Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland players celebrate after their win over Sweden in a quarterfinal of the IIHF world junior hockey championships in Victoria, British Columbia, Wednesday, Jan. 2, 2019. (Joel Marklund/Pool Photo via AP)

Die Schweiz jubelt über den Halbfinaleinzug an der U20-WM – auch dank Christian Wohlwend. Bild: AP/Pool Bildbyrån

Der Mann hinter dem U20-Erfolg ist ein bisschen wie Arno Del Curto

Christian Wohlwend hat die Schweizer U20- Nationalmannschaft sensationell in den WM-Halbfinal gecoacht. Der Bündner gilt als grosses Trainertalent

Marcel kuchta / ch media



Sandro Schmid wusste gar nicht, wie ihm geschieht. Der Stürmer der Malmö Redhawks wurde auf der Spielerbank von seinem Trainer fürchterlich zusammengefaltet. Dabei führte die Schweiz im WM-Viertelfinal gegen Schweden mit 2:0, stand kurz vor der Sensation.

Christian Wohlwend aber war sauer auf seinen Schützling, weil dieser mit seiner Linie in der Schlussphase des Spiels ein unnötiges Offside provoziert hatte und sich somit das Geschehen wieder vor das Tor der Schweizer verlagerte.

Wenn man Christian Wohlwend in diesem Moment beobachtete, dann fühlte man sich sofort an einen der grössten Schweizer Eishockey-Trainer erinnert: Arno Del Curto. Der Ende November nach über 22 Jahren von seinem Amt als HC-Davos-Trainer zurückgetretene Engadiner konnte, wenn es die Situation erforderte, auch zur emotionalen Furie mutieren. Aber genauso, wie Del Curto seine Spieler nach einer verbalen Abreibung wieder in die Arme schliessen konnte, beherrscht auch Christian Wohlwend das Prinzip von Zuckerbrot und Peitsche perfekt. Hart sein, aber gleichzeitig auch viel Liebe geben. Das ist die grosse Kunst des Coachings. Vor allem bei der Zusammenarbeit mit jungen Spielern.

Der Akribiker

Wohlwend stammt – und das ist noch eine Parallele – wie Arno Del Curto aus dem Engadin. Doch die Gemeinsamkeiten hören bei Charakter, Leidenschaft und Herkunft auf. War die Davoser Trainerlegende kraft seiner Erfolge und seines Wesens mehrheitlich ein Alleinunterhalter, der in seinem eigenen Universum bestens funktionierte, so betont Christian Wohlwend bei jeder Gelegenheit, wie wichtig ihm der Teamgedanke ist. Wie sehr er seine Energie auf seine Kernkompetenz, die taktische Akribie, konzentrieren möchte.

abspielen

Der TV-Sender «MySports» porträtiert Christian Wohlwend. Video: YouTube/MySports

Das grosse Erfolgsgeheimnis der aktuellen Schweizer U20-Auswahl ist, dass nicht nur die Spieler auf dem Eis perfekt funktionieren, sondern auch der Trainerstaff. Wohlwends Assistenten Tommy Albelin und Paul Di Pietro kümmern sich um Unterzahl- und Überzahlspiel. Goalietrainer Peter Mettler sorgt dafür, dass überragende Leistungen wie jene von Luca Hollenstein im Viertelfinal gegen die Schweden möglich sind.

Und dazu kommt noch der Off-Ice-Coach, Ex-Bachelor Janosch Nietlispach, der die Spieler mental perfekt einzustellen vermag.

Die Lernfähigkeit

Gerade punkto mentaler Vorbereitung zeigt sich die Lernfähigkeit und Flexibilität von Christian Wohlwend. Er vermag aus schlechten Erfahrungen die richtigen Konsequenzen zu ziehen. Im vergangenen Jahr zeigte die Mannschaft nach dem entscheidenden 5:4-Sieg gegen Dänemark im letzten Gruppenspiel gegen die bereits eliminierten Finnen eine fürchterliche Leistung, weil die Spieler im Kopf nicht mehr bereit waren.

Switzerland’s head coach Patrick Fischer, right, and his assistant coach Christian Wohlwend speak during a training session during the Ice Hockey World Championship in Paris, France on Wednesday, May 17, 2017. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Christian Wohlwend gehört zu Patrick Fischers Coachingteam bei der A-Nationalmannschaft. Bild: KEYSTONE

Die Folge? Man beschloss, einen Off-Ice-Coach zu engagieren. Christian Wohlwend wird hierzulande immer noch ein wenig unterschätzt. Dabei ist sein Erfahrungsrucksack schon beträchtlich gefüllt. Aktuell steht der 41-Jährige bereits zum achten Mal (!) an einem Titelturnier hinter der Schweizer Bande.

Er ist als Assistent ein integraler Bestandteil des Coachingteams der A-Nationalmannschaft unter Cheftrainer Patrick Fischer. Es überrascht nicht, dass er in der Szene als grosses Trainertalent gehandelt wird, das bald mal auch für ein Klubteam interessant werden könnte

Momentan steht aber die aktuelle U20-WM im Fokus. In der Nacht auf Samstag (2 Uhr) kommt es zum Halbfinal-Duell gegen Finnland. Emotionale Feuerwerke inklusive.

abspielen

Wir sind Menschen, wir sind Liebe, wir sind Energie. Christian Wohlwend im Interview mit den kanadischen Medien. Video: YouTube/TSN

U20-Weltmeisterschaft, Halbfinals

22 Uhr: Russland – USA
2 Uhr: Schweiz – Finnland

«MySports One» überträgt den Schweizer Halbfinal komplett live. Den ersten Halbfinal zeigen sie im Anschluss an die National-League-Berichterstattung des Abends.

33 prägende Momente des Sportjahrs 2018

Eishockey in Übersee – Geschichten aus der NHL

Hockey-Fan hämmert so lange an die Scheibe der Strafbank, bis sie zerbricht 🙈

Link zum Artikel

Die 8 wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen NHL-Team in Seattle

Link zum Artikel

Tobias Geissers Weg in die NHL führt über den Umweg der Schoggi-Stadt Hershey

Link zum Artikel

«Ad-Meier-able» – Timo Meier hat jetzt mehr Tore erzielt als Sidney Crosby

Link zum Artikel

Der Blockbuster-Trade des Spätsommers ist Tatsache: Erik Karlsson stösst zu San Jose

Link zum Artikel

Köstlich, wie Max Paciorettys Kinder auf den Trade zu Vegas reagieren

Link zum Artikel

NHL-Stars in Bern – beim Prospect Camp der Nati gehen Fan-Träume in Erfüllung

Link zum Artikel

NHL-Scout Thomas Roost warnt: «Die besten Coaches sollen nicht Profis trainieren»

Link zum Artikel

«Na Kids, wer sieht besser aus: Roman Josi oder P.K. Subban?»

Link zum Artikel

Die Legalisierung von Cannabis in Kanada sorgt in der NHL für rauchende Köpfe

Link zum Artikel

Spengler-Cup-Kultgoalie zeigt in der NHL einen Save für die Geschichtsbücher

Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link zum Artikel

Höchste Zeit, dass mal ein ganzer Fanblock die Schiedsrichter anfeuert

Link zum Artikel

NHL kurios: Manchmal musst du dein Team mitten im Spiel ohne Abschied verlassen

Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Italian Stallion 05.01.2019 23:27
    Highlight Highlight Lustiges Schweizer-Englisch, trotzdem himmeltraurig, wie er Wyss zusammengestaucht hat. Völlig deplaziert und zu jenem Zeitpunkt völlig unangebracht. Schade eigentlich.
  • Lacrossedude 04.01.2019 23:34
    Highlight Highlight I sink we thinking 🌊🌊⛵️🌊🌊
  • Kolinstädter 04.01.2019 22:34
    Highlight Highlight Ich hätt da noch etwas für das Best-of-Wolwo-Box-Set 🙊😂🤣

    https://twitter.com/SVTSport/status/1080457530319491072
  • plaga versus 04.01.2019 21:31
    Highlight Highlight Ich glaube, so einer wie er kann kein Klubteam coachen, der würde zugrunde gehen und sein Team bald verlieren. Siehe Schläpfer, Kossmann und Konsorten....
  • Tikkanen 04.01.2019 20:16
    Highlight Highlight ...Wolwo isch ä geilä Siech👍🏻In Bern haben Bündner massgebend zum Erfolg des „alten SCB“ beigetragen (Toto, Cuppola, Dekumbis, Vrabec etc.) Also könnte das ganze so ablaufen: Falls Käru den🏆nicht holt übernimmt Arno. Wolwo wird als sein Assistent fungieren und nebenbei die U20 führen. Als Arno’s Assistent kann der Wolwo ideal auf seine kommende Schlüssel Rolle als Coach in Europas wichtigstem Hockeyunternehmen vorbereitet werden🤔
    2021 (der SCB wird 90i!!) wird AdC 65 und verlässt als zweifacher SCB-Meistertrainer die Bühne, Wolwo wird ihn ersetzen und die Hockeymaschine🐻führen😋
    • Tikkanen 04.01.2019 20:30
      Highlight Highlight ...Potzheilandtonner würden die beiden Bündner den Tempel rocken🤔Fertig wäre das nah dis nah lästige Resultathockey, endlich wäre wieder Powerhockey in Europas Hockeyhauptstadt🐻 zu sehen😋🍻

      Hopp🇨🇭🥇
  • supergurke22 04.01.2019 19:57
    Highlight Highlight Darum gehört er zum HCD ;)

Kein Witz: Arno Del Curto ab sofort Trainer der ZSC Lions!

Paukenschlag im Schweizer Eishockey: Die ZSC Lions trennen sich von Trainer Serge Aubin und ersetzen ihn durch den langjährigen Davos-Trainer Arno Del Curto.

22 Jahre lang war Arno Del Curto Trainer des HC Davos, er führte die Bündner zu sechs Meistertiteln. Ende November trat er zurück – nun ist er bereits wieder als Eishockeytrainer auf höchster Ebene tätig.

Der 62-jährige Del Curto übernimmt per sofort und bis Ende Saison die ZSC Lions, die gestern 1:2 nach Verlängerung gegen Davos verloren hatten und sich nach wie vor im Strichkampf befinden. Für Del Curto ist es eine Rückkehr ins Hallenstadion: Dort war er schon zwischen 1991 und 1993 Trainer.

Sein …

Artikel lesen
Link zum Artikel