Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ZSC mit Hammerduell gegen finnischen Leader – das sind die Achtelfinals der CHL



Die Spiele

Der EV Zug trifft auf den deutschen Serienmeister Red Bull München. Der SC Bern kriegt es mit den Schweden aus Malmö zu tun. Das wohl schwierigste Los haben die ZSC Lions gezogen: Sie treffen auf den finnischen Leader aus Oulu. Der HC Lugano muss gegen den zweifachen CHL-Sieger aus Frölunda bestehen. 

Die Hinspiele werden am 6. November ausgetragen. Die Rückspiele finden am 20. und 21. November statt. Das erstgenannte Team hat Heimrecht im Rückspiel.

Die Achtelfinals der Champions Hockey League

EV Zug – Red Bull München
Tappara Tampere – Kometa Brünn
Malmö Redhawks – SC Bern
Frölunda Indians – HC Lugano
Kärpät Oulu – ZSC Lions
Skellefteå AIK – Storhamar Hamar
Red Bull Salzburg – Rouen Dragons
HC Pilsen – HC Bolzano

Der Playoff-Baum

Damit steht auch der Playoff-Baum bis zum Finale hin bereits fest. Im Viertelfinal wäre ein Schweizer Duell zwischen dem EV Zug und dem SC Bern möglich. Im Halbfinal auf derselben Seite dann eine Partie gegen den ZSC.

Der HC Lugano steht in einem äusserst schwierigen Viertel. Siegt man gegen Frölunda Göteborg, so wartet danach entweder der finnische Vertreter Tappara Tampere oder Kometa Brünn aus Tschechien.

Bild

bild: champions hockey league

Die Schweizer Trikots in der Champions Hockey League 18/19

Eishockey-Saison 2018/19

Langnau: Der Hockey-Himmel die Limite und der Playoff-Final das Ziel? Ja, warum nicht?

Link zum Artikel

So muss Playoff! Danke den Hobby-Spielern für diese Hitchcock-Serie

Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

Sunrise kauft UPC – und am Ende zahlen die Sport-Fans die Zeche

Link zum Artikel

Diese 4 Stärken machen die Tampa Bay Lightning zum besten Team der NHL

Link zum Artikel

Mirco Müller fliegt kopfvoran in die Bande: «Er ist ansprechbar und kann alles bewegen»

Link zum Artikel

Niklas Schlegel, der neue Marco Bührer

Link zum Artikel

«Wo die wilden Spielerhändler schaffen» – Zug auf dem Weg zur Nummer 1 im Land

Link zum Artikel

Biel-Manager Daniel Villard: «Unser Budget ist zu klein, um immer Titelkandidat zu sein»

Link zum Artikel

«Es war kein finanzieller Entscheid» – Grégory Hofmann erklärt seinen Wechsel zum EV Zug

Link zum Artikel

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ketchum 19.10.2018 18:22
    Highlight Highlight Die Norweger sind uns aus dem Weg gegangen
  • Saasi 19.10.2018 16:38
    Highlight Highlight Alle NLA Teams haben grosse Chancen. Ich bin mir sicher dass mindestens drei CH Vereine im VF sein werden.
    Die NLA hat gegenüber den anderen Top Ligen seit letzter Saison aufgeholt, auch die schwedischen Vereine sind nicht mehr besser. Bin jetzt sogar etwas optimistisch und schreibe dass ale Vier NLA Teams im VF sein werden.
    Und ja, ein Schweizer Halbfinale wäre absolut super, dann ist mind ein Schweizer Team im Final. Bin alles andere als ZSC Fan, aber die haben mich vom Tempo und Intensität am meisten überrascht. Gegen den souveränen Leader Vienna Cap so klar gewinnen schaffen nicht alle!
  • goldmandli 19.10.2018 16:21
    Highlight Highlight Zug hat wohl das einfachste Los gezogen. Zurich stünde bei einem allfälligen 1/8 Finalgewinn wohl bereits mit einem Bein im Halbfinal (jaja, nicht unterschätzen, aber Salzburg und Rouen sind gut machbar). Bin gespannt. Ein Schweizer Halbfinal wäre der Hammer.
  • kupus@kombajn 19.10.2018 13:39
    Highlight Highlight Ups! Ich glaube, Z hat da den schwierigsten Gegner erwischt.

    Wünsche dem (ehemaligen) Kantonsrivalen gutes Gelingen und beim Heimspiel volles Haus.
    • Realmasterofdesaster 19.10.2018 20:43
      Highlight Highlight Zum ersten Abschnitt, stimme absolut zu...

      Und zum 2... ich empfinde seit dem Abstieg unseres Kantonsrivalen, von der rivalisierenden Fangemeinden, sehr viel Wohlwollen gegenüber uns... ihr seit alle herzlich eingeladen die Halle ganz zu füllen und Wick/Hollenstein aka Zät zu unterstützen 😂😉☺️
    • kupus@kombajn 20.10.2018 00:03
      Highlight Highlight Auch wenn wir ja alle Zürcher sind, so weit wollen wir dann doch nicht gehen 😉
    • Realmasterofdesaster 20.10.2018 00:21
      Highlight Highlight Comm‘on 🤟
    Weitere Antworten anzeigen
  • Züzi31 19.10.2018 12:33
    Highlight Highlight Übel, so ziemlich der einzige Gegner den ich nicht wollte. Sau gute Mannschaft und dann auch noch am A der Welt.
    • chnobli1896 19.10.2018 13:20
      Highlight Highlight Absolut. Lugano hats nicht wirklich besser erwischt.

      Aber wir sehen uns (wieder) im Finale (CHL oder NLA) ;-)!
    • der Mann 19.10.2018 13:43
      Highlight Highlight Lugano hat meiner Meinung das härtere Gesamtlos, da nach Oulu der Weg für die Lions machbar ist...
    • Züzi31 19.10.2018 13:58
      Highlight Highlight Bringt nicht viel, wenn man den nächsten Gegner nicht bezwingt.
    Weitere Antworten anzeigen

Erster Playoff-Heimsieg der Geschichte! Langnau erzwingt siebtes Spiel gegen Lausanne

» Alles zum längsten Spiel der Schweizer-Hockey-Geschichte gibt es hier.

Die SCL Tigers erkämpfen sich mit einem 4:2 den ersten Playoff-Heimsieg über Lausanne und damit ein siebtes und entscheidendes Spiel um den Einzug in die Playoff-Halbfinals am Samstag in Lausanne.

Harri Pesonen stellte mit dem Treffer zum 4:2 ins leere Tor 61 Sekunden vor Spielende den Sieg der Emmentaler sicher. Nolan Diem war mit dem 3:1 (38.) der Siegtorschütze für die defensiv stabilen und offensiv kaltblütigen …

Artikel lesen
Link zum Artikel