Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Chiasso verpflichtet Philippe Senderos



Chiasso, Schlusslicht in der Challenge League, meldet einen namhaften Transfer. Die Tessiner verpflichten den früheren Internationalen Philippe Senderos.

Der 34-jährige Senderos kehrt nach zwei Jahren in den USA in die Schweiz zurück. In Nordamerika hat er in der Major League für Houston Dynamo gespielt. Es war die letzte von zahlreichen Stationen des Innenverteidigers im Ausland. Senderos war zuvor auch bei Arsenal, der AC Milan, Valencia, Everton und den Glasgow Rangers tätig gewesen. Mit dem Wechsel nach Schottland hatte er vor gut drei Jahren ein siebenmonatiges Engagement bei den Grasshoppers beendet.

GC`s Philippe Senderos beim Fussballtestspiel zwischen dem Grasshopper Club Zuerich und dem FC Baden, am Mittwoch, 17. Juli 2019, auf dem GC Campus in Niederhasli. (KEYSTONE/Melanie Duchene)

Bei GC hat es nicht gereicht, bei Chiasso schon. Bild: KEYSTONE

Für die Schweiz bestritt Senderos 57 Länderspiele. Er nahm an den Weltmeisterschaften 2006 und 2010 sowie an der Europameisterschaft 2008 teil. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die 50 besten Spieler bei FIFA 20

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen

Eismeister Zaugg

«Bersetisten» gegen «Lüthianer»: Meisterschafts-Start ab 1. Oktober?

Morgen Mittwoch wird der Bundesrat verkünden, wie es mit den Grossveranstaltungen weitergeht. Zwei Trends zeichnen sich ab: Aufhebung der 1000er-Limite per 1. September oder per 1. Oktober.

Die Entscheidung ist für die Unternehmen (Klubs) im Profihockey und -fussball von existenzieller Bedeutung: Wird die bis Ende August gültige Begrenzung auf 1000 Personen im Stadion gelockert? Beziehungsweise wann wird sie gelockert?

Inzwischen haben die Klubs sehr gute Sicherheitskonzepte erarbeitet und detailliert publiziert. Das Ziel: Nicht mehr die Anzahl Personen ist entscheidend. Sondern die Stadionauslastung («Prozentregel»). Angestrebt wird eine Auslastung der Arenen von 50 bis 60 …

Artikel lesen
Link zum Artikel