Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIVBILD ZUM GESUNDHEITLICHEN AUSFALL VON BELINDA BENCIC, AM MITTWOCH, 3. MAI 2017 - Belinda Bencic of Switzerland reacts during a press conference after losing her first round match against Carina Witthoeft of Germany, at the WTA Ladies Open tennis tournament in Biel, Switzerland, Tuesday, April 11, 2017. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Belinda Bencics Weg zurück an die Spitze wird beschwerlich. Bild: KEYSTONE

Gefährliche Falle für Belinda Bencic – je länger die Pause, desto besser

Warum Belinda Bencic nach ihrer Operation am Handgelenk besser gleich ein halbes Jahr pausiert.

simon häring / schweiz am wochenende



Ein Artikel von

Wer während längerer Zeit verletzt ist und deswegen in der Weltrangliste zurückfällt, wird von der Profi-Vereinigung WTA geschützt, indem die Klassierung unmittelbar nach dem letzten gespielten Turnier eingefroren wird. Das erleichtert Spielerinnen wie Belinda Bencic nach ihrer Rekonvaleszenz die Rückkehr, weil sie dadurch Aufnahme in die Hauptfelder grösserer Turniere erhalten.

Um von der «Special Ranking Rule» zu profitieren, die im Regelbuch auf vier Seiten abgehandelt wird, muss die Athletin der WTA eine umfangreiche Dokumentation der Krankengeschichte zur Verfügung stellen. Inhalt: Diagnose, sämtliche Notizen des behandelnden Arztes, Bestätigung des Klinikbesuchs, Labortests und Rapporte der operativen Eingriffe.

Werden die Auflagen erfüllt, kann Bencic bei acht Turnieren das auf Position 129 eingefrorene Ranking nutzen. Im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers findet sie damit nicht Aufnahme. Und beim in der kommenden Woche ausgetragenen Turnier in Madrid, das der Premium-Kategorie angehört, könnte sie damit nicht einmal die Qualifikation bestreiten.

Umfrage

Kehrt Belinda Bencic in Zukunft in die Top 10 zurück?

  • Abstimmen

184

  • Ja, wenn sie gesund ist, gehört sie wieder zu den Besten.73%
  • Nein, ihre beste Zeit hat sie bereits hinter sich.26%

Ohne Resultatdruck wieder nach oben

Doch das Special Ranking birgt noch weitere gefährliche Fallen. Zur Anwendung kommt es nur dann, wenn die Ostschweizerin während mindestens sechs Monaten aussetzt. Das bringt sie in ein zusätzliches Dilemma. Kehrt sie vor Ablauf dieser Frist zurück, muss sie sich mit guten Resultaten bei kleineren Turnieren für höhere Aufgaben empfehlen.

Weil Bencic nach ihrer Operation am linken Handgelenk die gesamte Rasensaison verpasst, fallen ihr weitere 210 Punkte aus der Wertung, darunter jene aus Rosmalen, wo sie im letzten Jahr die Halbfinals erreichte. Die Folge: Die 20-Jährige fällt in der Weltrangliste aus den Top 200. Der Weg zurück an die Spitze wird für sie damit immer steiniger.

Aug 16, 2015; Toronto, Ontario, Canada; Belinda Bencic of Switzerland holds up the Rogers Cup trophy after winning the finals match against  Simona Halep of Romania (not pictured) after Halep retired from the match in the third set during the Rogers Cup tennis tournament at the Aviva Centre. Belinda Bencic of Switzerland won 7-6 6-7 3-0 Retired. Mandatory Credit: Nick Turchiaro-USA TODAY Sports

August 2015: Belinda Bencic feiert in Toronto ihren bislang grössten Titel. Bild: X02835

Mit einer längeren Pause, wie sie beispielsweise Roger Federer im Vorjahr nach zahlreichen Blessuren eingelegt hat, gäbe Bencic ihrem Körper nicht nur die Möglichkeit, vollständig zu genesen, sondern könnte sich mit Hilfe des Special Rankings auch ohne unmittelbaren Resultatdruck wieder nach vorne arbeiten.

Bencic wie einst Kerber?

Wann sie auf das geschützte Ranking zurückgreift, kann sie selber entscheiden. Geschehen muss dies innerhalb einer Zeitspanne von zwölf Monaten. Selbst der Fall, dass sich Bencic in dieser Zeit erneut verletzt, ist geregelt. Sie könnte dann einen «Freeze» beantragen, der den Ablauf der Schonfrist unterbricht.

Belinda Bencic of Switzerland throws her racket during her first round match against Carina Witthoeft of Germany, at the WTA Ladies Open tennis tournament in Biel, Switzerland, Tuesday, April 11, 2017. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Belinda Bencic hat im Jahr 2017 sechsmal in der 1. Runde verloren.  Bild: KEYSTONE

Auch zwei Tage nach der Verlautbarung, sie habe sich operieren lassen, wollten weder Bencic noch ihr Umfeld die Diagnose und deren Konsequenzen, die sich daraus ergeben, präzisieren. Auch die Formulierung, sie falle «mehrere Monate» aus, lässt Spielraum für Interpretationen. Sicher ist, dass Bencic mit Mai bis Ende Juli die drei wichtigsten Monate im Tenniskalender verpasst.

Anfang Jahr erinnerte sie an die Geschichte von Angelique Kerber. Die Deutsche hatte während ihrer ersten Jahre im Tennis-Zirkus mit Schulterproblemen zu kämpfen und musste sich operieren lassen. Heute ist sie zweifache Grand-Slam-Siegerin, die Nummer 1 der Welt und gilt als beste Athletin im Frauen-Tennis.

Alle Schweizer Tennisspielerinnen und Tennisspieler, die es in die Top 10 schafften

Unvergessene Tennis-Geschichten

06.01.1996: Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

20.01.2013: Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

21.01.1999: «Yips» beschert Anna Kurnikowa trotz Sieg einen unglaublichen Negativrekord 

Link zum Artikel

24.01.2001: Hingis macht Kleinholz aus Serena und Venus und stürmt in den Australian-Open-Final

Link zum Artikel

26.01.2002: Martina Hingis' Traum schmilzt bei 50 Grad im Glutofen von Melbourne weg

Link zum Artikel

01.02.2009: Federer verpasst Sampras' Rekord und weint nach Pleite gegen Nadal bittere Tränen

Link zum Artikel

13.02.2000: Roger Federer verliert seinen ersten Final, weint bittere Tränen und jammert, er werde nie mehr in ein Endspiel kommen

Link zum Artikel

30.03.2002: Roger Federer bodigt zum ersten Mal die Weltnummer 1 – und diese ist sich sicher: «Er kann den Durchbruch schaffen»

Link zum Artikel

30.04.1993: Wie ein Messerstich die Tenniswelt veränderte

Link zum Artikel

31.05.2009: Robin Söderling fügt Rafael Nadal die einzige Niederlage an den French Open zu und ebnet Roger Federer den Weg zum Karriere-Grand-Slam

Link zum Artikel

01.06.2009: Gedanklich ist Federer wohl schon ausgeschieden. Dann rettet ihn eine unglaubliche Vorhand auf dem Weg zum Karriere-Slam 

Link zum Artikel

05.06.1989: Mondbälle, Krämpfe und ein «Uneufe»-Aufschlag – der 17-jährige Michael Chang treibt Ivan Lendl mit seinem Psychokrieg in den Wahnsinn

Link zum Artikel

05.06.1999: Hingis' schwärzeste Stunde – zwei «Uneufe»-Aufschläge, gellende Pfiffe und bittere Tränen

Link zum Artikel

06.06.2005: Nadals erster erster Streich am French Open – ganz Paris verliebt sich in das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

05.07.1997: Martina Hingis ist mit 16 Jahren die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

07.07.1985: Als jüngster Spieler aller Zeiten gewinnt Boris Becker Wimbledon und löst so einen Tennis-Boom in Deutschland aus

Link zum Artikel

08.07.2001: Die Weltnummer 125 triumphiert in Wimbledon: Goran Ivanisevics grosser Traum wird doch noch wahr

Link zum Artikel

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

Link zum Artikel

10.08.2003: Andy Roddick ist einen Sommer lang der beste Tennisspieler des Planeten – dann vergeht ihm das Lachen für lange, lange Zeit

Link zum Artikel

04.09.1977: Bei McEnroes drittem US-Open-Auftritt wird ein Zuschauer mitten im Stadion durch eine Pistolenkugel verletzt

Link zum Artikel

05.09.1996: Sampras kotzt gegen Corretja auf den Court – denkwürdigstes US-Open-Tiebreak aller Zeiten 

Link zum Artikel

20.09.2009: «Who ist the beeest? Better than the reeest?» Federer outet sich nach dem Davis-Cup-Sieg gegen Italien als Party-Tiger

Link zum Artikel

25.10.2002: Nach Roger Federers Gegensmash wirft ihm Andy Roddick frustriert das Racket vor die Füsse

Link zum Artikel

24.11.2009: Das kommt uns Spanisch vor – im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachflash

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Physisch nicht 100-prozentig fit» – Federer gibt in Rom wegen Beinverletzung Forfait

Roger Federer kann beim Masters-1000-Turnier in Rom nicht zu seinem Viertelfinal gegen Stefanos Tsitsipas (ATP 7) antreten. Der an Nummer 3 gesetzte Schweizer gab für das für Freitagnachmittag geplante Spiel gegen den 20-jährigen Griechen wegen einer Verletzung am rechten Bein Forfait.

«Ich bin enttäuscht, dass ich heute nicht antreten kann. Ich bin physisch nicht 100-prozentig fit und habe nach Rücksprache mit meinem Team entschieden, dass ich nicht spiele. Rom war schon immer eine meiner …

Artikel lesen
Link zum Artikel