Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die strittige Szene: Ronaldo hebt nach dem Tor von Morata den Arm und schaut zum Linienrichter. bild: screenshot youtube

Riesenwirbel um Ronaldos Arm – fordert er bei Moratas Tor tatsächlich Abseits?

Was für eine kuriose Szene: Alvaro Morata trifft für Real Madrid in der Schlussphase zum 2:1-Sieg gegen Bilbao – doch Teamkollege Cristiano Ronaldo hebt die Hand und blickt zum Linienrichter, statt sich zu freuen.



Ein spätes Tor von Alvaro Morata hat Real Madrid gestern Abend gegen Athletic Bilbao einen knappen 2:1-Sieg beschert. Sieben Minuten vor Schluss stochert der Stürmer den Ball im zweiten Versuch in den Kasten. Kollektiver Freudentaumel bei den Königlichen. Naja, fast ... Eine Geste von Cristiano Ronaldo sorgt für viel Verwunderung.

Kaum zappelt der Ball im Netz, hebt CR7, der ebenfalls einschussbereit vor dem Tor steht, den Arm und blickt zum Linienrichter raus – wie ein gegnerischer Verteidiger, der einen Abseitspfiff fordert. Skandal! Auf Twitter hagelt es nach der Partie jedenfalls sofort giftige Kommentare. Aber war es vielleicht gar nicht so, wie es schien?

abspielen

Das Tor von Morata und der gehobene Arm von Ronaldo. Video: streamable

Die merkwürdige Geste würde jedenfalls perfekt zum ramponierten Image des portugiesischen Superstars passen. Kritiker halten Ronaldo seit längerem vor, er sei nur ein egoistischer, selbstverliebter Gockel, der sich ausschliesslich über seine eigenen Tore freut.

Das kommt nicht von ungefähr. Es gibt unzählige Beispiele, in denen der 31-Jährige bei Treffern der Teamkollegen stumm davontrottet, um dann wenig später beim eigenen Erfolgserlebnis überschwänglich zu feiern. Bei einem Treffer eines Teamkollegen ein Abseits zu fordern, würde aber alles Bisherige toppen.

Doch das hat Ronaldo NICHT getan. Vielmehr ist das Heben seines Arms bei Toren seiner Mannschaft eine etwas seltsame Angewohnheit des Portugiesen. Wie der Mirror heute aufzeigt, macht er das bei vielen umstrittenen Treffern seiner Mannschaft. Wohl um den Unparteiischen anzuzeigen, dass das Tor regulär war.

Bild

Champions-League-Final 2014 gegen Atlético: Ronaldo hebt beim Tor von Sergio Ramos in der Nachspielzeit den Arm. bild: screenshot youtube

Bild

LaLiga-Spiel gegen Levante 2016: Ronaldo hebt beim Tor von Borja Mayoral den Arm. bild: screenshot youtube

Abseits hat Ronaldo also definitiv nicht gefordert. Dass er sich nicht mit Morata über den Treffer gefreut hat, muss man ihm gleichwohl vorwerfen. Statt mit dem Teamkollegen den späten Siegtreffer zu bejubeln, zieht CR7 zunächst ziemlich frustriert von dannen. Erst später gesellt er sich zu seinen Teamkollegen.

Sein anfänglicher Frust ist verständlich: In den letzten drei Spielen hat Real Madrid 13 Tore geschossen, nur eines davon hat Ronaldo erzielt. Mit je zwei Toren in sechs Liga- und drei Champions-League-Spielen liegt er derzeit deutlich unter den Erwartungen und seiner Torquote aus den Vorjahren zurück. Und ein Cristiano Ronaldo wird nun mal an seinen Toren gemessen.

Ronaldo wird wegen Lamborghini-Pose verspottet

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mmanser 25.10.2016 16:11
    Highlight Highlight Offside!!!
    Benutzer Bild
  • dgme 24.10.2016 22:44
    Highlight Highlight Trotzdem sympathischer als der kleine Giftzwerg der die gegnerischen Fans als Hu***söhne bezeichnet und das halbe Team, dass, nach einem Flaschenwurf, den sterbenden Schwan spielt, ohne getrofen zu werden.
    • WyclefJean 25.10.2016 00:13
      Highlight Highlight "Ohne getroffen zu werden".

      Ah ja, "das" und "dass" sollte man eigentlich auseinanderhaltsn können.
      Benutzer Bild
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 24.10.2016 18:22
    Highlight Highlight Sein anfänglicher Frust ist verständlich: In den letzten drei Spielen hat Real Madrid 13 Tore geschossen, nur eines davon hat Ronaldo erzielt. Mit je zwei Toren in sechs Liga- und drei Champions-League-Spielen

    immer noch doppelt so viele cl tore wie der fcb...

    • easyViggi 24.10.2016 21:24
      Highlight Highlight Und 2 mehr als alle sonstigen schweizer mannschaften in den letzten 5 jahren...
    • maxi #sovielfürdieregiongetan 24.10.2016 21:44
      Highlight Highlight ja und? es geht ums verhältniss.. basel wird in den himmel gelobt und ronaldo einmal mehr nur schlecht dargestellt auf diesem portal... es zeigt einzig und allein wie unobjektiv hier berichtet wird...
  • hektor7 24.10.2016 17:08
    Highlight Highlight Haters gonna hate...
  • xTuri 24.10.2016 15:42
    Highlight Highlight Der Artikel ist gestern auf Metro.co.uk besser beleuchtet worden. Da wurde dies auch schon diskutiert, jedoch gabs dort noch etwas mehr. Ronaldo hebt erst den Arm und als das Goal als regulär gegeben wurde, danach schlägt Ronaldo frustiert die Hand auf seinen Oberschenkel. Man sieht es im Video ganz, ganz kurz, bevor die Kamera weggeschwenkt wird. Wahrscheinlich weiss nur er, ob er selbst sich wirklich gefreut hat ;-)
  • Der müde Joe 24.10.2016 15:21
    Highlight Highlight Also Torjubel sieht für mich auch anders aus. Aber ich kann mir fast nicht vorstellen, dass Ronaldo hier ein Abseits fordert. Und wenn doch, wäre das also an Selbstverliebtheit wirklich kaum noch zu überbieten!
    • Kyle C. 24.10.2016 16:17
      Highlight Highlight Also wenn es überhaupt einen Fussballer gibt, den die Selbstverliebtheit zu so einer Aktion treiben könnte, dann er. Aber es scheint mir auch für seine Verhältnisse unrealistisch zu sein.

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel