Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Chicago Blackhawks left wing Dennis Rasmussen, left, reaches over and congratulates Patrick Kane on Kane's 600th career point, on an empty net goal, during the third period of an NHL hockey game against the Nashville Predators Tuesday, Dec. 8, 2015, in Chicago. The Blackhawks won 4-1. (AP Photo/Charles Rex Arbogast)

Und Dennis Rasmussen so zu seinem Teamkollegen Kane: «Alter?! Jetzt muss ich dir heute schon wieder ein Bier spendieren ... hör mal auf zu skoren!»
Bild: Charles Rex Arbogast/AP/KEYSTONE

Weil Kane gerade die halbe NHL auseinander nimmt: Zehn Highlights aus seiner 26-Punkte-Serie

Es ist das NHL-Gesprächsthema Nummer 1: Die Punkte-Serie von Patrick Kane. Mittlerweile hat der Chicago-Blackhawks-Star in den letzten 26 Spielen ununterbrochen mindestens einen Assist oder ein Tor verbucht. Höchste Zeit auf seine zehn besten Aktionen davon zu blicken.

Nik Dömer
Nik Dömer



Manchmal braucht man Glück im Leben und er hat gerade ziemlich viel davon: Patrick Kane von den Chicago Blackhawks. In der Nacht auf den Montag verbuchte er beim 4:0-Heimsieg gegen die Vancouver Canucks seinen 26. Skorerpunkt in Serie. Und es sieht nicht gerade danach aus, als ob der 27-jährige Amerikaner Lust auf eine Pause hätte. 

Patrick Kane gibt im Spiel gegen die Canucks den zweiten Assist beim 1:0 von Duncan Keith.

Unbestritten, Kane ist wahrscheinlich einer der talentiertesten Spieler unserer Zeit. Doch dies alleine rechtfertigt eine solche Serie kaum. Es ist ja nicht so, als ob die Chicago Blackhawks die gesamte Liga dominieren würden. Im Gegenteil, die NHL ist momentan so ausgeglichen wie schon lange nicht mehr. Die Hawks haben 11 der letzten 26 Spielen verloren. Um so faszinierender ist die Leistung von Kane. Wir haben für euch die zehn besten Assists und Tore herausgepickt. 

Gegen die Florida Panthers (Game 2)

Kane zerpflückt Roberto Luongo im Eins-gegen-Eins beim 3:2-Sieg gegen die Florida Panthers (22.10). 
nhl.com

Gegen die LA Kings (Game 7)

Kane trifft mit einem wunderschönen Wrist Shot beim 4:2-Sieg gegen die LA Kings (02.11). 
nhl.com

Gegen die St.Louis Blues (Game 8)

Kane bezwingt Blues-Goalie Jake Allen bei der 5:6-Niederlage gegen St.Louis (4.11).  
nhl.com

Gegen die New Jersey Devils (Game 9)

Erneut ein geiler Wrist Shot von Kane bei der 2:4-Niederlage gegen die New Jersey Devils (6.11). 
nhl.com

Gegen die Edmonton Oilers (Game 10)

Gerade mal 58 Sekunden im ersten Drittel braucht Kane, um mit diesem genialen Pass auf Artemi Panarin auch im 10. Spiel hintereinander zu skoren. Am Ende gab es gegen die Edmonton Oilers einen 4:2-Sieg (8.11).
nhl.com

Gegen die New Jersey Devils (Game 11)

Bei der 2:3-Niederlage gegen New Jersey bezwingt Kane Devils-Goalie Cory Schneider aus spitzem Winkel mit einem satten Schuss unter die Latte. Ein herrliches Ding (12.11).
nhl.com

Gegen die Minnesota Wild (Game 20)

Kane erwischt Devan Dubnyk bei der 1:2-Niederlage gegen Minnesota zwischen den Hosenträgern (1.12). 
nhl.com

Gegen die Ottawa Senators (Game 21)

So schnell wirst du bestraft, wenn du Kane zu viel Platz lässt. Am Ende müssen die Hawks jedoch gegen die Senators eine 3:4-Niederlage einstecken (3.12).
nhl.com

Gegen die Ottawa Senators (Game 21)

Dieser Assist zum 3:3 ist an Genialität nicht zu überbieten. Weltklasse, dieser Pass! (3.12).
nhl.com

Gegen die Winnipeg Jets (Game 25)

Ein herrlicher Doppelpass und dann aus spitzem Winkel unter die Latte gedonnert. Kane glänzt auch beim 2:0 Sieg gegen Winnipeg (11.12).
nhl.com

Mittlerweile hat Kane die Marke von Sidney Crosby geknackt. Der Pittsburgh-Penguins-Star verbuchte 2010 in 25 Partien nicht weniger als beachtliche 50 Punkte hintereinander. Bei Kane sind es zwar nur deren 40, doch die Serie hält nach 26 Partien immer noch an. Genau genommen ist es nun die längste Punkte-Serie seit der Saison 92/93. Damals stellte der ehemalige Quebec-Nordiques-Spieler Mats Sundin, eine 30-Punkte-Serie auf.

Hockey player for Edmonton Oilers Wayne Gretzky in action in January 1984. (AP Photo)

Wayne Gretzky stellte in der Saison 83/84 eine 51-Punkte-Serie auf. 
Bild: AP

Weiter entfernt wäre da ja noch die Serie von Wayne Gretzky, der bei den Edmonton Oilers 1983/84 in 51 Partien unglaubliche 61 Tore und 92 Vorlagen gab. Diese Bestmarke wird wohl für alle Ewigkeit bestand haben. Denn ein Spieler wie Gretzky, der die Liga seiner Zeit nach Belieben dominierte, wird es kaum wieder geben. Dafür ist die NHL mittlerweile zu ausgeglichen. Zumindest träumen darf Patrick Kane noch. Seinen nächsten Einsatz bestreitet er in der Nacht auf Mittwoch gegen Colorado Avalanche.

Da wird's heiss im kalten Eisstadion: 25 sexy WAGs von NHL-Stars

Das könnte dich auch interessieren:

Ueli, der Trump-Knecht: Die Schweiz als Spielball in Amerikas Iran-Politik

Link zum Artikel

Die wohl berühmteste Katze der Welt ist nicht mehr: Grumpy Cat ist tot

Link zum Artikel

Marco Streller: «Die ganz schlimmen Sachen sind 2018 passiert, nicht 2019»

Link zum Artikel

LUCA HÄNNI IST ESC-GOTT! So kam es dazu

Link zum Artikel

Der grosse Drogenreport: So dröhnt sich die Welt zu

Link zum Artikel

WhatsApp-Chat aufgetaucht! So kam es WIRKLICH zum Treffen zwischen Trump und Ueli Maurer

Link zum Artikel

Ein Computer-Programm lockte diesen Schweizer auf Kiribati – heute baut er dort Gemüse an

Link zum Artikel

Donald Trump empfängt Viktor Orban im Oval Office – nicht ohne Grund

Link zum Artikel

Ich habe meine Leistenprobleme an der Esoterikmesse heilen wollen – das kam dabei heraus

Link zum Artikel

8 Dinge, die an der zweitletzten Folge «Game of Thrones» genervt haben

Link zum Artikel

WhatsApp wurde gehackt – darum sollten Nutzer jetzt das Notfall-Update installieren

Link zum Artikel

Showdown bei Staf und Waffenrecht

Link zum Artikel

Soll man das Handy über Nacht aufladen? Hier sind die wichtigsten Akku-Fakten

Link zum Artikel

Darum ist die Polizei nicht gegen die GC-Chaoten vorgegangen

Link zum Artikel

Warum ich vegan lebe – und trotzdem von Veganern genervt bin

Link zum Artikel

«Ich liebe meinen Freund, betrüge ihn aber ständig»

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Das Huber-Ersatzquiz für jedermann. Erkennst du diese Städte von oben?

Link zum Artikel

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und so schnell ist 5G wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Spielt er bald an der Seite von Nico Hischier? So tickt US-Goldjunge Jack Hughes

Alles deutet darauf hin, dass Jack Hughes im Juni von den New Jersey Devils an erster Stelle gedraftet und somit Teamkollege von Nico Hischier wird. Die Erfolgsgeschichte des jungen US-Stürmers ist geprägt von seiner Familie.

Während die Schweizer U18-Nationalmannschaft gestern an der Weltmeisterschaft im schwedischen Umea gegen die Slowakei gerade noch so den Abstieg verhindern konnte, sorgte Jack Hughes für andere Schlagzeilen. Der 17-Jährige Center und voraussichtliche Nummer-1-Draft im Frühsommer holte mit den USA Bronze und beendete das Turnier mit neun Toren und elf Assists in sieben Spielen als Topskorer.

Dieses und letztes Jahr sammelte der Amerikaner an der U18-WM insgesamt 32 Punkte und brach damit den …

Artikel lesen
Link zum Artikel