Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

In der Tabelle liegt der SC Bern nach der Quali deutlich zuoberst –  in den Statistiken nicht immer. bild: watson

Das sind die 18 wichtigsten Statistiken nach 50 Qualifikationsrunden

Gestern ging die Qualifikation der National League zu Ende. In 50 Runden gibt's auch eine Menge aussagekräftiger Statistiken, wir haben die spannendsten davon ausgewertet – mit teilweise überraschenden Ergebnissen.



Erzielte Tore

Image

bild: infogr.am/watson

Gegentore

Image

bild: infogr.am/watson

Erfolgreichste Skorer

Image

bild: infogr.am/watson

Punkte pro Spiel

Image

bild: infogr.am/watson

Schüsse gehalten in Prozent*

* Nur Torhüter mit mindestens 10 Partien.

Image

bild: infogr.am/watson

Eiszeit pro Spiel in Minuten

Image

bild: infogr.am/watson

+/-Bilanz

Image

bild: infogr.am/watson

Image

bild: infogr.am/watson

Strafminuten

Image

bild: infogr.am/watson

Strafenkönige

Image

bild: infogr.am/watson

Die Strafenkönige in der NLA seit 2001

Powerplay-Effizienz 

Image

bild: infogr.am/watson

Boxplay-Effizienz

Image

bild: infogr.am/watson

Shorthander

Image

bild: infogr.am/watson

Schusseffizienz

Image

bild: infogr.am/watson

Schüsse an Torumrandung

Image

bild: infogr.am/watson

Penalty-Trefferquote in Prozent

Image

bild: infogr.am/watson

Gewonnene Bullys

Image

Die besten Bullyspieler*

*nur Spieler mit mindestens zehn Bullys.

Image

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Play Icon

Video: Angelina Graf

So haben National-League-Spieler früher ausgesehen

Eishockey-Quiz

Erkennst du diese Hockeyaner nur anhand ihres Karriereverlaufs? – Teil 2

Link to Article

Finde es ein für alle Mal heraus: Wie viel Eismeister steckt in dir?

Link to Article

Erkennst du die NLA-Spieler auch ohne Helm?

Link to Article

Bist du bereit für die Playoffs? Dann musst du die Hockey-Spieler auch als Emojis kennen

Link to Article

Kennst du dich aus in Hockey-Nordamerika oder suchst du Roman Josi in Näschwil?

Link to Article

Erkennst du diese NHL-Stars anhand ihrer Kinderfotos?

Link to Article

Kennst du die kuriosen Namen der AHL-Teams? Wenn nicht, musst du ab ins Farmteam!

Link to Article

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Link to Article

Du darfst auch so jubeln – wenn du das Topskorer-Quiz bestehst

Link to Article

Kopf oder Zahl? Das 50:50-Quiz zum Schweizer Eishockey Cup 

Link to Article

Zum Saisonstart: Wie viel Prozent Eishockey steckt wirklich in dir? Stelle dich unserem knallharten Psychotest

Link to Article

Hockey-Stars ohne Helm: Kennst du die Schweizer NHL-Spieler auch abseits des Eisfelds?

Link to Article

Wenn du diese Hockey-Slang-Begriffe nicht kennst, musst du heute für Schweden sein

Link to Article

Wenn du von einem Hockeyaner nur den Karriereverlauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

37
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
37Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fridolin219 07.03.2018 14:36
    Highlight Highlight Für den jetzigen Erfolg der Bieler kann sich wohl Kevin Schläpfer noch ein grosses Stück abschneiden, da er für das ganze die Grundsteine gelegt hat.
    Nun wird er dem EHC Kloten den Ligaerhalt sichern und nächstes Jahr mit einem neu zusammengestellten Team den Meistertitel anvisieren.
  • Lümmel 07.03.2018 06:32
    Highlight Highlight Garrett ist übrigens der Vorname von Mr.Roe. Immernoch.
  • Wayne99 06.03.2018 21:17
    Highlight Highlight Der SCB mit den wenigsten Strafminuten (Das bravste Team)!!
    Das tut mir als alter Fan der "Big Bad Bears" schon etwas weh!
    Ja ja, ich weiss wir sind sehr erfolgreich und auch hart im einstecken!
    Nostalgie halt...........
    • desmond_der_mondbaer 06.03.2018 22:30
      Highlight Highlight Nicht das bravste Team; das klügste. 😉 Man kann auch legal harte Checks austeilen und wenn diese zudem noch legal sind und somit nicht gepfiffen werden, steigert dies doch das Ansehen der Mannschaft. Oder etwa nicht?
  • Hallo22 06.03.2018 17:30
    Highlight Highlight Meine Saisonprognose für die Quali hat zwar ein bisschen gefehlt, aber immerhin habe ich die richtigen Teams in die Playoffs getippt.
    User Image
    • desmond_der_mondbaer 06.03.2018 22:29
      Highlight Highlight Hahahaha Bern soll gegen Fribourg verlieren? Hast du die letzten Jahre über Volleyball statt Eishockey geschaut?
  • zwan33 06.03.2018 17:06
    Highlight Highlight Cody Almond, die eine Strafe zu viel: 00:09 CH-D...

    Patrick Fischer, der Mann, der unseren Strafenkönig aufgeboten hat.

    Sorry, ich bin sonst nicht so polemisch, aber irgendwie komme ich nicht über diese Demütigung hinweg.
    • Wayne99 06.03.2018 21:20
      Highlight Highlight @zwan33:
      Geht mir auch so, fällt mir im Moment noch etwas schwer unsere NLA Jungs zu "befanen"!
  • desmond_der_mondbaer 06.03.2018 16:19
    Highlight Highlight Mir ist immer noch nicht klar, warum man den Strafenkönig Almond mit an die Olympiade genommen hat. War ja absehbar, dass so etwas passiert.
    • Macci 06.03.2018 19:51
      Highlight Highlight Wie bist du hier her gekommen?
    • freddy.k 06.03.2018 20:37
      Highlight Highlight Absehbar dass er nach 9 Sekunden einen Spielausschluss kassiert? C'mon, du kannst mitnehmen wen du willst, absehbar ist das nie und nimmer.
    • desmond_der_mondbaer 06.03.2018 22:24
      Highlight Highlight @Macci Ende.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der müde Joe 06.03.2018 15:47
    Highlight Highlight Tim Traber. Ich frage mich jedesmal, warum diese Nullnummer in der 1. Mannschaft spielt. 43Sp 2T 1A und 84Sm! Und das ist nur ein Beispiel. Und wir wundern uns, warum unsere Junioren Interntl nicht gut genug sind. Ja Kunststück wenn wir solchen Nilpen den Vorrang geben!🤦🏻‍♂️
    • Luca Regnipuzz 06.03.2018 20:04
      Highlight Highlight Es gibt in einem Team verschiedene Aufgaben. Er spielt sehr körperbetont. Ausserdem zählt eine Spieldauerdisziplinarstrafe als 25min. Wenn Traber also in der 59.Minute mit Maxim Lapierre prügelt und beide vom Eis müssen, dann schadet dies Servette ja nicht wirklich.
  • kupus@kombajn 06.03.2018 15:46
    Highlight Highlight Oh, Kloten ist in einer Positiv-Statistik auf Platz 1!
  • TheMan 06.03.2018 14:56
    Highlight Highlight Manzato hat auch viele Spiele gespielt. 12 an der Zahl. WOW. Genoni 46. Somit klar hat Manzato einen besseren Wert.
    • Pascal Mona 06.03.2018 15:34
      Highlight Highlight Aha aha logisch klar doch, weil einer weniger spielt hat er die besseren Werte... sieht man ja auch bei Waeber, Saikkonen, Huet, schlegel usw. Ganz ganz klar...
    • Hayek1902 06.03.2018 17:27
      Highlight Highlight Nein, ist nicht logisch. Wird dein kasten einmal gefüllt, ist deine wertung im eimer.
  • Züzi31 06.03.2018 14:44
    Highlight Highlight Bei den Torhütern sollte man eher gespielte Minuten nehmen und nicht Anzahl Spiele. Gemäss SIHF hat Genoni 2775 Minuten gespielt, Manzato gerade mal 573...
  • asdf asdf 06.03.2018 14:42
    Highlight Highlight Mich würde mal interessieren, weshalb im Hockey so viel Wert auf die Scorerwerte (Goals&Assists) gelegt wird, ohne diese mit der +/- Bilanz zu vergleichen. Nützt mir ja nichts wenn ich einen Spieler habe der 100 Punkte erzielt, aber auch bei 90 Gegentoren auf dem Eis steht. Da hab ich doch lieber einen Spieler der 11 Punkte macht und bei keinem Gegentreffer auf dem Eis ist...
    Was meinen da die Experten und "Experten" dazu? ;)
    • ta0qifsa0 06.03.2018 15:23
      Highlight Highlight Das liegt auch daran, dass die +/- Statistik kaum aussagekräftig ist.

      Bsp: Verteidiger 1 macht einen riesen Bock als hinterster Mann, welcher zu einem Gegentreffer führt. Nun erhalten 4 Spieler ein Minus ohne irgendwelche Schuld an dem Gegentreffer zu haben. Da spielts dann keine Rolle, ob das die Topscorer des Teams sind oder die nominell 4. Linie.

      Deshalb: Vorsicht beim Interpretieren der +/- Statistik!!
    • 123und456 06.03.2018 15:48
      Highlight Highlight die +/- statistik sagt meiner meinung nach seehr wenig aus. Zum einen weil nicht alle Tore gezählt werden (Boxplay-Gegentreffer/PP-Tore). Aber auch weil diese Statistik extreem vom Team abhängt. Spielt in einem Block eine defensiver Vollidiot und kassiert der Block deswegen 4 Gegentore bei numerischer Gleicheit, so haben alle(!) 5 Spieler eine -4Bilanz. Geschieht das Gegenteil und ein offensives Genie führt seine höchst durchschnittliche Linie zu 4 Toren haben alle(!) eine +4-Bilanz. Deswegen taugt diese Statistik nicht wirklich zur Bewertung eines einzelnen Spielers...
  • Coffey 06.03.2018 14:35
    Highlight Highlight Schüsse an die Torumrandung sind eine wichtige Statistik? Die Torumrandung gehört zum selben Teil des Stadions wie die Toiletten, der Imbissstand oder der Fanshop: es ist kein Tor, wenn man den Puck dorthin schiesst!
    • Der müde Joe 06.03.2018 20:34
      Highlight Highlight Lustige Ansicht!😄👍🏼 Aber bei der Torumrandung ist man einem Goal schon eher näher, als wenn du den Puck in die Frittenbude haust!😉 die Statistik soll wahrscheinlich eher zeigen wieviel Pech das eine oder andere Team hatte, aber ja, -sehr aussagekräftig ist diese Statistik nicht.
  • turicum2003 06.03.2018 14:26
    Highlight Highlight Hat ein paar ganz spannende Statistiken darunter.

    Beispielsweise auch, dass der 3. beste Spieler der Liga (gemäss Eismeister) nur auf Platz 8 der Goalies ist.
    • Amboss 06.03.2018 14:41
      Highlight Highlight Haha, der war gut!

      Naja, diese "Nummer 3" hat ja wohl niemand ernst genommen, auch nicht der Eismeister selbst.

  • N. Y. P. D. 06.03.2018 14:09
    Highlight Highlight Der SCB hat am wenigsten Strafen !
    Man, das hätte ich jetzt nicht gedacht. Und trotzdem auf Rang 1.
    Respekt.
    • goschi 06.03.2018 14:25
      Highlight Highlight Und Genf rund doppelt so viel und gleich drei Spieler in den unrühmlichen Top10

      Da muss man hässliche Szenen erwarten im Viertelfinal
    • N. Y. P. D. 06.03.2018 14:52
      Highlight Highlight NUR, wenn die Servietten meinen, sie müssten unfair spielen, so wären sie beim SCB genau an der richtigen Adresse !

      Der SCB kann selber rumpeln, wenn es denn sein muss.
    • Entenmann 06.03.2018 15:29
      Highlight Highlight Das Erfolgsrezept wird eher darin bestehen, die Nerven zu bewahren und die Powerplaystärke auszuspielen. Jalonen legt grossen Wert darauf, unnötige Strafen zu vermeiden. Erstaunlich ist diesbezüglich Scherwey, der in 49 Spielen gerade mal 8 Minuten kassierte. Letzte Saison noch 37 Minuten in 46 Spielen (Quelle Website SCB).
  • Micha Moser 06.03.2018 14:09
    Highlight Highlight Das wird was werden, Genf gegen Bern. Hoffe das es keine Verletzten zu beklagen gibt nach der Schlägertruppe.
    • Willy Tanner 06.03.2018 14:56
      Highlight Highlight Wäre sicherlich schade, jedoch für den weiteren Verlauf der Meisterschaft unbedeutend. Können sich ja dann auf Mallorca pflegen lassen!
    • Apfel Birne 06.03.2018 17:30
      Highlight Highlight Genf ist sowieso die dreckigste Schlägertruppe der Liga. Die haben so viele beschränkte Spieler, die nur das können! Der Trainer an der Bande ist sowieso unsympathisch. Gestern hat mans wiedermal gesehen als Rod auf Arcobello los ist und Noreau dazwischen wollte sind 3 Spieler auf Noreau gestürmt und haben auf ihn eingeschlagen.
    • R. Schmid 06.03.2018 18:32
      Highlight Highlight Das ist auch meine größte Sorge. Sonst ist es ja klar. SCB Ollleeee
    Weitere Antworten anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link to Article