Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZSC Trainer Bob Hartley stemmt den Meisterpokal nach dem siebten Playoff-Finalspiel der National League A zwischen dem SC Bern und den ZSC Lions am Dienstag, 17. April 2012 in der Postfinance-Arena in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Bob Hartley: 2012 Meister mit den ZSC Lions. Bild: KEYSTONE

NLA als «Weiterbildungsliga»?

Eismeister Zaugg

Warum NHL-Trainer in der Schweiz besser werden und wieso Sven Bärtschi in der Hundehütte bleibt

Ob NLA oder NHL ist einerlei: Wenn der Erfolg ausbleibt, wird der Trainer gefeuert. Inzwischen scheitern die Trainer in der NHL aus den gleichen Gründen wie bei uns.



Klaus Zaugg, Toronto

Paul MacLean stiess die Faust triumphierend in die Höhe. Seine Ottawa Senators hatten gegen Vancouver soeben 4:3 in der Verlängerung gewonnen. Nach einem 0:3-Rückstand. Am nächsten Tag ist Paul MacLean gefeuert worden – nur elf Monate nachdem er zum NHL-Trainer des Jahres gewählt worden war. Selbst ein Sieg konnte ihn nicht mehr retten. Ottawa droht die Playoffs zu verpassen und die jungen Spieler machten keine Fortschritte mehr.

Die NHL ist hoch professionell. Es ist Big Business mit 3,5 Milliarden Dollar Umsatz pro Saison. In einem über 700 Seiten langen Gesamtarbeitsvertrag sind alle Rechte und Pflichten der Spieler aufgelistet, die im Schnitt mehr als 2,5 Millionen Franken verdienen. Aber die Trainer sind so ohnmächtig wie bei uns. Die Nordamerikaner wissen schon, weshalb sie sagen, dass die letzte Entscheidung immer in der Kabine fällt. Durch die Spieler.

Ottawa Senators' head coach Paul MacLean holds a press conference regarding the end of the NHL hockey season in Ottawa, Ontario, on Monday, April 14, 2014. (AP Photo/The Canadian Press, Sean Kilpatrick)

Bleibt der Erfolg aus, nützt der schönste Schnauz nichts: Paul MacLean. Bild: AP/CP

Parallelen zur Schweiz

Der «Fall MacLean» ist deshalb besonders interessant, weil er Erinnerungen an den gescheiterten Meistertrainer Antti Törmänen beim SC Bern weckt. Wie Törmänen ist auch McLean als eher antiautoritärer, moderner Trainer geschätzt, gefeiert und nun doch gefeuert worden. Er sei klug, spreche viel mit den Spielern und akzeptiere deren Meinung. Ottawa gewann zwar keinen Stanley Cup, schaffte aber die Halbfinals und Paul MacLean wurde Trainer des Jahres.

Aber das antiautoritäre Experiment ist in Ottawa ebenso gescheitert wie in Bern. Ein paar Transfers und Lottergoalies kosteten letzte Saison Ottawa die Playoffs. Die ungenügende Defensivleistung brachte Paul MacLean dazu, autoritärer zu werden, um Disziplin durchzusetzen. Nun wird von den Spielern hinter vorgehaltener Hand gejammert, der Trainer habe zu allem, was man vorgebracht habe, nur noch «No» gesagt. Und vor der Saison hatte Ottawas Bandengeneral offiziell verlauten lassen, er werde die Schraube anziehen.

Der Berner Trainer Antti Toermaenen gestikuliert in der Eishockey National League A Partie zwischen dem SC Bern und dem EHC Biel, am Freitag 22. November 2013, in der PostFinance Arena in Bern. (KEYSTONE/ Peter Schneider)

Antti Törmänen: In Bern als Meister gefeiert und später entlassen. Bild: KEYSTONE

Wenn die Spieler einen Trainer nicht mehr wollen, dann ist er verloren

Nun ist Paul MacLean gefeuert worden. Der Stilwechsel von antiautoritär auf autoritär hat nicht funktioniert. Der Unterschied zu Antti Törmänen ist bloss, dass der Finne gar nie versucht hat, seinen Stil zu ändern.

In der NHL gibt es allerdings in den Medien viel weniger offene Kritik am Trainer. Nur in absoluten, ganz seltenen Fällen sägt ein Chronist am Stuhl des Trainers. Solches Tun verbietet der Respekt vor der Autorität. Trainer des Amtes zu entheben ist immer noch Sache des General Managers und nicht der Medien. Aber intern aber läuft es genau gleich wie in der NLA. Wenn die Spieler einen Trainer nicht mehr wollen, dann ist er verloren.

Bob Hartley seit der Zeit in der Schweiz nicht mehr Bob Herzlos

Interessant ist, dass sich die an und für sich allmächtigen NHL-Bandengeneräle an die neue Zeit anpassen. Die neue Spielergeneration lässt sich nicht mehr einfach herumkommandieren wie ihre Väter. Der Führungsstil beginnt sich zu ändern. Spieler haben Fragen und bekommen Antworten. Die Zeiten der «Einweg-Kommunikation» sind auch in der NHL vorbei.

Diesen Lerneffekt gibt es offensichtlich bei Bob Hartley. Er hat Calgary wieder konkurrenzfähig gemacht. Es ist aufschlussreich, wie ein hoher NHL- Bürogeneral, dessen Name mir gerade entfallen ist, die Wandlung des ZSC- Meistertrainers von 2012 beurteilt. Bob Hartley hat 2001 bereits den Stanley Cup gewonnen, später ist er in Atlanta gefeuert worden. «Die Saison in Zürich hat seinen Horizont erweitert und ihn noch besser gemacht», sagte mein Gesprächspartner.

Calgary Flames' head coach Bob Hartley speaks to the media as team members show up for season-end activities  in Calgary,on Monday, April 14, 2014.   Flames ended the season 27th in the NHL standings.  (AP Photo/The Canadian Press, Larry MacDougal)

In der Schweiz umgänglicher geworden: Bob Hartley. Bild: AP/The Canadian Press

Die NLA als «Weiterbildungsliga» für NHL-Trainer?

Will heissen: Bob Hartley, den sie wegen seiner grimmigen Art auch schon Bob Heartless (herzlos) nannten, ist umgänglicher, kommunikativer, moderner geworden. Was bei ihm auffällt: Er ist im Training emotionaler als andere NHL-Cheftrainer. Kommandiert hier, korrigiert da, wirft beim Bully die Scheibe ein, feuert die Spieler an. «Eishockey ist ein Spiel und soll Spass machen, sonst ist der Erfolg nicht möglich», sagt er dazu.

Die NLA als «Weiterbildungsliga» für NHL-Trainer? Wahrscheinlich schon. Marc Crawford hat in Zürich etwas von seiner Verbissenheit verloren und ist, ähnlich wie Bob Hartley, offener und umgänglicher geworden, ohne seine Prinzipien zu verraten. Seit Guy Boucher seinen taktischen «Tunnelblick» erweitert hat, funktioniert er in Bern. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sind Crawford und Boucher in der NLA bessere Trainer geworden.

28.10.2014; Lugano; Eishockey - Schweizer Cup - HC Lugano - SC Bern;
Trainer Guy Boucher (Bern) (Michela Locatelli/freshfocus)

Berns Guy Boucher: Die NLA als persönliche Migros-Klubschule. Bild: Michela Locatelli/freshfocus

Bärtschi kommt nicht mehr aus der Hundehütte heraus

Ob autoritär oder antiautoritär – das Leistungsprinzip wird in Nordamerika unerbittlich durchgesetzt. Und da gibt es schon einen Unterschied zur NLA. In der Schweiz ist das Spielerreservoir nicht unerschöpflich. Ein Trainer muss mehr Rücksicht auf einen Spieler nehmen und ihm eine zweite oder dritte Chance geben. In der NHL ist die sportliche Autorität eines Trainers bis zur Stunde seiner Entlassung uneingeschränkt. Er kann Spieler einsetzen oder eben nicht einsetzen wie er will – solange er nicht gerade einen Superstar verärgert.

Wer als Spieler einmal in Ungnade gefallen ist, hat bei einem NHL-Coach kaum mehr eine Chance. Dafür gibt es den schönen Ausdruck, ein Spieler stecke «in the coach's dog house» («in der Hundehütte des Trainers»). Wer einmal in der Hundehütte drin ist, bleibt dort. Trainer neigen in der NHL noch mehr dazu, Spieler in Schubladen zu stecken. Das erfährt in diesen Tagen Sven Bärtschi. Er steckt in Bob Hartleys «Dog House» und ist wieder ins Farmteam geschickt worden. Auch wenn Bob Hartley umgänglicher geworden ist – unter diesem Trainer hat er kaum mehr eine Chance

Calgary Flames' Sven Baertschi (27), of Switzerland, skates with the puck behind the net as Arizona Coyotes' Zbynek Michalek, of the Czech Republic, defends during the second period of an NHL game Saturday, Nov. 29, 2014 in Glendale, Ariz. (AP Photo/Ralph Freso)

Sven Bärtschi (links): Eben noch auf dem Eis, jetzt schon in der Hundehütte. Bild: AP

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

204
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

24
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

87
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

59
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

204
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

24
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

87
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

59
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Im Schweizer Eishockey gibt es derzeit ein heiss diskutiertes Thema: Gästesektoren in neuen Stadien. Der mit 200 Plätzen sehr klein ausgefallene Gästesektor im neuen Stadion des Lausanne HC sorgte bei den Fans für Kopfschütteln. Nun hat auch Fribourg erstmals sein (zur Hälfte) neu renoviertes Stadion präsentiert.

Und auch in der Saanestadt wirkt der Sektor für die Gäste nicht gerade einladend. Glas auf allen vier Seiten und dicke schwarze Streben lassen ihn wie einen Käfig aussehen. Immerhin: …

Artikel lesen
Link zum Artikel