DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05877458 (L-R) Portuguese President Marcelo Rebelo de Sousa, Portuguese Prime Minister Antonio Costa, and Portuguese soccer player Cristiano Ronaldo share a light moment in front of a Ronaldo bust during a naming event at Madeira's airport in Santa Cruz, Madeira island, Portugal, 29 March 2017. The Madeira International Airport was offically named to Cristiano Ronaldo Airport in honour to Cristiano Ronaldo who was born and raised on Madeira.  EPA/GREGORIO CUNHA

Cristiano Ronaldo betrachtet sein «Ebenbild», das als Büste auf dem Flughafen der Blumeninsel Madeira zu sehen ist. Bild: EPA/LUSA

Nach DIESER Ronaldo-Büste hat der gleiche Künstler sich nun an Bale versucht ... 😱



Bildhauer Emanuel Santos musste vor einigen Wochen viel Kritik einstecken für seine Arbeit. Schliesslich gleicht seine Büste, die Cristiano Ronaldo zeigt, nur entfernt dem portugiesischen Fussballer.

Nun hat Santos wieder zugeschlagen: Mit einer Büste für Gareth Bale, Ronaldos Teamkollege bei Real Madrid.

Heute hat Santos sein Werk der Öffentlichkeit präsentiert. In Cardiff, das in zweifacher Hinsicht ein passender Ort dafür ist. Einerseits findet dort am Samstag der Final der Champions League zwischen Real Madrid und Juventus Turin statt. Und andererseits ist Bale natürlich der Star der walisischen Fussball-Nati.

Und wie sieht sie nun aus, die Büste, die rund 30'000 Franken gekostet hat? So:

A bust of Real Madrid and Wales soccer player Gareth Bale, created by Emanuel Santos, the artist behind the recent Cristiano Ronaldo bust at Madeira airport, is placed on display after being unveiled in Cardiff, Wales Wednesday May 31, 2017, ahead of this weekend's Champions League final between Real Madrid and Juventus. (Geoff Caddick/PA via AP)

Links im Hintergrund: Basels Renato Steffen, von dem mutmasslich noch keine Büste existiert. Bild: AP/PA

«Mein Traum ist wahr geworden»

Bales Bronzebüste ist rund 40 Kilogramm schwer. Insgesamt 264 Stunden lang beschäftigte sich Santos, der Teilzeit auf dem Flughafen der Ronaldo-Insel Madeira arbeitet, damit.

Artist Emanuel Santos, wipes a bust of Real Madrid and Wales soccer player Gareth Bale that he created, after it was placed on display in Cardiff, Wales Wednesday May 31, 2017, ahead of this weekend's Champions League final between Real Madrid and Juventus.  Santos is the artist behind the controversial recent Cristiano Ronaldo bust at Madeira airport. (Geoff Caddick/PA via AP)

Nochmals polieren: Emanuel Santos in Cardiff. Bild: AP/PA

Der Künstler äusserte sich im Rahmen der Enthüllung auch zur Kritik an seinem Ronaldo. «Ich habe keine Probleme damit, wenn man Witze darüber macht», sagte Santos zur Daily Mail. «Viele mögen die Büste nicht, weil sie nicht exakt aussieht wie Cristiano Ronaldo. Denen versuche ich zu erklären, dass es sich halt nicht um ein Foto handelt.» Er sei mittlerweile eine kleine Berühmtheit, Leute würden Selfies mit ihm schiessen: «Mein Traum ist wahr geworden.» (ram)

Für immer unvergessen! Diese Sportler gibt's als Statue

1 / 32
Für immer unvergessen! Diese Sportler gibt's als Statue
quelle: ap / johan nilsson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel