Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
11.04.2015; Zuerich; Eishockey NLA Playoff ZSC Lions -  HC Davos; Reto Von Arx mit dem Pokal (Daniela Frutiger/Freshfocus)

Fast wie im Film: Reto von Arx entscheidet die Finalserie gegen die ZSC Lions für den HCD. Bild: Daniela Frutiger/freshfocus

Eismeister Zaugg

Nun bleibt für Reto von Arx nur noch die Rückkehr nach Langnau

Das Happy-End ist so schön, dass Reto von Arx beim HCD nur noch verlieren kann. Gibt es eine Fortsetzung dieses Hockey-Märchens? Und wenn ja – wo?



Es ist beinahe zu schön, um wahr zu sein. Kitschig fast. Und eine der besten Geschichten, die unser Eishockey seit Einführung der Playoffs (1986) geschrieben hat.

Reto von Arx erzielt in seinem 1004. und vielleicht letzten Spiel für den HC Davos ein Tor für die Ewigkeit. Ein Tor, als hätten es die Hockeygötter für den alten Leitwolf vorbereitet. Als Lohn und Anerkennung für eine grandiose Karriere.

Nicht mehr jung, aber immer noch schlau genug

Reto von Arx ist inzwischen 38 Jahre alt geworden. Nicht mehr jung genug, um ein Spiel durch einen Sturmlauf zu entscheiden, wie es Andres Ambühl in der dritten Partie im Hallenstadion mit dem 1:0 getan hat. Aber immer noch schlau genug, um zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu stehen. Marc Wieser fälscht einen Schuss von Noah Schneeberger ab. Der Puck prallt vom Pfosten zurück und Reto von Arx vor die Füsse. 1:0. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Reto von Arx bringt den HC Davos in Spiel 5 endgültig auf Meisterkurs. gif: srf

Die Uhren bleiben bei 49 Minuten und 4 Sekunden stehen. Es ist der Treffer, der diese Finalserie entscheidet. Das 2:0 und das 3:0 sind nur noch Zugaben. Reto wird hinterher in seiner trockenen Art sagen: «Ich bin froh, dass wir gewonnen haben.» Dieses 1:0 ist der Treffer, der Trainer Arno Del Curto und Reto von Arx nach 2002, 2005, 2007, 2009 und 2011 den sechsten Titel sichert.

Nicht mehr schnell genug

Diese Entscheidung beschert uns auch eine Fortsetzung dieser ach so schönen Geschichte, die uns schon seit einigen Monaten beschäftigt. Denn während des Spengler Cups hat der HCD ja beschlossen und verkündet, Reto von Arx und seinem Bruder Jan keine neuen Verträge mehr zu geben.

Ein schöneres Happy-End ist für Reto von Arx gar nicht möglich. Ja, es würden die Hockey-Götter herausgefordert, wenn er jetzt seine Karriere in Davos fortsetzen würde.

Der HCD hat entschieden, Reto von Arx keinen neuen Vertrag mehr zu geben. Die Begründung: Der Emmentaler sei für Arno Del Curtos Hockey nicht mehr schnell genug.

ARCHIV - Davos' Head coach Arno Del Curto speaks to his players, during the game of National League A (NLA) Swiss Championship between Geneve-Servette HC and HC Davos, at the ice stadium Les Vernets, in Geneva, Switzerland, Friday, October 3, 2014. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Reto von Arx entspricht Arno Del Curtos hohen Ansprüchen nicht mehr. Bild: KEYSTONE

So ist es immer noch. So sehr dieses 1:0 im letzten Finalspiel ein Treffer für die Ewigkeit ist – es wäre fatal, wenn dieses Tor den Blick für die Realität trüben würde.

So wenig Tore wie seit 20 Jahren nicht

Quizfrage: Wie viele Tore hat Reto von Arx vor diesem finalen Treffer diese Saison in 46 Partien für den HC Davos erzielt? Einen einzigen. Am 19. Oktober 2014 das 3:1 gegen den EV Zug (Schlussresultat 7:5). Er hat in dieser Saison so wenig Tore erzielt wie nie, seit er 1995 vom SC Langnau nach Davos gewechselt hat.

Reto von Arx, links, und Dino Wieser vom HC Davos, werden von Fans gefeiert, am Sonntag, 12. April 2015, in der Vaillant Arena in Davos. Der HC Davos hatte das fuenfte Playoffspiel vom Vorabend in Zuerich gegen die ZSC Lions mit 3:0 gewonnen und sich damit zum 31. Mal den Meisterpokal geholt. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Reto von Arx feiert wohl seine letzte Party in Davos. Bild: KEYSTONE

Reto von Arx kann in einem Spitzenteam wie dem HC Davos das Spiel nicht mehr dominieren. Der Leitwolf wäre nächste Saison nur noch ein Mitläufer. Aber ein Spieler, der fast zwei Jahre lang eine Mannschaft geführt hat, kann in der Rolle eines spielerischen Hinterbänklers nicht glücklich werden. Im Laufe der nächsten Saison hätten wir dann noch einmal das gleiche Abschieds-Drama, die gleiche Geschichte um eine Männerfreundschaft zwischen Arno Del Curto und Reto von Arx, die doch nicht zu Ende sein könnte.

Der alles entscheidende Treffer im finalen Spiel täuscht darüber hinweg, dass sich der HCD und Trainer Arno Del Curto von Reto von Arx emanzipiert, gelöst haben.

Zurück zu den Wurzeln

Wenn Reto von Arx seine Karriere fortsetzen will, dann gibt es für ihn nur eine Möglichkeit. Eine Heimkehr zu den SCL Tigers, die damals, als er Langnau verliess, um in Davos die Hockeywelt zu erobern, noch SC Langnau hiess.

Die SCL Tigers feiern den NLB Titel 2014/15 nach dem siebten Spiel im Playoff Final der NLB zwischen den SCL Tigers und dem EHC Olten, am Dienstag, 31. Maerz 2015, in der Ilfishalle Langnau. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Im Aufstiegsteam der SCL Tigers könnte Reto von Arx mit seiner Erfahrung punkten. Bild: KEYSTONE

Reto von Arx kann nächste Saison vielleicht noch 20 Punkte buchen. Er kann für Langnau auf dem Eis nicht mehr ein Spieler sein, der Spiele entscheidet. Aber mit seiner immensen Erfahrung und seinem Charisma kann er die Mannschaft der SCL Tigers zusammenhalten und den entwicklungsfähigen jungen Spielern helfen, besser zu werden. In Langnau kann er immer noch ein Leitwolf sein. Die Rückkehr des verlorenen Sohnes in seine alte Heimat – das wäre auch einer der schönsten Hockeygeschichten unseres Jahrhunderts.

Die einzige vorstellbare Lösung

Hand aufs Herz: Könnten wir uns Reto von Arx in Lugano, in Ambri, in Lausanne, bei Servette, bei den ZSC Lions, beim SC Bern, in Fribourg, in Zug, in Biel, in Kloten oder am Ende gar bei den Lakers vorstellen? Nein, können wir nicht. Ja, die Gefahr, dass sich eine der grössten Spielerpersönlichkeiten in der Geschichte unseres Hockeys an diesen Orten, bei diesen Klubs lächerlich machen würde, ist gross. Das Herz würde uns bluten.

Wir können es drehen und wenden wie wir wollen – wenn Reto von Arx seine Spielerkarriere fortsetzen will, dann bleibt ihm nur ein Wechsel zu den SCL Tigers. Er sagt: «Jetzt feiern wir erst einmal den Titel. Dann ist es Zeit, um über die Zukunft zu reden.»

Der HC Davos ist zum 31. Mal Schweizer Meister

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • manolo 13.04.2015 08:34
    Highlight Highlight Lieber "Klausi" vergiss es! RVA wird nicht nach Langnau kommen!
  • mukeleven 12.04.2015 22:54
    Highlight Highlight klaus zaugg - sind wir wieder mal 'hart am wind' rsp beim Thema!?
    Ich kann entschärfen, also kein weihnachts-/geburtstags- und ostergeschenk:
    "RvA wird beim HCD seine karriere beenden und allf in der kommenden saison teileinsätze in der ersten mannschaft bestreiten und daneben für den club eine weitere funktion übernehmen/aufbauen, diese hat nichts mit den SCL Tigers zu tun"?!
  • Mia_san_mia 12.04.2015 20:21
    Highlight Highlight Wieso? Nach fast 10 Jahren Playouts ist man auf den unvermeidbaren Abstieg vorbereitet. Es ist nur schade, dass es jetzt so ein Club wie Langnau oben ist. Jetz gehts für im B wieder los und irgendwann wird Langnau wieder dort sein wo es hingehört.
  • Mia_san_mia 12.04.2015 18:39
    Highlight Highlight Zu den Lakers wäre am besten. Dort könnten er und sein Bruder ein junges Team auf dem Weg zurück in die NLA anführen. Die Erfahrung der beiden wäre Gold Wert. Dann kann man nur noch hoffen dass man auf Langnau trifft und die Tigers wieder ins B schickt, wo sie hin gehören.
    • hereal 12.04.2015 18:57
      Highlight Highlight hdachte schon,thomas hätte seine sprache vetlorrn hehehe

Mit 19 schon HCD-Assistenzcaptain: «Wir sind kein Team, in dem die Spieler neidisch sind»

Nach einem enttäuschenden Draft-Jahr kehrt Nando Eggenberger zum HC Davos zurück. Mit 19 Jahren schlüpft er sogleich in die Rolle des Assistenzcaptains. Ein Gespräch über Enttäuschungen, den Reiz einer neuen Saison und Arno Del Curto.

Aufbruchstimmung.

So könnte man die Lage beim HC Davos derzeit in einem Wort zusammenfassen. Die letzte Saison war katastrophal: Statt um den Meistertitel kämpfte der Traditionsklub gegen den Abstieg und Trainerlegende Arno Del Curto warf nach 22 Jahren den Bettel hin. Nun ist alles anders.

Die Bündner haben ihr Management komplett umgebaut. Neo-Sportchef Raeto Raffainer und der neue Trainer Christian Wohlwend versprühen Optimismus. Sie erzählen von guter Stimmung im Training und abgestelltem …

Artikel lesen
Link zum Artikel