Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Biels Head Coach Kevin Schlaepfer, rechts, und Assistent Dino Stecher, links, waehrend dem Meisterschaftsspiel in der NLA zwischen dem EHC Biel und den SCL Tigers, am Freitag, 11. November 2016, in der Tissot Arena in Biel. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Kevin Schläpfer weiss war er will, auch in Kloten. Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Kevin Schläpfers Forderungen an Kloten: Vertrag für 2019, NLA-Team und hoher Lohn

Keine «Billig-Lösung» nach dem Gusto von Klotens Präsident Hans-Ueli («Spar-Ueli») Lehmann. Bei den ersten Verhandlungen heute Nachmittag mit Kevin Schläpfer warten erst einmal unangenehme Überraschungen.



Einst war Kloten eine Wunschdestination für Welttrainer. Oder aus den Trainer des EHC Kloten wurden Welttrainer. Andy Murray, der Kanada zu mehreren WM-Titeln führen sollte, hat seine Profi-Karriere 1981 in Kloten begonnen. Stanislav Nevesely, Pavel Volek, Conny Evensson, Alpo Suhonen, Curd Lindström, Wladimir Jursinow und Anders Eldebrink zählten alle zu den Grossen des europäischen Hockeys.

An der Klotener «Hockey-Akademie» zu lehren war nicht nur für Trainer attraktiv. Während der «Belle Epoque» mit vier Titeln in Serie (1993, 1994, 1995, 1996) leistete sich der EHC Kloten mit Prof. Ernst Bruderer sogar einen echten Professor als Assistenz-Trainer.

Der neue Besitzer des EHC Kloten Hans-Ulrich Lehmann spricht an der Medienkonferenz, aufgenommen am Montag, 2. Mai 2016, in Glattfelden. Der Zuercher Unternehmer Hans-Ulrich Lehmann hat sich mit den bisherigen Eigentuemern des Traditionsklubs, der nordamerikanischen Gruppe

Hans-Ueli Lehmann will in Kloten sparen. Bild: KEYSTONE

Andere Zeiten, andere Voraussetzungen. Kloten ist unter Präsident Hans-Ueli Lehmann sportlich verlottert wie nie seit dem Aufstieg von 1962. Ein Trainer, der er einen guten Ruf hat wie Kevin Schläpfer kann in Kloten nichts mehr gewinnen. Aber viel verlieren. Und womöglich seine Karriere ruinieren.

Wenn Hans-Ueli Lehmann Kevin Schläpfer als Nachfolger von Pekka Tirkkonen verpflichten will, dann kann er die Bedingungen nicht diktieren. Dann werden ihm die Bedingungen diktiert. Was er eigentlich nicht mag.

Kevin Schläpfer wird von André Rufener klug beraten, wird aber heute ohne den renommierten NHL-Agenten (vertritt u.a. Nino Niederreiter, Luca Sbisa, Sven Bärtschi und Mirco Müller) zur ersten Verhandlungsrunde antreten. Er weiss was er will.

Kevin Schläpfer zu teuer für Klotens «Spar-Präsidenten»? Wird sich Hans-Ueli Lehmann nach einem «Billig-Trainer» umsehen?

Umfrage

Wer soll Cheftrainer beim EHC Kloten werden?

  • Abstimmen

3,874

  • Kevin Schläpfer30%
  • Reto von Arx13%
  • Niklas Gällstedt3%
  • André Rötheli7%
  • Michel Zeiter10%
  • Gil Monandon3%
  • Ein anderer.10%
  • Ich will nur das Resultat sehen.24%

Mit Interesse verfolgt Langnaus Sportchef Jörg Reber die Entwicklung. Wenn es mit seinem Trainer Heinz Ehlers – der in Langnaus Chefetage höchste Wertschätzung geniesst – keine Vertragsverlängerung für nächste Saison gibt, dann ist Kevin Schläpfer für nächste Saison sein Wunschkandidat.

21 Memes mit Hockeyspielern der National League

Eishockey Saison 2017/18

National-League-Saison 2019: Spielplan und alle weiteren wichtigen Termine

Link zum Artikel

Natistar Alina Müller: «Eltern verstehen nicht, warum eine Frau statt ihrem Sohn spielt»

Link zum Artikel

Diese 7 wichtigen Änderungen haben die Schweizer Hockeyklubs beschlossen

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

Die besten Bilder, Videos und Reaktionen zur Stanley-Cup-Party der Blues

Link zum Artikel

Vom letzten Platz zum Titel! St.Louis schreibt Geschichte und jubelt über Stanley Cup

Link zum Artikel

Paterlini ist neuer U 20-Nationaltrainer und der Verband spart beim Nachwuchs

Link zum Artikel

Die Schweiz spielt an der Heim-WM 2020 in Zürich – ein grober Fehler

Link zum Artikel

So muss Playoff! Danke den Hobby-Spielern für diese Hitchcock-Serie

Link zum Artikel

Sunrise kauft UPC – und am Ende zahlen die Sport-Fans die Zeche

Link zum Artikel

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • eupho 23.10.2017 10:16
    Highlight Highlight Mein Favorit wäre Urs Fischer. Der wäre sogar einer aus der Region.
  • Mia_san_mia 22.10.2017 19:57
    Highlight Highlight Schläpfer ist einfach vollig überschätzt.
    • Tikkanen 22.10.2017 20:18
      Highlight Highlight @mia: da haben doch deine Rappis glatt Vickys Kuschelzoo rausgeputzt😳Bravo👏🏻🍻
    • play off 22.10.2017 21:55
      Highlight Highlight stubi...wenn jemand sagt, dass einer überschätzt wird, ist das keine Beleidigung! Also bitte nicht fantasieren!
    • Mia_san_mia 22.10.2017 22:14
      Highlight Highlight @Tikkanen: Ja war echt geil, jetzt schon das Zweite Mal das wir die Luganesi aus dem Cup werfen 💪 Noch 3 bis zum 🏆😁🍾🍻
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chloote 22.10.2017 15:45
    Highlight Highlight Schläpfer / von Arx werden das neue Trainerduo in Kloten werden!
    HUL hat heute im TV beim Cup Spiel Kloten - Zug auf Teleclub Zoom auf jeden Fall schon mal gestrahlt wie ein Maienkäfer auf die Frage des Reporters, ob man mit Kevin Schläpfer schon einig geworden sei.
    Auch im Teleclub Studio sind sich die Experten grundsätzlich Einig, das am Montag Kevin Schläpfer als neuer Kloten Trainer vorgestellt wird!
    Wäre auch in meinen Augen Absolut die Richtige Wahl!!
  • Sloping 22.10.2017 15:23
    Highlight Highlight Auch Lehmann sollte aus den Erfahrungen seiner Amtszeit gelernt haben, dass bei gewissen Positionen einer professionellen Hockeymannschaft zu sparen, nichts bringt und im Gegenteil viel kostet: Beim Trainer, dem ersten Torhüter, den vier Ausländern und den Schweizer Franchiseplayern (je ein Verteidiger und Stürmer) darf der Rotstift nicht angesetzt werden. Wenn Kloten über einen guten Ausbilder als Trainer verfügen würde und die beschriebenen Positionen, könnte der Rest mit eigenen Junioren aufgefüllt werden und das Modell funktionieren.
  • Gubbe 22.10.2017 15:05
    Highlight Highlight Herr Schläpfer ist einer der engagiertesten Trainer in der Schweiz. Mit viel Emotionen weiss er ein Team zu Höchstleistungen zu bringen. Wer so viel investiert, soll auch dementsprechend bezahlt werden. Ein Herr Streit ist kein Trainer. Er war ein grossartiger Spieler. Herr Leuenberger wäre eine Option. Ich würde Herrn Schläpfer anstellen, mit Motivation würde er Kloten weiter bringen.
    • Mia_san_mia 22.10.2017 22:16
      Highlight Highlight Herr Schläpfer wird überschätzt.
  • Andy14 22.10.2017 14:46
    Highlight Highlight Ca. 250‘000 CHF Brutto . Isch das jetzt viel oder wenig? Je nach Betrachtungsweise. Finde das jetzt nicht übertrieben. Die Sportlichen Ziele finde ich auch nicht zu hoch. (4 Ausländer).
  • Connor McSavior 22.10.2017 14:39
    Highlight Highlight @Watson Redaktion: nur ein kleiner Input zu Umfragen: warum wertet ihr eigentlich die Stimmen der Leute, die "nur das Resultat sehen wollen" als Stimme in der Umfrage? Das könnte man sicher ändern oder?
  • Tikkanen 22.10.2017 14:32
    Highlight Highlight ...der neue Kloten Coach wird Lars Leuenberger heissen, das ganze Schläpfer Theater sind Zauggsche-Nebelpetarden mit Schwefelgeruch😎🍻
    • Saasi 22.10.2017 15:11
      Highlight Highlight Lars hat einen Job beim SCB, beim zweiten Teil bin ich gleicher Meinung!
    • Chloote 22.10.2017 22:17
      Highlight Highlight @Tikkanen merke Dir, ein Lars Leuenberger wird nie ein Thema in den Plänen von Lehmann beim EHC Kloten sein.
      Du weisst ja auch wer der Berater von HUL ist in Kloten???...
      Fige Hollenstein... und der ist wahrlich kein befürworter, wenn es um Lars Leuenbergers
      Bewerbung geht!
      Nein, der soll bleiben wo er ist.
      Schläpfer wirds zusammen mit Reto von Arx machen!!

  • Hayek1902 22.10.2017 14:12
    Highlight Highlight Am besten wird der nächste Trainer Mark Streit. Wenn er will, kann er auch mitspielen und sich selbst aufstellen. Nebenbei: Ist der Eismeister als eigentlicher Agent Schläpfers via diese Kolumne mit Kloten am verhandeln?
    • Saasi 22.10.2017 14:43
      Highlight Highlight Reto von Arx nehmen. War ausser Nati Assistent noch nie Trainer, hat aber imense Hockey Erfahrung und ganz bestimmt weniger teuer!
  • yashin79 22.10.2017 13:15
    Highlight Highlight Viel zu teuer Schläpfer für das was er kann (ausser gross angeben...)

    Beste Lösung für Kloten: Schläpfer 2 Jahresvertrag à 150'000.-, Tirkkonen zu Biel ablösefrei, den Mc Tamara zurück zu den Eliten (wer mag) und Biel hat nen Gratistrainer, beide glücklich = happy end

    Aber so ganz eigentlich wäre Lars Leuenberger die bessere Variante für Kloten, ein junger, ehrgeiziger Trainer den man für viel weniger Geld haben könnte...dachte Kloten will sparen
    • Roelli 22.10.2017 15:01
      Highlight Highlight Nur ist Lars nicht mehr zu haben, er hat einen Job beim SCB.
    • Apfel Birne 22.10.2017 21:46
      Highlight Highlight Haha klar als ob ein Meistertrainer günstiger zu haben wäre als Schläpfer😂

Die Hockey-WM lehnt den «Eisenbahn-Deal» ab – und das ist schlicht lächerlich

Wer ein Ticket hatte, konnte gratis mit der Eisenbahn zum Eidgenössischen nach Zug reisen. Von einer solchen Förderung des ÖV wollen die Macher der Eishockey-WM 2020 in Zürich und Lausanne nichts wissen.

Klima und Umwelt waren für die Organisatoren des Eidgenössischen Schwingfestes in Zug ein sehr wichtiges Thema. Wer ein Ticket hatte, durfte an beiden Tagen von jedem Punkt der Schweiz gratis mit dem ÖV (Bahn, Bus) anreisen.

Der Erfolg ist nicht ausgeblieben. OK-Chef Heinz Tännler bilanziert: «Die von uns fürs Fest zur Verfügung gestellten Parkplätze waren nie auch nur zur Hälfte belegt.» Der grösste Teil der mehr als 400'000 Festbesucherinnen und -besucher reiste am letzten Wochenende …

Artikel lesen
Link zum Artikel