Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Constantin Sion Vanins FIFA 16

So nicht, Andris Vaņins! Christian Constantin hat genug und wechselt sich selbst ein.
screenshot: sandro zappella

FIFA 16 ist draussen und wir haben uns so richtig ausgetobt: «CC» wechselt sich selbst ein, Granit Xhaka ballert auf seinen Coach

Das Warten hat ein Ende: Seit heute ist FIFA 16 in den Läden verfügbar. Wir haben den Fussballsimulator getestet und dabei tief in der Klischeekiste gewühlt. Hier sind 16 Beweise, wie realistisch das Game tatsächlich ist.  



Barcelona hat Tiki-Taka

Animiertes GIF GIF abspielen

Real Madrid hat Ronaldo

Animiertes GIF GIF abspielen

Bayern hat Manuel Neuer

Animiertes GIF GIF abspielen

Deutschland hat auch Manuel Neuer – und Dusel

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Schiedsrichter hat einen Freistossspray

Animiertes GIF GIF abspielen

Thun hat Sandro Wieser

Animiertes GIF GIF abspielen

Sion hat ein Goalieproblem

Animiertes GIF GIF abspielen

«CC» hat die Lösung für das Goalieproblem – er war ja einst selber NLA-Torhüter

Animiertes GIF GIF abspielen

Lord Bendtner hat ALLES

Nicklas Bendtner

Liverpool hat eine super Transferpolitik

Liverpool Vaso Vasic

David de Gea hat sein Herz schon bei Real Madrid

Animiertes GIF GIF abspielen

Frauenfussball hat ein Timingproblem

Animiertes GIF GIF abspielen

Frauenfussball hat ein Abschlussproblem

Animiertes GIF GIF abspielen

Gladbach hat einen neuen Coach. Granit Xhaka hat keine Freude daran 

Animiertes GIF GIF abspielen

Robert Lewandowski hat Torhunger

Lewandowski Wolfsburg

Arturo Vidal hat keine Lust auf FIFA 16. Er bevorzugt GTA V

Animiertes GIF GIF abspielen

Das sind die 50 besten Spieler in FIFA 16

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Aareschwumm 25.09.2015 19:51
    Highlight Highlight Bitte auch mit dem NHL 16 machen 😁
  • nilyboy 24.09.2015 13:27
    Highlight Highlight Dany Wiler fehlt einfach als Kommentator!!😢😢😉😉
  • DerWeise 24.09.2015 13:04
    Highlight Highlight Einmal PES 2016 spielen und rührst Fifa nie mehr an.
  • Xi Jinping 24.09.2015 11:22
    Highlight Highlight Erste Sahne watson ;) super Artikel hahaha
  • Louie König 24.09.2015 10:23
    Highlight Highlight Woohooo, Herbst du kannst kommen. Der Witz ist beim Fifa jedes Jahr, dass das Spiel schon einen Tag früher im Laden steht. Gestern schon im ID gesehen.
  • Cityslicker 24.09.2015 10:13
    Highlight Highlight Ähem.... - "Breaking News" ??!
  • maxi 24.09.2015 10:06
    Highlight Highlight Punkt 16 😂😂😂😂

«Pferdeschwänze statt Eier» – dieser Spot der DFB-Frauen geht gerade viral

«Weisst du eigentlich, wie ich heisse?», fragt die deutsche Nationalspielerin Alexandra Popp am Anfang des 90-sekündigen Werbevideos, in dem die Spielerinnen des deutschen Nationalteams der Frauen die Zuschauer kalt erwischen.

Zuschauer, die hat der Spot viele: Erstmals ausgestrahlt wurde das Video am Dienstagabend vor der Tagesschau im ARD. Mittlerweile geht der Clip auch im Internet rum, denn er enthält einige knackige Aussagen. «Seit es uns gibt, treten wir nicht nur gegen Gegner an, …

Artikel lesen
Link zum Artikel