Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Spieler von Bern und Servette liefern sich eine Schlaegerei waehrend dem Eishockey National League Spiel zwischen dem SC Bern und den HC Genf-Servette, am Dienstag 13. November 2018, in der Post Finance Arena in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Die Spieler der beiden Teams lassen die Fäuste sprechen. Bild: KEYSTONE

Mehr Strafen gab es diese Saison nie! Bei Berns Kantersieg gegen Genf flogen die Fetzen

148 Strafminuten sammelten die Spieler des SC Bern und von Servette Genf am Dienstagabend. Der 7:0-Kantersieg des SCB war damit die Partie mit den meisten Strafen in dieser Saison.



Daniel Rubin reichte es. Als Servette bei Spielmitte schon 0:4 hinten lag und damit klar war, dass auch das siebte Auswärtsspiel der Saison verloren gehen würde, checkte der Genfer seinen Gegenspieler Eric Blum in die Bande. Eine Aktion mit Nachspiel: Berner und Genfer gaben sich ordentlich auf den Helm.

Als sich die Gemüter beruhigt hatten, fällten die Refs ihr Urteil. Je drei Spieler beider Mannschaften wurden bestraft:

Habe ich da etwa wirklich behauptet, die Gemüter hätten sich beruhigt? Haha, guter Witz! Es ging nur wenige Minuten später im gleichen Stil weiter: Andrew Ebbett und Eliot Berthon waren die Hauptakteure der nächsten Massenschlägerei. Phasenweise sassen je vier Spieler auf der Strafbank.

Play Icon

Die sieben Berner Tore. Video: YouTube/MySports

Am Ende standen 148 Strafminuten auf dem Matchblatt – so viele wie noch nie in dieser Saison. Bisheriger Liga-Höchstwert waren die 118 Strafminuten, welche sich beim 3:2-Sieg des EHC Biel über den HC Lugano am 19. Oktober angehäuft hatten.

«Obwohl es so viele Strafen gab, konnten wir uns gut aufs Spiel konzentrieren», sagte Berns Alain Berger, der das 2:0 erzielt hatte und das Eis mit 2+10 Strafminuten verliess. Manchmal habe auch das Team die Übersicht verloren, wer in die Kühlbox müsse und wer nicht, gab Berger im SCB-TV mit einem Schmunzeln zu. Bern bleibt dank dem hohen Sieg auf Rang 2 hinter Leader Biel, Servette liegt nach wie vor ausserhalb der Playoffs auf Rang 10. (ram)

Die Tabelle der National League:

Image

Nico Franzoni schaut zum ersten Mal «Der Bachelor»

Play Icon

Video: watson/Angelina Graf

NLA-Strafenkönige seit 2001

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link to Article