutet für uns Fussballer auch immer Transferzeit. Wie wir in der Kabine über Wechselgerüchte sprechen, wie ich unseren Teenagern bei der Integration helfe und wie turbulent so ein Transfer tatsächlich abläuft, erzähle ich euch im heutigen Blog.

Es ist kaum möglich, nichts von den vielen Transfer-Gerüchten mitzubekommen. Manchmal begegne ich lustigerweise auch Meldungen, die mich selbst betreffen und ich kann euch sagen: Vieles ist einfach nur erfunden. Bevor ich zum BVB gewechselt bin, wurde ich mit praktisch jedem Bundesliga-Verein in Verbindung gebracht. Dabei gab es mit den meisten weder einen Kontakt geschweige denn eine Vereinbarung.

In diesem Winter wurde zum Beispiel geschrieben, dass mir Dortmund die Freigabe erteilt habe und …

Artikel lesen
Link zum Artikel