Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Patrick Fischer, head coach of Switzerland national ice hockey team, reacts, during the IIHF 2016 World Championship preliminary round game between Czech Republic and Switzerland, at the Ice Palace, in Moscow, Russia, Tuesday, May 17, 2016. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Hat Patrick Fischer vieles richtig oder alles falsch gemacht? Ansichtssache!
Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Haben uns bloss ein paar falsche Aufgebote die WM-Viertelfinals gekostet?

Kritik am Aufgebot des Nationaltrainers ist nach einer WM die billigste aller Kritiken. Und doch sind Fragen zum Aufgebot für Moskau 2016 reizvoll ...



Den hätte er nicht aufbieten sollen. Und diesen hätte er unbedingt mit nach Moskau nehmen müssen – über ein WM-Aufgebot lässt sich wochenlang streiten. Jeder findet hinterher die passenden Argumente. Nationaltrainer Patrick Fischer hatte in seinem WM-Aufgebot aber definitiv eine Reihe von Spielern, die nicht die erhoffte Wirkung erzielt haben.

» Hier geht's zur die Einzelkritik der Schweizer WM-Teilnehemer.

Die Viertelfinals haben wir ja nicht in den Partien gegen die Titanen (Russland, Schweden, Tschechien) verspielt, sondern gegen die vermeintlich «Kleinen» (Kasachstan, Norwegen, Dänemark). In diesen drei Partien verloren wir fünf Punkte.

Switzerland's players leave the rink after losing against Czech Republic, during the IIHF 2016 World Championship preliminary round game between Czech Republic and Switzerland, at the Ice Palace, in Moscow, Russia, Tuesday, May 17, 2016. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Was für eine Enttäuschung: Die Schweizer Hockey-Nati hat die WM-Viertelfinals verpasst.
Bild: KEYSTONE

Viel fehlte nicht. Etwas mehr defensive Wasserverdrängung, ein paar Fehler weniger, ein durchschnittliches statt ein hundsmiserables Boxplay, eine bessere Torhüterleistung und ein bisschen mehr offensive Durchschlagskraft.

Bei den Goalies gab es nach den Absagen von Leonardo Genoni und Tobias Stephan keine Alternativen zu Reto Berra und Robert Mayer.

abspielen

Der Anfang vom Ende: Berras 40-Meter-Gegentor gegen Kasachstan.
streamable

Mit Gaëtan Haas, Lino Martschini, Dino und Marc Wieser sind vier Stürmer weit unter den Erwartungen geblieben. Was wäre gewesen, wenn für dieses Quartett die beiden WM-Silberhelden Simon Bodenmann, Matthias Bieber und der bereits WM-erfahrene Thomas Rüfenacht in Moskau gespielt hätten? Die Nomination von Lino Martschini ist hingegen nicht zu kritisieren: Er ist der beste Skorer mit Schweizer Pass der NLA-Qualifikation. Es war richtig, ihm eine WM-Chance zu geben. Ja, vielleicht hatte Patrick Fischer mit dem Zuger in Moskau ein bisschen zu wenig Geduld.

Bei den Verteidigern genügten Robin Grossmann und Christian Marti nicht. Was, wenn Patrick Fischer für diese beiden zwei aus dem Trio Romain Loeffel, Roman Untersander und Timo Helbling für die WM nominiert hätte?

Nach dem Krieg ist jeder Soldat ein General

Zu den vielen «hätte» und «könnte» gehören inzwischen ja auch die Spieler aus der NHL. Wenn Nashville in der ersten Playoffrunde gescheitert wäre und Roman Josi zur WM hätte fahren können, dann wären wir in die Viertelfinals gekommen. Aber wo wären wir ohne Nino Niederreiter gewesen? Namen mögen nur auf dem Leibchen aufgenähte Buchstaben sein – aber bei einem Team wie die Schweiz ohne – oder mit nur sehr wenigen – Weltklassespieler («Gamebreaker») machen sehr oft die Rollenspieler der vierten Linie die Differenz. Mit einem Fehler zu viel. Also müssen alle Positionen gut besetzt sein. Die Jungs für den vierten Block müssen noch sorgfältiger ausgewählt werden als die Stars für den ersten Sturm – die sind ja in der Regel ohnehin gegeben.

Patrick Fischer, left, head coach of Switzerland national ice hockey team, and Switzerland's Andres Ambuehl, right, smile, after a training session of the IIHF 2016 World Championship at the practice arena of the Ice Palace, in Moscow, Russia, Friday, May 6, 2016. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Patrick Fischer ist noch kein Ralph Krueger, aber er kann noch einer werden. Bild: KEYSTONE

Nach dem Krieg ist jeder Soldat ein General und jeder Chronist ein Nationaltrainer. Aber eben: Die Leistungsdifferenz ist so klein, dass jedes Detail zählt. Eine der Stärken von Ralph Krueger war es, dass er exakte Vorstellungen für jede einzelne Position im Team hatte und die «zweite Hälfte» mit Rollenspielern optimal besetzte. Das richtige Aufgebot ist auch eine Frage der Erfahrung – und diese Erfahrung fehlte Patrick Fischer noch. Es war seine erste WM als Cheftrainer. Die These, dass einer der Gründe für das Verpassen der Viertelfinals im Aufgebot zu finden ist, macht schon Sinn.

Gut, dass wir selbst nach einer Serie von Absagen und Blessuren (u.a. Brunner, Suri, Plüss, Wick, Blindenbacher, Romy, Sprunger, Forster, Genoni, Stephan) überhaupt diese Diskussion führen können. Wir haben so viele Spieler wie noch nie, die wir für eine WM aufbieten können. Das ist einerseits erfreulich, macht andererseits die Aufgabe des Nationaltrainers noch anspruchsvoller.

Alle Eishockey-Weltmeister

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

191
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

24
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

87
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

58
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

191
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

24
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

87
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

58
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Normi 18.05.2016 12:42
    Highlight Highlight Das problem ist das in der CH ist das viel mehr für Fussball gemacht wird als für Hockey !

    und das obwohl die CHler im Eishockey auch ohne Papierli-Schweizer Weltspitze sind....
    • Schreiberling 18.05.2016 13:26
      Highlight Highlight You lost me at Papierli-Schweizer. Wie dumm ist diese Aussage?
    • branchli1898 18.05.2016 14:21
      Highlight Highlight Einen Sohn oder eine Tochter Hockey spielen zu lassen ist schlicht schweineteuer. Viele "Papierli-Schweizer" und auch sonst viele Familien können sich das schlicht nicht leisten. Zudem fehlt der kulturelle Bezug, da Eishockey nur in der nördlichen Hemisphäre teilweise Populär ist...
      Was den Zugang zur Weltspitze ein bisschen einfacher macht als in der absoluten Weltsportart Fussball.
  • manolo 18.05.2016 11:24
    Highlight Highlight noch was- forster, sprunger und wick haben in der nati nichts mehr zu suchen!
    • Schreiberling 18.05.2016 13:27
      Highlight Highlight Forster war der statistisch beste Verteidiger der Liga und hat in der CHL bewiesen, dass er auch international noch mithalten könnte. Wick und Sprunger hätten eigentlich Skorerqualitäten, die in der Nati dringend benötigt würden - so wenig ich die beiden auch mag.
  • manolo 18.05.2016 11:20
    Highlight Highlight verteidiger - das mit grossmann stimmt! er hat nichts zu suchen in der nati! aber die alternativen von "klausi" wie
    loeffel, helbling oder untersander sind nicht besser!
    marty wird aber seinen weg noch machen!
    • holden27 18.05.2016 11:48
      Highlight Highlight Ich muss dir da teilweise widersprechen.
      Grossmann gehört in die Nati, auch wenn er es dieses Jahr nicht zeigen konnte.
      Genauso gehört auch Löffel in die Nati. Er hat eine starke Saison gespielt und würde auch genügend Härte mitbringen.
      Bei Marti geb ich dir recht, der braucht einfach noch Zeit...
  • Uribull 18.05.2016 11:08
    Highlight Highlight Es wird immer gesagt, dass wir neben Berra und Mayer keine Alternative hatten. Warum nicht Zurkirchen die Chance geben? Er hat die ganze Saison und auch in der Nati-Vorbereitung sehr gut gespielt und hätte wohl auch solche Fangquoten wie die beiden anderen erreicht? Fehlt hier der Mut?
    • manolo 18.05.2016 11:21
      Highlight Highlight nein nicht am mut, sondern an Qualität!
    • BennyG 19.05.2016 12:54
      Highlight Highlight Zurkirchen hätte definitiv die nötige Qualität. Er ist nicht bekannt für Bigsaves, aber er spielt einiges konstanter als Berra.
      Immerhin hat er eine einwandfreie Statistik bei einer halbdesolaten Verteitigung. Ich hätte ihm definitiv in den ersten 3 Spielen ein Spiel spielen lassen.
  • kinna 18.05.2016 10:21
    Highlight Highlight loeffel, untersander oder helbling wäre ein muss gewesen, sowie rüfi für einer der beiden wieser..aber beunruigender als dieses wm ou ist unser mangel an guten centern!!
    • goldmandli 18.05.2016 13:37
      Highlight Highlight Nächstes Jahr, kann man ja Holden (center) mit an die wm nehmen.
  • das Otzelot 18.05.2016 09:29
    Highlight Highlight Ich denke es gibt genug Spieler um trotz Absagen eine gute Mannschaft zu stellen. Es geht um die Mischung der Mannschaft und darum die richtigen Spieler im richtigen Moment aufzubieten. Und das haben die 3 Herren an der Bande meines Erachtens einfach nicht getan. Statt Spieler die einen Lauf haben, Meister wurden und positiv drauf sind wurden zu viele Spieler aufgeboten die schon sehr früh ausgeschieden sind. Beispiel Rüfenacht/Scherwey - Wieser Brothers. Beides ähnliche Spielertypen. Aber 2 davon positiv und in Form 2 davon frustriert und ausgeschieden und nicht in Form.
    .
    • Schreiberling 18.05.2016 10:11
      Highlight Highlight Es geht schon um die richtige Mischung, aber es geht auch um das verstehen auf dem Eis. Als die Finalspieler dazu kamen, hatte das Team schon gut 2-3 Wochen in der Zusammenstellung gespielt. Ob es jetzt besser geworden wäre, wenn man dann noch 1/4 des Teams durch weitere Finalspieler ersetzt hätte? - ich wage es zu bezweifeln.
    • das Otzelot 18.05.2016 10:32
      Highlight Highlight Das ist natürlich so. Ob es besser geworden wäre steht in den Sternen. Aber du willst jetzt nicht allen ernstes behaupten, dass die Nati in dem Falle nur aus Spielern bestehen sollte die in den Play Off Viertelfinalen ausscheiden nur um der besser eingespielt zu sein?
      Ich denke es ist wichtiger Ernstkämpfe zu bestreiten als emotionslose Länderspiele und Trainings. Mal abgesehen von positiven Emotionen usw.
    • Schreiberling 18.05.2016 10:45
      Highlight Highlight Ich glaube, es ist nur bedingt relevant, ob jetzt ein Team mehrheitlich aus Viertelfinalisten oder Meistern besteht. Meistens hat es ja sowieso eine ziemlich ausgeglichene Mischung dabei.

      Und nur so als Randbemerkung: Das Silberteam von 2013 bestand zu einem grossen Teil aus Kloten-Spielern. Die hatten damals nicht mal die Playoffs erreicht.

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

Der SC Bern verliert zum ersten Mal unter Kari Jalonen fünfmal in Serie. Die Niederlage in Zug (2:5) zeigt: Der SCB hat ein Ausländer- und ein Torhüterproblem. Aber kein Trainerproblem. Ja, bei einem Trainerwechsel könnte der SCB in den sportlichen Abgrund stürzen.

Krise? Das Wort spricht beim SCB keiner aus. Simon Moser, ein Captain ohne Fehl und Tadel, bezeichnet die aktuelle Situation als «Zwischentief».

Die weiteren Erklärungen der SCB-Spieler folgen der …

Artikel lesen
Link zum Artikel