Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung

Vancouver (mit Bärtschi und Weber)  – Chicago Blackhawks 0:4

Auch die Vancouver-Schweizer können ihn nicht stoppen: Kane skort im 26. Spiel in Folge



Die Vancouver Canucks verlieren mit Sven Bärtschi und Yannick Weber das erste von sechs aufeinander folgenden Auswärtspartien. In Chicago unterliegen sie mit 0:4.

Chicago erzielte drei Tore im letzten Drittel und zwei davon in der letzten Minute. Die Partie verlief deutlich ausgeglichener als das Resultat vermuten lässt. Yannick Weber hatte im Mitteldrittel eine gute Chance zum 1:1, die aber Chicagos Goalie Corey Crawford vereitelte.

Die Parade von Crawford gegen Weber.
nhl.com

Das 1:0 durch Duncan Keith war in der 12. Minute im Powerplay gefallen. Patrick Kane konnte sich dabei einen Assist zuschreiben lassen und skorte damit im 26. Spiel in Folge. Eine längere Serie stellte zuletzt der Schwede Mats Sundin mit den Quebec Nordiques in der Saison 1992/93 auf.

Patrick Kane skort im 26. Spiel in Folge.
nhl.com

Der Zürcher Goalie Reto Berra kam für die Colorado Avalanche beim 3:1-Sieg in St. Louis nicht zum Einsatz. (si)

Schweizer Meilensteine in der NHL

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article