Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Fläschchen, die für Probleme sorgen. bild: berlinger

Olympia droht Doping-Skandal, weil sich diese Fläschchen öffnen lassen

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) lässt mögliche Probleme mit den neuen Urin-Probenflaschen untersuchen. Das sorgt kurz vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang für Verunsicherung.



Wie die WADA mitteilte, wurde sie vom Analyselabor in Köln am 19. Januar informiert, dass die Flaschen beim Einfrieren einer Probe manuell geöffnet werden könnten. Die Behälter waren nach dem Doping-Skandal in Russland neu gestaltet worden.

«Die WADA erkennt, dass diese Situation, wenn sie bestätigt wird, Bedenken und Fragen aufwerfen wird», heisst es in der Mitteilung. Die Flaschen werden von der Firma Berlinger aus Ganterschwil SG hergestellt.

Bei einer Dopingkontrolle werden jeweils zwei Flaschen benötigt, für eine A- und eine B-Probe. Die B-Probe wird eingefroren und nur genutzt, wenn ein Athlet die Analyse der A-Probe anzweifelt.

abspielen

So bewirbt der Hersteller sein Produkt. Video: YouTube/Berlinger & Co. AG

Bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi waren Dopingproben russischer Athleten geöffnet und der Inhalt gegen sauberen Urin ausgetauscht worden. Als Konsequenz aus den Manipulationen wurde das Nationale Olympische Komitee Russlands von den Spielen in Pyeongchang suspendiert. Das IOC gewährt jedoch 169 individuell geprüften russische Athleten das Startrecht unter neutraler Flagge. (ram/sda/dpa)

Prominente Sportler von A bis Z, die mit Doping erwischt wurden

«Pflogging»: Gut für die Umwelt und und die Gesundheit

abspielen

Video: srf

Anti-Doping-Agentur will Russland aus dem Leichtathletik-Verband werfen – diese 5 Punkte werden vorgeworfen

Link zum Artikel

Die 4 wichtigsten Fragen zu Meldonium: So dopte Scharapowa – und so wirkt das Dopingmittel

Link zum Artikel

«Ja, ich würde es hinkriegen, einen Athleten so zu dopen, dass er durch die Kontrolle kommt»

Link zum Artikel

Die innere Zerrissenheit von uns Sportfans, die die Schnauze voll haben müssten – und doch fleissig weiterschauen

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Greta Thunberg erhält exzellentes Schulzeugnis

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Imfall 29.01.2018 11:27
    Highlight Highlight schaut ikarus auf netflix !!!


    einfach wahnsinn
  • walsi 29.01.2018 11:07
    Highlight Highlight Man sollte eigentlich meinen, dass es im Jahre 2018 möglich ist sicher Flaschen herzustellen. Aber vielleicht ist das such gar nicht gewollt. Ein Schelm der Böses dabei denkt.
    • goschi 29.01.2018 12:51
      Highlight Highlight man kann auch in jedem Scheiss ne veerschwörung sehen

      oder es ist die simple, gewöhnliche Inkompetenz...
    • walsi 29.01.2018 13:52
      Highlight Highlight Man könnte meine Bemerkung auch mit Humor sehen und sie nicht so ernst nehmen. 😉

Der Halbfinal-Kracher Federer – Nadal in Zahlen

Es ist das Spiel der Spiele, nicht nur aus Schweizer Sicht: Roger Federer fordert im Halbfinal der French Open Rafael Nadal heraus, den unbestrittenen König von Paris. Wie gross sind seine Chancen?

Roger Federer und Rafael Nadal treffen am Freitag (ab 12.50 Uhr im watson-Liveticker) im Halbfinal der French Open in Paris bereits zum 39. Mal aufeinander. Seit dem Beginn der Profiära gibt es nur zwei Duelle, die öfter ausgetragen wurden: Novak Djokovic gegen Nadal (54) und Djokovic – Federer (47).

Doch keine andere Partie hat eine solche Ausstrahlung wie das Duell Federer gegen Nadal, das vor 14 Jahren erstmals an einem Grand-Slam-Turnier stattfand. Der damals 19-jährige Spanier feierte im …

Artikel lesen
Link zum Artikel