DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Männer-Super-G in Kvitfjell

Jansrud gewinnt sein Heimrennen – Patrick Küng rettet die Schweizer mit Rang 2

In den beiden Abfahrten in Kvitfjell gelang dem Schweizer Team kein Exploit. Im Super G sieht das Resultat etwas besser aus. Die Schweizer können mehrheitlich nicht überzeugen. Nur Patrick Küng fährt stark und wird Zweiter hinter einem überragenden Jansrud. Matthias Mayer wiederholt seine Leistung von gestern und fährt erneut auf Rang 3.
02.03.2014, 10:2702.03.2014, 13:16
Wilmaa
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Lakers – vom Elefantenmist-Voodoo zur besten Taktik der Liga
Einst waren die Lakers «die Miserablen». Inzwischen sind sie so gut, dass sie Langnau unterschätzen und trotzdem am Ende locker gewinnen (5:3). Sie stehen heute taktisch auf dem Niveau von Meister Zug. Die Geschichte einer erstaunlichen Entwicklung.

Gleich nach der Entlassung von Jason O`Leary dürfen die SCL Tigers zweimal in 24 Stunden mit dem neuen Trainer Yves Sarault gegen die Lakers antreten. Sozusagen als Anschauungsunterricht: Die Lakers haben nämlich geschafft, was den Langnauern einfach nicht gelingen will: Der Aufstieg in die Spitzengruppe.

Zur Story