Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07111868 Juventus' Cristiano Ronaldo attends a press conference in Manchester, Britain, 22 October 2018.  Juventus FC will face Manchester United in their UEFA Champions League group H soccer match on 23 October 2018.  EPA/PETER POWELL .

Am Tag vor dem CL-Knüller: Ronaldo im Old Trafford. Bild: EPA

Cristiano Ronaldo: «Meine Anwälte sind zuversichtlich und ich bin es auch»



Cristiano Ronaldo tritt heute Abend (21 Uhr) mit Juventus Turin bei Manchester United an. Bei dem Klub also, wo er seine Weltkarriere nach dem frühen Wechsel aus Portugal lanciert hat. Klar, dass CR7 im Vorfeld der Partie deshalb ein gefragter Mann war. Allerdings wurde der 33-Jährige auch zum Vergewaltigungsvorwurf befragt, welcher vor einigen Wochen öffentlich geworden war.

Ronaldo sagte an der Medienkonferenz vor dem Spiel: «Ich bin ein glücklicher Mann. Wir haben vor zwei Wochen ein Statement abgegeben. Natürlich werde ich nicht lügen, was die Vorwürfe betrifft. Meine Anwälte sind sehr zuversichtlich, und natürlich bin ich es auch.»

abspielen

Cristiano Ronaldos Medienkonferenz vor der Rückkehr zu Manchester United. Video: YouTube/ESPN

«Der Rest berührt mich nicht»

Weiter sagte der Europameister und fünffache Weltfussballer, er versuche, die Untersuchungen gegen ihn nicht zu nahe an sich heran zu lassen. «Ich habe immer ein Lächeln, schliesslich bin ich glücklich. Ich spiele bei einem fantastischen Klub, ich habe eine fantastische Familie, ich bin gesund, ich habe alles. Der Rest berührt mich nicht.»

Im September gab die 34-jährige Amerikanerin Kathryn Mayorga in einem Interview an, Ronaldo habe sie 2009 in Las Vegas vergewaltigt. Der Fussballer sprach von einvernehmlichem Sex. Nachdem die Polizei von Las Vegas ihre Ermittlungen vorläufig eingestellt hatte, nahm sie sie am 1. Oktober wieder auf. Mayorga und Ronaldo hatten sich 2009 aussergerichtlich geeinigt, für ihr Schweigen erhielt die Frau 375'000 Dollar. (ram)

Ronaldos brillante Karriere

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

abspielen

Video: Angelina Graf

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • piedone lo sbirro 24.10.2018 07:52
    Highlight Highlight arrogantes macho gehabe ohne einsicht, kein gewissen und keine empathie - er passt bestens zum verein bei dem er spielt.
    • Hans Franz 24.10.2018 12:01
      Highlight Highlight lege bitte deine Anti Fan Brille ab.
      Mit welchem Verein? RM als die angebliche Tat verursacht wurde oder Juve?

      Einsicht und Gewissen sollte er nur haben wenn er es wirklich getan hat.

      Google mal das Wort Unschuldsvermutung

    • piedone lo sbirro 24.10.2018 12:29
      Highlight Highlight Hans Franz

      "Einsicht und Gewissen sollte er nur haben wenn er es wirklich getan hat.
      Google mal das Wort Unschuldsvermutung"

      375.000 dollar schweigegeld von cr7 an mayorga sind grund genug.
    • piedone lo sbirro 24.10.2018 12:38
      Highlight Highlight Hans Franz

      googeln sie mal juve plus epo, calciopoli, 'ndrangheta usw. und sie werden viel über ihren lieblingsverein erfahren worüber hier nicht berichtet werden darf...
  • eBart! 23.10.2018 11:30
    Highlight Highlight Naja - solange nichts stich- und hiebfest bewiesen ist, hat er recht. Und mit stich- und hiebfest meine ich so dass es vor Gericht genutzt werden kann.
    • Pafeld 23.10.2018 18:19
      Highlight Highlight Wie zum Beispiel ein unterschriebenes Schuldeingeständnis?
    • eBart! 23.10.2018 19:36
      Highlight Highlight Wenn es da ist, sollen es die Medien 1 zu 1 abdrucken.
  • Asmodeus 23.10.2018 10:13
    Highlight Highlight "Ich bin reich und berühmt und jeder kriecht mir in den Arsch. Wir werden dieses Problem schon irgendwie aus der Welt schaffen.

    Notfalls bezahle ich einfach nochmal ein wenig mehr. Who cares? Meine Fans sicher mal nicht, die kümmern sich um nichts ausser Fussball."

    Seine Gedanken mal zitiert.
    • Bene_ 23.10.2018 10:34
      Highlight Highlight Heikel. Niemand ausser den beiden weiss, was wirklich passiert ist. Solche Mutmassungen (auf die eine wie auf die andere Seite) sind hier fehl am Platz
    • Hans Dampf 23.10.2018 10:44
      Highlight Highlight Wow! Ein Gedankenleser!
    • Rosa Vermelha 23.10.2018 10:49
      Highlight Highlight Sei froh spielt Ronaldo nicht bei Bayern, da hättest du jetzt eine Klage wegen Verleumdung am Hals.
    Weitere Antworten anzeigen

Neue Verschwörungstheorie – war Ronaldos Kopfball gegen Atlético doch nicht drin?

Die Torlinientechnologie musste im Champions-League-Achtelfinal zwischen Juventus Turin und Atlético Madrid zeigen, dass der Kopfball von Cristiano Ronaldo zum 2:0 hinter der Linie war. Aber war er das wirklich? Atlético-Fans haben Zweifel und ein Beweis-Video zusammengestellt.

Viele Fussball-Fans trauten am Dienstagabend ihren Augen nicht: Im Achtelfinal-Rückspiel zwischen Juventus Turin und Atlético Madrid in der Champions League zeigte Schiedsrichter Björn Kuipers kurz nach der Pause auf seine Uhr. Er zeigte damit an, dass ein Kopfball von Cristiano Ronaldo die Linie in vollem Umfang überschritten hatte.

2:0 für Juve dank der Torlinientechnologie: Damit hatte der italienische Rekordmeister die Hypothek aus dem Rückspiel bereits nach 48 Minuten wettgemacht, am Ende …

Artikel lesen
Link zum Artikel