Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

World Cup of Hockey, Gruppe A

USA – Europa 0:3 (0:1, 0:2, 0:0)

Kanada – Tschechien 6:0 (3:0, 2:0, 1:0)

Sep 17, 2016; Toronto, Ontario, Canada; Team Europe defenseman Roman Josi (59) celebrates a goal with teammate Dennis Seidenberg (44) during the second period of the preliminary round play in the 2016 World Cup of Hockey at Air Canada Centre. Mandatory Credit: Nick Turchiaro-USA TODAY Sports

Starke Bilanz: Josi stand bei allen drei Treffern seines Teams auf dem Eis. Bild: X02835

Team Europa überrascht zum Auftakt des World Cup of Hockey mit 3:0-Sieg über die USA



Zum Auftakt des World Cup of Hockey hat das Team Europa überraschend klar die USA geschlagen. Im Air Canada Centre in Toronto siegte die von Ralph Krueger gecoachte Auswahl mit Spielern aus acht Nationen mit 3:0.

Der Slowake Marian Gaborik hatte die Europäer im Startdrittel schon früh in Front gebracht (5.).

Gaborik mit dem ersten Treffer des Turniers.

Im Mitteldrittel hatte dann Leon Draisaitl seinen grossen Auftritt. Nach einem blitzschnellen Konter und einem Doppelpass mit Nino Niederreiter erzielte der 20-jährige Deutsche das 2:0 in der 25. Minute.

Play Icon

Draisaitl – Niederreiter – Draisaitl – Tor! Video: streamable

Nachdem den Amerikanern ein Tor aberkannt wurde, schlug es abermals in ihrem Kasten ein. Mit dem Franzosen Pierre-Edouard Bellemare war ein Akteur aus einer dritten Nation erfolgreich (39.). Die Europäer zeigten sich gnadenlos effizient: Aus bloss neun Torschüssen machten sie drei Tore.

Das 3:0 durch Bellemare.

Niederreiter wurde trotz seines Assists kaum eingesetzt. Verteidiger Roman Josi brillierte mit einer Plus-3-Bilanz – der Berner stand also bei sämtlichen drei Toren auf dem Eis. Assistenz-Captain Mark Streit spielte solide, Luca Sbisa dagegen war überzählig.

Im zweiten Gruppenspiel gewann Turnier-Gastgeber Kanada in der Nacht auf Sonntag gegen Tschechien gleich mit 6:0. Matchwinner war Superstar Sidney Crosby (Pittsburgh), der ein Tor und zwei Assists zum Kantersieg beisteuerte. Brad Marchand (Boston) kam ebenfalls auf drei Punkte. Den Shutout feierte Goalie Carey Price (Montreal) – er musste nur 20 Schüsse abwehren.

In der Gruppe B kommt es morgen zu den ersten Partien: Russland – Schweden und Finnland – Team Nordamerika. Letzteres ist eine U23-Auswahl aus kanadischen und amerikanischen Spielern. Die ersten beiden Teams jeder Vierergruppe kommen in die Halbfinals. (ram/trs)

Die besten Spieler in NHL 17

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link to Article

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link to Article

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link to Article

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link to Article

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link to Article

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link to Article

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link to Article

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link to Article

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link to Article

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link to Article

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link to Article

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link to Article

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link to Article

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link to Article

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link to Article

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link to Article

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link to Article

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link to Article

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link to Article

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link to Article

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • schibu73 18.09.2016 19:36
    Highlight Highlight Ich versuchte das Spiel anzusehen , keine Stimmung im Stadion, nur Stille. Ich versuchte mich für Team Europe zu begeistern, doch kamen dankende Gefühle auf. Wenn ein Team Schweiz dabei gewesen wäre. Wäre da mehr drin gewesen. Alle Fans von dem Anlass, sagt es braucht nationale Teams. Außer die null hat Angst vor nicht Nil Spielern zu scheitern
    0 3 Melden
  • welefant 18.09.2016 17:11
    Highlight Highlight Uff, und bitte lasst einen anderen ran als fetscherin! Fussball macht er gut, aber eishockey??
    3 0 Melden
    • Turist 18.09.2016 23:31
      Highlight Highlight Dann schau doch auf Sport1. Die übertragen jeden Abend ein Spiel....
      3 1 Melden
  • Bätzi 18.09.2016 10:46
    Highlight Highlight Ich habe das erste und zweite drittel verfolgt. Hockey-technisch sehr interessant da wir uns das schnellere Hockey auf der kleineren Fläche kaum gewohnt sind, Aber eines begreife ich nicht in dem Stadion das meines erachten mittelmässig besetz war gab es Null Stimmung. Ich bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube ich habe eine Fliege gehört die den Kammermann gequält hat. Wo wir beim zweiten sind was ich nicht verstehe die Kammera wackelte herum sogut wie keine Nahaufnahmen. Ist das die Normale Qualität der NHL Übertragungen?
    10 2 Melden
    • Turist 18.09.2016 22:27
      Highlight Highlight Keine Ahnung, wo du es verfolgt hast. Ich habe das Spiel im Free-TV auf Sport1 geschaut. Mir ist nichts in diese Richtung aufgefallen. Im Gegenteil, sogar Slowmotions aus der Helmkamera des Schiris...

      3 0 Melden
  • Martinov 18.09.2016 09:37
    Highlight Highlight Frage mich heute immer noch warum die nino linie nicht mehr eiszeit bekam... 🤔
    24 2 Melden
  • Ürsu 18.09.2016 06:07
    Highlight Highlight Nach dem Spiel SCB-ZSC habe ich mir einen Teil dieses Spiels angetan. Totenstille im Stadion und ein sehr lahmes Spiel im Gegensatz zum ersteren.
    18 14 Melden
    • Schreiberling 18.09.2016 11:07
      Highlight Highlight Habe zwar nur das letzte Drittel gesehen, aber ich finde auch, dass das Niveau nicht ganz so hoch war, wie es die NHL Marketingmaschinerie versprach.
      9 2 Melden
  • Almos Talented 18.09.2016 01:38
    Highlight Highlight Als ihr meint Team "Some of Europe" 😂

    Diesen Event kann ich nicht ernst nehmen. Aber es ist lustig wie die NHL auf ihren Plattformen versucht das Turnier als Grossereignis zu verkaufen. Aber nicht mal die Kanadier interessieren sich dafür 😂
    38 19 Melden
    • Shnoesi 18.09.2016 11:53
      Highlight Highlight Also wenn man die Rosters anschaut, was für ne Qualität!! 👍👍 Ich zieh mir die Europe Spiele definitiv rein!
      15 2 Melden
    • Turist 18.09.2016 22:29
      Highlight Highlight Dann schau dir doch die Spiele nicht an. Ich finds super, mal was anderes als NLA oder NLB.
      Das beste ist, dass der World Cup of Hockey im Free-TV gezeigt wird.
      5 0 Melden

Wow, was für eine Schweizer Show! Hischier mit 2 Toren – auch Weber, Josi und Fiala skoren

Trotz zwei Toren von Nico Hischier verlieren die New Jersey Devils das NHL-Heimspiel gegen den Western-Conference-Leader Nashville 3:4 nach Verlängerung.

In der Partie in Newark zeigten sich die Schweizer Spieler in Skorerlaune, einzig Devils-Verteidiger Mirco Müller blieb punktelos. Zunächst glich Yannick Weber auf Pass von Kevin Fiala für die Predators zum 1:1 aus (15.). Noch vor Ende des ersten Drittels brachte Hischier die Gastgeber im Powerplay wieder in Führung.

Nach Nashvilles neuerlichem …

Artikel lesen
Link to Article