DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ausser Form: Biels Torhüter Jonas Hiller kommt zuletzt nicht auf Touren.
Ausser Form: Biels Torhüter Jonas Hiller kommt zuletzt nicht auf Touren.
Bild: KEYSTONE
Eismeister Zaugg

Biels Problem: Es funktioniert nur mit einem grossen Jonas Hiller

Biel verliert in Langnau ein überlegen geführtes Spiel 0:4 und kassiert die dritte Niederlage in Serie. Krise? Nein, nur ein Torhüter-Problem.
12.01.2019, 09:47

Drei Niederlagen inspirieren zu kritischen Analysen. 0:4 in Zürich gegen die ZSC Lions. 1:3 auf eigenem Eis gegen Gottéron. Und nun 0:4 bei 36:32 Torschüssen in Langnau. 1:11 Tore in drei Partien. Was ist mit dem «Himmelsstürmern» aus Biel los?

Ist Biel drauf und dran, mit seinem hochentwickelten, spektakulären Lauf- und Tempohockey in eine Krise zu rutschen? Wer will, kann die Götterdämmerung des Bieler Hockeywunders herbeischreiben. Zu wenig direktes Nord-Süd-Hockey. Das Spiel wird zu sehr in die in die Breite gezogen und wird zu oft zum Helikopter-Hockey in den Ecken. Kreisen ohne Ertrag. Zu viele Passfolgen, zu wenig Abschlussversuche.

Wer will, mag nun auch noch das Defensivspiel zerpflücken. Zu viele Stellungsfehler. Torhüter Jonas Hiller wird zu wenig abgeschirmt und die Abpraller werden nicht wegspediert. Alles richtig. Aber diese Faktoren lösen noch lange keine Krise aus. In unserer Liga wird viel gekreist und gepasst und zu wenig durch die Mitte gepowert. Fehler in der Defensive machen in einem unberechenbaren Spiel auf rutschiger Unterlage alle.

    Eishockey
    AbonnierenAbonnieren

Biels «Zwischentief» hat nichts mit Taktik oder zu hoch entwickeltem Hockey zu tun. Biels «Zwischentief» hat einen Namen: Jonas Hiller (36).

Ein grosser Jonas Hiller der besten NHL-Tage hätte in Langnau höchstens einen Treffer kassiert.

Ein guter Jonas Hiller der besten NL-Tage hätte in Langnau maximal zwei Treffer kassiert.

Ein durchschnittlicher Jonas Hiller hätte in Langnau lediglich drei Treffer kassiert.

Ein Jonas Hiller ausser Form hat soeben in Langnau vier Treffer kassiert und nur 87,50 Prozent der Schüsse abgewehrt.

Jonas Hiller ist ausser Form.
Jonas Hiller ist ausser Form.
Bild: KEYSTONE

In der Regel gewinnt in Langnau niemand, wenn der Torhüter nicht wenigstens eine Fangquote von 90 Prozent erreicht.

Ja, so einfach ist das. Mit vertauschten Torhütern hätte Biel diese Partie gewonnen. Damiano Ciaccio (29), der beste Torhüter Europas ohne Länderspiel, hielt die Langnauer in ihrer schwächsten Phase zwischen der 15. und 20. Minute im Spiel und rettete mit wundersamen Paraden das 0:0 in die erste Pause. Das alles ist keine Kritik an Jonas Hiller. Sondern ein Kompliment für den nach wie vor charismatischen ehemaligen NHL-Schlussmann: kein anderer Torhüter in der Liga hat einen so starken Einfluss auf die Verfassung seiner Mannschaft.

Der beste Torhüter Europas ohne Länderspiel gönnt sich einen Schluck.
Der beste Torhüter Europas ohne Länderspiel gönnt sich einen Schluck.
Bild: KEYSTONE

Das hängt auch mit der spektakulären offensiven Spielweise zusammen: Biel ist, im Gegensatz zu den SCL Tigers, keine Mannschaft, die einen Torhüter besser macht. Dafür fehlen Trainer Antti Törmänen die Spielertypen. Biel ist eine Mannschaft, die durch den Torhüter besser gemacht wird.

Biels Aufstieg in die Spitzengruppe ist ohne Jonas Hiller nicht denkbar. Aber Biel kann sich ohne Jonas Hiller in guter Form nicht in dieser Spitzengruppe halten. Er müsste jetzt eine Ruhepause haben. Er hat diese Saison schon 759 Pucks abgewehrt. Nur Rappis Melvin Nyffeler war bisher noch fleissiger (832 Paraden). Zum Vergleich: Berns Leonardo Genoni musste diese Saison erst 660mal eingreifen. Aber ausgerechnet jetzt ist Biels starke Nummer zwei Elien Paupe (23) verletzt.

Die Bieler geraten nur in eine Krise, wenn sie die Ruhe und Gelassenheit verlieren. Weil auch eine offensiv bäumige Mannschaft nur mit Ruhe und Gelassenheit ihre Chancen zu verwerten vermag.

Sag mir, wie Jonas Hiller spielt und ich sage Dir, wie es um Biel steht. In Langnau hat Jonas Hiller nicht gut gespielt. In Langnau hatte Biel ein Torhüterproblem. Aber Biel «funktioniert» nur mit einem grossen Jonas Hiller. Vielleicht «funktioniert» er ja schon heute gegen Ambri wieder.

Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003

1 / 21
Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003
quelle: keystone / urs flueeler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Witziges zum Eishockey

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

René Fasel tritt ab – ein charmanter Romantiker und Freund der Russen

27 Jahre lang hat René Fasel (71) den internationalen Eishockeyverband erfolgreich und skandalfrei geführt. Morgen geht seine Amtszeit in der alten russischen Hauptstadt St.Petersburg zu Ende.

In seinem Büro im stilvollen Hauptsitz in der Villa Freigut zu Zürich liegen immer ein paar Bücher zu historischen Themen. René Fasel ist einer der einflussreichsten Sportdiplomaten der Welt geworden, weil er aus der Geschichte lernt. Ende der 1970er-Jahre schreibt ein Inspizient in seinem Rapport über Schiedsrichter René Fasel: «Er leitete das Spiel wie ein kleiner Napoléon auf dem Feldherrenhügel.» Napoléons Untergang war sein Krieg gegen Russland (1812). René Fasel aber macht die …

Artikel lesen
Link zum Artikel