Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

UEFA verbannt Manchester City für zwei Saisons aus der Königsklasse – das sagt der Club



Harte Strafe für Manchester City: Englands Meister ist wegen Verstössen gegen das Financial Fairplay für die kommenden zwei Saisons aus dem Europacup verbannt worden. Der Klub kündigte bereits Rekurs beim CAS an.

Die Citizens mit Star-Trainer Josep Guardiola müssen zudem eine Busse von umgerechnet rund 32 Millionen Franken zahlen. Die teilte die UEFA am Freitag mit.

«Schwerwiegende Verstösse»

Der Klub habe «schwerwiegende Verstösse» begangen, schrieb die UEFA, die das Urteil der eigenen Finanzkontrollkammer veröffentlichte. Der englische Meister habe zwischen 2012 und 2016 Sponsoren-Einnahmen überbewertet und der UEFA so falsche Informationen übermittelt. Haupteigner des Klubs ist Mansour bin Zayed Al Nahyan, Halbbruder des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, Chalifa bin Zayid Al Nahyan. Berichte über mögliche Verstösse gegen die UEFA-Finanzregularien gibt es seit geraumer Zeit, verdichtet hatten sich diese durch die die Enthüllungen der Plattform Football Leaks.

Interne Emails und Klubdokumente legten demnach nahe, wie Man City systematisch betrogen haben könnte. Gelder, die als Einnahmen durch Sponsoren aus Abu Dhabi – darunter mit Etihad Airways die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate – deklariert wurden, sollen in Wirklichkeit von Scheich Mansour gezahlt worden sein.

Im Grundsatz soll das Financial Fairplay solche Tricks vermeiden. Die Klubs, die im Europacup antreten, dürfen nicht mehr ausgeben als sie einnehmen. Wird die Gewinnschwelle nicht erreicht, dürfen Geldgeber nur bis zu einem begrenzten Punkt aushelfen. Auch Frankreichs mit Hunderten Millionen aus Katar unterstützter Serienmeister Paris Saint-Germain wird immer wieder beobachtet.

Bereits 2014 waren beide Klubs zu Bussen verurteilt worden und durften zudem für eine Saison nur 21 statt wie üblich 25 Spieler für die Champions League melden. Um einen Königsklassen-Bann kamen aber sowohl Paris als auch Manchester City herum.

Das sagt ManCity

Der Verein reagierte in einer Stellungnahme auf seiner Internetseite «enttäuscht, aber nicht überrascht». Der Fall sei von der UEFA initiiert, von der UEFA juristisch verfolgt und von der UEFA beurteilt worden, kritisierte Man City. Nach diesem «vorverurteilenden Prozess» werde der Verein nun so schnell wie möglich eine unabhängige Untersuchung anstrengen und als ersten Schritt den CAS anrufen. Im Wortlaut:

«Nachdem dieses vorverurteilende Verfahren nun abgeschlossen ist, wird der Klub so schnell wie möglich ein unparteiisches Urteil anstreben und daher in erster Instanz so schnell wie möglich ein Verfahren vor dem Sportschiedsgericht einleiten.»

In der laufenden Saison steht Manchester City in der Königsklasse in den Achtelfinals und trifft dort Real Madrid. Welche Auswirkungen die Strafe gegen City für die Spielzeiten 2020/21 und 2021/22 hat, ist derzeit kaum abzusehen. Ob die mit Starspielern gespickte Mannschaft von Guardiola beisammen bleibt, erscheint aber fraglich. In der englischen Meisterschaft sind die Citizens weit abgeschlagen hinter Liverpool Zweiter. (jaw/sda/dpa)

Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

39
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

95
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

17
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

65
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

92
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

56
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

116
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

39
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

95
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

17
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

65
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

92
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

56
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

116
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

57
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
57Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nelson Muntz 15.02.2020 07:43
    Highlight Highlight Aus der Kategorie Good News...

    aber schlussendlich sind sie dann doch dabei
  • Linus Luchs 15.02.2020 07:23
    Highlight Highlight Ein korrupter Fußballverband büsst einen Club für unsaubere Machenschaften, und PSG, Real & Co. lachen sich ins Fäustchen. Ein bizarres Schauspiel.
  • Roman h 15.02.2020 03:31
    Highlight Highlight Schon erschreckend wie viele hier keine Ahnung haben.
    Dabei würde ja alles im Bericht stehen aber nein lesen ist ja zu anstrengend.
    Nur so zur Info
    Real oder Barca haben eben nicht gegen diese Regel verstossen, diese Regel betrifft eher die gekauften Clubs
    • SeboZh 15.02.2020 09:24
      Highlight Highlight Financial fairplay: dacht das heisst, man darf nicht mehr ausgeben als das man einnimmt. Daher sieht es z.b. bei real auch nicht wirklich besser aus.
    • rueuni11 15.02.2020 15:25
      Highlight Highlight Doch tuts eben gerade. Schau doch mal in die Gewinn und Verlust Rechnung von Clubs wie Real oder Barca der letzten Jahre.
  • Therealmonti 15.02.2020 01:37
    Highlight Highlight Und dann droht CAS DAS Urteil und Man City in auch in der nächsten Saison in der Championss League.
  • TWilli 15.02.2020 00:23
    Highlight Highlight Wenn ManCity gesperrt wird, müssten andere Clubs auch härter angegangen werden. Die Topclubs haben aber immer noch die Superliga, welche sie schon seit langen anstreben, im Köcher. Denn mit ihr würde die UEFA fast gar kein Geld mehr machen
  • dax80 14.02.2020 22:52
    Highlight Highlight Ich gehe (fast) jede Wette ein, dass es schlussendlich doch nicht so sein wird.
    • Füdlifingerfritz 15.02.2020 01:12
      Highlight Highlight Da geh' ich mit. Wird never ever dazu kommen..
  • demian 14.02.2020 21:53
    Highlight Highlight Jetz gehen sie in Berufung und die Strafe wird reduziert. So läuft es jedesmal.
  • dho 14.02.2020 21:46
    Highlight Highlight "Der Fall sei von der UEFA initiiert, von der UEFA juristisch verfolgt und von der UEFA beurteilt worden, kritisierte Man City."

    Replik an ManCity: Hätten die Geldgeber aus dem arabischen Raum denn gerne, dass sie im UEFA Raum entscheiden können, was Recht und Unrecht ist?
  • Scaros_2 14.02.2020 21:33
    Highlight Highlight HAHAHA und was ist mit den Spanischen Clubs,... oder PSG? XD. Ach hört doch auf.
    • Pitlane 14.02.2020 23:58
      Highlight Highlight Wird wohl für wenig Begeisterung sorgen, aber here we go: Die Strukturen von Man City und PSG sind in keinster Weise mit Real oder Barca vergleichbar. (Du sprichst ja explizit die "Spanischen Clubs" an). Auf der einen Seite haben wir relativ erfolgreiche Unternehmen, insbesondere was Marketing betrifft, auf der anderen Seite lustige Spielzeuge für Scheichs und Multimilliardäre.
    • Roman h 15.02.2020 03:20
      Highlight Highlight Ich glaube sie meinen hier die Schulden von Real und Barcelona.
      Nur geht es hier nicht um die schulden sondern um etwas anderes, es würde im Bericht stehen.
      Ja die beiden Clubs haben schulden aber der wert des Clubs ist viel höher als die Schulden, auch gehören die beiden Vereinen zu den Umsatzstärksten.
      Hier geht es um die Geldgeber die einfach Milliarden in einen gekauften Verein stecken.
      City hat gegen die Regel verstossen und PSG sicher auch aber eben nicht die Spanischen Clubs.
  • Bayon 14.02.2020 21:22
    Highlight Highlight Der Weg von Guardiola zu Juventus ist somit geebnet!
    • Neruda 14.02.2020 23:10
      Highlight Highlight So wie die in letzter Zeit eingekauft haben, sollte eine Sperre ja auch nicht zu weit weg liegen.
    • Bayon 15.02.2020 07:57
      Highlight Highlight .....so wie ich das beurteilen kann, haben sie nur Ronaldo eingekauft. Alle anderen, wie z. Bsp. Ramsey od. Rabiot kosteten nix, nada. Emre Can wurde ebenfalls "gratis" von Liverpool geholt und f. 30 Mio. nach Dortmund vetkauft. Und ich denke, dass Rabiot und Ramsey ende Saison für gutes Geld ebenfalls verkauft werden.
  • Zimbo666 14.02.2020 20:29
    Highlight Highlight Super, City legt Einspruch ein, kommt davon und am Ende wird Dinamo Baklava irgendwo in Osteuropa für 5 Jahre aus der Europa League ausgeschlossen, damit die Uefa ihr Gesicht wahrt 🤦‍♂️
    • ThePower 14.02.2020 22:26
      Highlight Highlight Dinomo Baklava, hatest wohl Hunger🤣Aber ja, du hast Recht. So wirds wohl laufen..
    • Jekyll & Hyde 14.02.2020 22:39
      Highlight Highlight Waaassss !!! 😳😳😳😳

      #jesuisdinamobaklava
    • Nelson Muntz 15.02.2020 07:51
      Highlight Highlight Es gibt nur ein Dynamo Baklava 🎶🎵🎶
    Weitere Antworten anzeigen
  • cheko 14.02.2020 20:26
    Highlight Highlight Endlich mal richtige Konsequenzen für solche Clubs!! Warte noch auf PSG! Hoffe UEFA zieht’s auch regulos durch 😎
    • The Emperor 14.02.2020 21:16
      Highlight Highlight Die UEFA hat nichts mehr zu melden. Die Sache liegt beim CAS.
    • Amboss 14.02.2020 21:26
      Highlight Highlight Na bei allem Respekt, aber das ist Manchester City. Sorry, aber dieser Verein interessiert nun wirklich niemanden. Darauf kann die UEFA gut verzichten in der CL.
      Ich denke , ManCity ist einfach das Opfer, damit es mal den Anschein macht, die die UEFA handle und gleichzeitig können die wichtigen Vereine, diejenigen, welche die UEFA braucht (PSG, Real, Barcelona etc...) unbehelligt weiterwirken wie bisher...
      "Rigoros durchziehen"... Haha, aber das kannst du knicken...
  • Daniel3 14.02.2020 20:21
    Highlight Highlight Erinnert an Brexit :-)

    Mal schauen ob und wann was passieren wird ...
  • Team Insomnia 14.02.2020 20:18
    Highlight Highlight Juventus wird es freuen.
  • hiob 14.02.2020 20:12
    Highlight Highlight uiuiui! wenn das stimmt, könnte es mit city jetzt ziemlich schnell gehen. de bruyne, aguero und co haben cl-ambitionen und könnten den verein schnell verlassen. pep genau so. mal schauen, am ende müssen sie vielleicht doch nur zahlen. tut denen auch nicht weh. muss pep wirklich die 30mio zahlen, nicht der club? ist schon ein kleiner unterschied. und überhaupt: wie konnten die transfers stattfinden, wenn es verboten war? ist ja nicht so, dass die premier league in einem keller stattfindet..
    • The Emperor 14.02.2020 21:17
      Highlight Highlight Wieso sollte Pep bezahlen müssen? Ist klar, dass es um den Club geht. Pep macht auch nicht die Finanzen.
    • ands 14.02.2020 21:26
      Highlight Highlight Welche Transfers? Es geht um falsch deklarierte Einnahmen.
  • C_P 14.02.2020 20:09
    Highlight Highlight Wenn Geld bald nicht mehr in zig Millionen, nein bald Milliarden den Fussball bewegt, ist das nicht mehr Sportlich, das ist Wettbewerbsverzerrung und.... na ja, die FIFA und UEFA wollen ja auch Millionen verdienen und "weiter verteilen"....... Fairness ???
  • Thurgauo 14.02.2020 20:00
    Highlight Highlight Wird doch wie immer laufen. Rekurs -> Sperre wird aufgehoben und die Busse auf 100'000.- reduziert.
  • Elpampa 14.02.2020 19:58
    Highlight Highlight Dann wird Guardiola im Sommer auch weg sein...
  • Yonko 14.02.2020 19:56
    Highlight Highlight "Manchester City ist enttäuscht, aber nicht überrascht von der heutigen UEFA-Entscheidung", heißt es in einer Mitteilung des Vereins.
    • feuseltier 14.02.2020 20:55
      Highlight Highlight Danke ich kann auch lesen ;)
    • Yonko 14.02.2020 23:04
      Highlight Highlight 😅 bist dann wohl etwas später dazugekommen ;)
  • Ueli der Knecht 14.02.2020 19:53
    Highlight Highlight "Financial Fairplay" im Zusammenhang mit UEFA tönt wie ein schlechter Witz.
    • goschi 14.02.2020 20:52
      Highlight Highlight du verstehst das falsch
      Die UEFA wurde nicht fair an den Finanzen von ManCity beteiligt, das führte zur Klage ;-)
  • Ohmann94 14.02.2020 19:49
    Highlight Highlight Ahahahaha! Soooo geil! Endlich! Endlich werden diese Verstösse von City geahndet! Wurde langsam auch Zeit.
  • Gooner 14.02.2020 19:47
    Highlight Highlight Schauen wir mal, werden doch eh nicht gesperrt am Schluss.
    • DichterLenz 14.02.2020 20:02
      Highlight Highlight Das gibt jetzt mal monatelang Rekurse und Anfechtungen und am Schluss passiert: gar nix.
    • The Emperor 14.02.2020 21:18
      Highlight Highlight Und das wird so sein, weil...?
  • Rexingens 14.02.2020 19:46
    Highlight Highlight Crazy
  • Geff Joldblum 14.02.2020 19:45
    Highlight Highlight Ich glaub's erst, wenn es soweit ist.
  • Ferd Blu 14.02.2020 19:45
    Highlight Highlight Guardiola weg? Denke Er wird gehen. Dürfte nicht so toll sein wenn man tatsächlich keine CL spielt.
  • atorator 14.02.2020 19:43
    Highlight Highlight Ui, da wird aber bald die halbe Champions League ausser Dienst sein. Paris, Real oder Barcelona? Alle raus.

    Gute Chancen für den FC Winterthur.
    • paco95 14.02.2020 20:45
      Highlight Highlight Frag mich echt wo und wie du Einblick in alle diese Bücher bekommen konntest...
    • flo5 14.02.2020 20:47
      Highlight Highlight Dann haben sie das Regelwerk des Financial Fairplay aber nicht verstanden wenn sie Real Madrid da erwähnen.
    • Forest 14.02.2020 21:03
      Highlight Highlight Bei grossen Vereie wie Real sind die meisten Schulden von Darlehen. Financial Fairplay sagt nur man darf nicht mehr ausgeben als man einnimmt. Nimmt Real 500 Mio ein dürfen sie diese auch ausgeben unabhängig von vorherigen Schulden. PSG und City sind da wegen Sponsoren Betrug.

      https://recherche.sportschau.de/footballleaks/allemeldungen/PSG-Financial-Fairplay-und-Infantinos-Einsatz,psg102.html
    Weitere Antworten anzeigen
  • Maliux 14.02.2020 19:41
    Highlight Highlight Welcome to Juventus, Pep Guardiola!
    • The Emperor 14.02.2020 21:19
      Highlight Highlight Ich hoffe eher auf ein Sabbatical. Für die nächsten 10 Jahre.

Interview

Von diesem Berner werden wir noch hören: Gabirano über Geld, seine Eltern und Meditation

Man kennt ihn aus dem Internet. Doch spätestens seit vergangenem Jahr dürfte Gabirano Guinand (21) allen klar gemacht haben, dass sein richtiger Platz auf der Schweizer Comedy-Bühne ist. Dort wird man noch viel von ihm hören.

Gabirano, du bist Internet-Phänomen, Stand-up-Comedian und hast deinen eigenen Podcast. Wenn dich jemand fragt, was du beruflich machst, was antwortest du dann? Gabirano: Das kommt darauf an, wer fragt. Wenn ich will, dass es eine sehr kurze Konversation wird, dann sage ich: Ich bin Basketball-Spieler (lacht). Ansonsten sage ich, dass ich Komiker bin. Komiker also.

Dein Traumberuf? Ich wollte immer ein Komiker sein. Als Kind beobachtete ich die Leute in meinem Umfeld und imitierte sie. Mein …

Artikel lesen
Link zum Artikel