Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ajoie-Goalie Dominic Nyffeler, links, wehrt einen Schuss von Lakers-Topscorer Dion Knelsen ab, waehrend dem Halbfinal-Playoff-Spiel Nummer 6 der Swiss League zwischen dem HC Ajoie und dem SC Rapperswil-Jona Lakers, am Sonntag, 25. Maerz 2018 in Ajoie. (KEYSTONE/BIST/Roger Meier)

Dominic Nyffeler steht aktuell noch beim HC Ajoie unter Vertrag. Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Klotens neuer Anlauf, einen Goalie zu «stehlen» – kommt Dominic Nyffeler?

Klotens Sportchef Felix Hollenstein «wildert» weiter in fremden Gärten: Löst Ajoies Dominic Nyffeler (25) sein grosses Torhüterproblem?



Wer wieder aufsteigen will, braucht einen überdurchschnittlichen Torhüter. Lausanne kehrte mit Cristobal Huet, Langnau mit Damiano Ciaccio und Rapperswil-Jona mit Melvin Nyffeler in die höchste Liga zurück.

Kloten hat keinen Schlussmann, der auch nur annährend auf Augenhöhe mit Huet, Ciaccio oder Nyffeler steht. Andrin Seifert (20) ist ein Talent, aber noch keine solide Nummer 1 für die zweithöchste Liga. Sportchef Felix Hollensteins wichtigste Aufgabe ist es, einen Aufstiegstorhüter zu finden.

Der neue Assistenztrainer der Schweizer Eishockey Nationalmannschaft Felix Hollenstein spricht an einer Medienkonferenz der SIHF am Donnerstag, 3. Dezember 2015, in Opfikon-Glattbrugg. Dem  Headcoach Fischer werden Reto von Arx und Felix Hollenstein als Assistenztrainer zur Seite stehen. Das neue Trainergespann, das einen Vertrag bis Ende Saison unterschrieben hat, wird an der Arosa Challenge vom 18. und 19. Dezember erstmals an der Bande stehen. (KEYSTONE/Sebastian Schneider)

Klotens Neo-Sportchef Felix Hollenstein braucht noch einen guten Torhüter. Bild: KEYSTONE

Der Markt ist leer. Deshalb wildert der der tüchtige Felix in fremden Gärten. Erst versuchte er vom SCB Pascal Caminada, 2008 Biels Aufstiegsgoalie, aus einem laufenden Vertrag zu verpflichten. Bern hat «Nein» gesagt.

Ajoie's Torhueter Dominic Nyffeler, rechts, umarmt Lakers-Torhueter Melvin Nyffeler, links, nach dem Halbfinal-Playoff-Spiel Nummer 6 der Swiss League zwischen dem HC Ajoie und dem SC Rapperswil-Jona Lakers, am Sonntag, 25. Maerz 2018 in Porrentruy. (KEYSTONE/BIST/Roger Meier)

Melvin Nyffeler (links) ist mit Rappi aufgestiegen. Sein Bruder Dominic (rechts) könnte in Kloten dasselbe schaffen. Bild: KEYSTONE

Nun hat er eine andere Idee: Ajoie Dominic Nyffeler zu «stehlen» und aus einem gültigen Kontrakt heraus nach Kloten zu holen. Der Bruder von Rappis Aufstiegsheld Melvin Nyffeler (23) ist fraglos dazu in der Lage, eine Mannschaft in die NLA zu hexen. Dominic Nyffeler ist einer der absolut besten NLB-Torhüter. Aber eine Ausstiegsklausel hat er in seinem Vertrag nicht. Aus familiären Gründen würde der ehemalige Klotener Junior gerne wieder in die Region Zürich zügeln.

Die Frage ist nun: Gibt Ajoie seine Nummer 1 frei? Da wird Diplomatie alleine nicht genügen – Felix Hollenstein wird, wenn der Deal über die Bühne gehen soll, eine schöne Ablösesumme offerieren müssen.

Alle NLA-Absteiger seit Einführung der Zwölfer-Liga

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

Link zum Artikel

Wo stand die erste Manor-Filiale der Schweiz? Und wo McDonald's? Die grosse Übersicht

Link zum Artikel

Thomas Cooks Pleite und die «grösste Rückführungsaktion seit dem WWII» – 6 Antworten

Link zum Artikel

«Schwarzer Tag»: Manor schliesst Standort Zürich Bahnhofstrasse Ende Januar 2020

Link zum Artikel

Schweizer verschwindet auf LSD-Trip im Disneyland – und landet hart wieder in der Realität

Link zum Artikel

Roger Köppel sprengt die Zürcher Ständerats-«Arena» – zumindest fast

Link zum Artikel

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Andy14 13.06.2018 19:04
    Highlight Highlight Also Fige macht bis jetzt einen guten Job. Wenn ich das Kader bis jetzt so anschaue. Für Swiss League. Alles andere ist noch weit weg. Hoffentlich klappt’s mit dem Goalie.
  • goldmandli 13.06.2018 10:55
    Highlight Highlight Ich hoffe nicht, dass der Transfer stattfindet. Nicht weil ich es Kloten nicht gönnen würde, sondern weil ich dieses Spieler aus laufenden Verträgen ablösen, nicht positiv finde. Letztes Jahr Holenstein, jetzt Nyffeler. Wenn das Schule macht, werden die kleinen ihre überdurchschnittlichen Spieler noch schneller verlieren. Möchte keine Zustände wie im Fussball.
    • goldmandli 14.06.2018 11:22
      Highlight Highlight Ja das mit dem Entschädigungsbatzeli stimmt schon, da hast du recht. Ich glaube einfach, dass dieses Batzeli in den meisten Fällen nicht reicht, um adequaten Ersatz zu finden, bzw. das erhaltene Geld den verlust nicht kompensiert. Und zum Fall Holenstein, hast du da eine Quelle? Mir ist keine derartige Klausel bekannt. Vor allem, da er von einem NLA Team zu einem anderen gewechselt ist. Was für eine Klausel müsste es denn da sein?
    • goldmandli 14.06.2018 15:23
      Highlight Highlight Merci, das mit der Ausstiegsklausel war mir tatsächlich entgangen. Klar kann Ajoie das Angebot ablehnen, aber wenn ich sehe, wie sich mehrere Fussballer letzte Saison aus Ihren Verträgen gestreikt haben, bekomme ich ein ungutes Gefühl bei der Sache. Ausserdem würde das imo die Kluft zwischen armen und reichen Klubs noch grösser machen, weil man dann nicht mehr nur den Lohn des Spielers sondern auch noch die Vertragsauflösung finanzieren müsste. Das könnten sich dann wirklich nur noch die ganz reichen leisten. Ich würde einfach lieber eine Entwicklung gen ausgeglichenerer Liga sehen in Zukunft
  • Der müde Joe 13.06.2018 08:52
    Highlight Highlight Man muss noch hinzufügen, dass Nyffeler nur noch für 18/19 einen Vertrag hat. Sollte Nyffeler diese Saison nicht kommen, wird er wohl auf die nächste Saison zu Kloten wechseln. Ajoe täte als gut daran ihn für eine Ablösesumme ziehen zu lassen.
  • Against all odds 13.06.2018 08:35
    Highlight Highlight Und wieso sollte er für einen Wechsel von einem B-Klub zu einem anderen B-Klub eine Ausstiegsklausel haben? Macht überhaupt keinen Sinn...
    • Der müde Joe 13.06.2018 09:21
      Highlight Highlight Er hat keine Ausstiegsklausel. Kloten müsste, wenn Nyffeler bereit für einen Wechsel ist, wahrscheinlich eine Ablösesumme für ihn bezahlen. Sofern Ajoie Nyffeler ziehen lassen will!
  • Der müde Joe 12.06.2018 23:14
    Highlight Highlight D. Nyffeler wäre auch mein Wunschkandidat, aber das wird eine schwierige, respektive eine teure Angelegenheit. Ich hoffe die Entscheidung wird gut durchdacht!
    Bis jetzt sind das Kader nicht schlecht aus und mit einem guten Torhüter, einem jungen Backup und zwei starken Ausländer könnten nächste Saison vielleicht schon das eine oder andere Ausrufezeichen gesetzt werden.
    • Italian Stallion 13.06.2018 18:44
      Highlight Highlight Wir sind uns definitiv einig, dass Kloten einen super-Torhüter braucht, wenn sie Ambitionen auf den Aufstieg haben. Ob D. Nyffeler der Richtige ist, wage ich zu bezweifeln. Selbst wenn das ein guter Zug wäre, bleibt noch die Ausländerfrage, und hier hat Kloten letztes Jahr den grössten Fehler gemacht, der schlussendlich den Abstieg bedeutete.
  • Myk38 12.06.2018 21:50
    Highlight Highlight Ist halt schon so. Der Goalie ist 50% der Mannschaft.
  • goschi 12.06.2018 19:18
    Highlight Highlight Ciaccio ein überdurchschnittlicher Torhüter?
    Muahuahua
    Der war gut!

    Für NLA-Verhältnisse gerade mal knapp durchschnittlich und dabei völlig instabil.

    Da geht dem Klaus wie immer der Langnau-Trieb durch.
    • Hayek1902 13.06.2018 02:43
      Highlight Highlight Fairerweise muss man sagen, dass der Eismeister es auf das NLB niveau bezog. Sprich durchschnittlich nla = gut nlb.
  • Knety 12.06.2018 19:12
    Highlight Highlight Kloten wird und in der NLA sehr fehlen. Ich hoffe auf eine baldige Rückkehr. Treffen würde es wohl Ambri oder Rapperswil. Je nachdem wie am Lac Leman gearbeitet wird könnte auch Lausanne ein Kandidat sein.
    • Freilos 13.06.2018 08:35
      Highlight Highlight Ich traue Kloten die sofortige Rückkehr nicht zu. Falls doch, dann hut ab vor der Leistung.
    • Knety 13.06.2018 11:36
      Highlight Highlight Ich denke auch nicht an eine sofortige Rückkehr. Aber mittelfristig ist der Wiederaufstieg ein Muss.
    • hanibal79 14.06.2018 13:08
      Highlight Highlight In Kloten hat man 1000 Tage budgetiert. Dies ist realistisch.

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel