Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08090955 Ambri's Marco Mueller, second from right, celebrates after scoring 0-3 during the game between HC Ambri-Piotta and Salavat Yulaev Ufa, of the 93rd Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, 26 December 2019.  EPA/MELANIE DUCHENE

Müller (vorne) bejubelt mit den Kollegen das Tor zu Ambris 3:0-Führung. Bild: EPA

Eismeister Zaugg

Der erste Spengler-Cup-Held ist ein … Oltner: Marco Müller

Für den SC Bern war er nicht gut genug. Jetzt hat Marco Müller (25) sogar den Spengler Cup gerockt. Fast eine Hockey-Weihnachtsgeschichte.



Marco Müller war schon einmal in der Altjahrswoche in Davos. Als Zuschauer. «Ich war noch bei Berns Elitejunioren. Wir haben in der Kabine eine Liste für Interessenten eines Spengler-Cup-Besuches aufgelegt. Ich habe mich eingetragen und wir sind mit dem Bus für einen Tag nach Davos gefahren.» Seither hatte er einen Traum: Einmal beim Spengler Cup auf dem Eis stehen.

Nun ist Marco Müller wieder in Davos. Und erneut ist er mit dem Bus hinaufgefahren. Diesmal mit Ambris Mannschaftbus. Und er war beim Auftaktspiel nicht mehr bloss Zuschauer. Sondern Hauptdarsteller. Beim 4:1 gegen das russische Spitzenteam Ufa hatte er bei drei Treffern den Stock im Spiel. «Die Stimmung war so, wie ich es mir erträumt hatte», sagte er nach dem Match.

Die SRF-Zusammenfassung des Spiels. Video: SRF

Ein richtiges und ein «geschenktes» Tor

Müller hat ganz wesentlich zu einem Kuriosum beigetragen: Noch nie in der Geschichte (seit 1923) ist einer Mannschaft ein «Grand Slam» gelungen: Vier Tore und jedes auf unterschiedliche Art und Weise. Eines bei gleich vielen Feldspielern, eines in Überzahl, eines in Unterzahl und zum Schluss noch ein sogenannt technisches Tor zum 4:1. Der Puck war nie im Netz, aber wenn ein Team den Torhüter in den letzten zwei Minuten durch einen sechsten Feldspieler ersetzt hat, dann wird im Falle einer Strafe dem Gegner automatisch ein Tor zugesprochen. Marco Müller hat also ein richtiges Tor (zum 2:0) und ein «theoretisches» Tor (zum 4:1) erzielt – er war der letzte Ambri-Spieler gewesen, der den Puck berührt hatte.

Der Mittelstürmer hatte mit Dominik Zwerger die Partie dominiert. Letzte Saison gehörte noch Liga-Topskorer Dominik Kubalik zu dieser Angriffsreihe (er stürmt jetzt in der NHL) und die bange Frage war ja: Können Marco Müller und Dominik Zwerger auch ohne den tschechischen Weltklasse-Stürmer Tor und Assist. Die Antwort ist klar: Ja, sie können. Vielleicht sollte die Geschichte der letzten Saison ein wenig umgeschrieben werden. Im Sinne, dass der Anteil seiner Linienkameraden Müller und Zwerger am Skorertitel Kubaliks grösser war, als bisher angenommen.

epa08091006 Ambri's Marco Mueller (L), and goalkeeper Ludovic Waeber, talk during the game between HC Ambri-Piotta and Salavat Yulaev Ufa, at the 93th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, 26 December 2019.  EPA/GIAN EHRENZELLER

Müller tauscht sich mit Ersatzgoalie Waeber aus. Bild: EPA

Vor den Augen der Familie

Was Marco Müller noch fast mehr freute als seine beiden Tore: Auch seine Eltern und seine beiden Geschwister waren mit ihren Familien im Stadion. Sein Vater war zum ersten Mal überhaupt beim Spengler Cup. Und das will schon etwas heissen. Denn Victor Müller ist eine Oltner Hockeylegende.

Er gehörte zum letzten NLA-Team der Oltner, das 1994 in der heute noch unvergessenen Playoutserie gegen Biel in die NLB abgestiegen ist. Die Entscheidung fiel im Penaltyschiessen. Victor Müller scheiterte im allerletzten Penalty an Biels Legende Olivier Anken und beide beendeten ihre Karriere. Olten ist seither nicht mehr in die höchste Spielklasse zurückgekehrt.

Dieser Auftaktsieg mit Ambri beim Spengler Cup ist für seinen Sohn Marco ein Karriere-Höhepunkt. Dass er überhaupt in Ambri und nun beim Spengler Cup spielt ist bereits eine ganz besondere Geschichte.

«Bern war eine gute Lebensschule für mich»

Müller beginnt seine Karriere in Olten, wechselt 2007 noch im tiefen Juniorenalter nach Biel und kommt ein Jahr später, nach wie vor Junior, schliesslich in Bern an. Beim SCB kümmert man sich um den jungen Oltner und sorgt dafür, dass er eine KV-Lehrstelle findet. Er lernt in Bern in einer der besten Nachwuchsorganisationen des Landes das Hockey-Handwerk von Grund auf. Rückblickend sagt er: «Bern war eine gute Lebensschule für mich und davon kann ich jetzt noch profitieren.»

SC Bern Stuermer Marco Mueller waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem EHC Kloten und dem SC Bern am Samstag, 10. September 2016, in der SWISS Arena in Kloten. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Müller noch im Dress des SC Bern. Bild: KEYSTONE

Bereits in seinem ersten Jahr als Elitejunior darf Müller unter Larry Huras mit der ersten Mannschaft trainieren und kommt während der Saison 2011/12 zum ersten NLA-Einsatz. Aber er kann sich in Bern nicht durchsetzen und kommt an den entscheidenden Punkt seiner Karriere: Sich «durchbeissen» beim SCB? Das Risiko wäre erheblich, zum «Hinterbänkler» zu werden und nie mehr aus dieser Rolle herauszukommen. Oder in einem «kleinen» Klub eine tragende Rolle übernehmen? In diesem Falle besteht das Risiko des Scheiterns.

Müller hat seine Chance genutzt

Ambris damaliger Sportchef Ivano Zanatta meldet sich bei Marco Müllers Agenten Hnat Domenicelli (heute Sportchef in Lugano), bemüht sich um den jungen SCB-Stürmer und kann ihn überzeugen. Müller sucht ab 2017 die Herausforderung in Ambri. Es ist noch Zanatta, der den Transfer über die Bühne gebracht hat. Ein anderer Klub als Ambri war gar nie im Spiel. «Im Sommer 2017 habe ich nach Gesprächen mit Trainer Luca Cereda und dem neuen Sportchef Paolo Duca gespürt, dass mein Entscheid richtig war. Wir haben uns sofort sehr gut verstanden.»

Vom grössten Hockeyunternehmen der Schweiz zum letzten «Dorfklub» der höchsten Liga. Aus der Hauptstadt ins karge Bergtal der Leventina – ein grösserer Gegensatz ist kaum denkbar. «In Ambri geht es familiärer zu, man arbeitet sehr eng zusammen. Ich schätze es sehr, dass ich ein Teil dieser Mannschaft sein darf. Ich bekomme viel Eiszeit und Verantwortung und spüre das Vertrauen von Cereda und Duca. Ich bin sehr glücklich in Ambri und tue alles, um dieses Vertrauen zu rechtfertigen. Ich glaube nicht, dass ich bei einem anderen Klub bessere Voraussetzungen finden könnte.»

Marco Müller hat seine Chance in Ambri genutzt. Er ist der beste Schweizer Skorer und der beste Bully-Spezialist mit Schweizer Pass im Team und inzwischen auch Nationalspieler. Und vor allem: Nur mit Ambri konnte sein Traum Spengler Cup in Erfüllung gehen. Der SC Bern nimmt ja aus Prinzip nicht am Turnier in Davos teil.

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

Camille Fédérale: Weihnachten Romandie vs Deutschschweiz

Play Icon

Eishockey-Saison 2019/20

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Eishockey-Saison 2019/20

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

31
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

37
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

112
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

12
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

8
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

57
Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

5
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

45
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

11
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

26
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

13
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

43
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

Eishockey-Saison 2019/20

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

31
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

37
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

112
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

12
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

8
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

57
Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

5
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

45
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

11
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

26
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

13
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

43
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ambraham (FKA Housi von Wattenwyl) 27.12.2019 18:00
    Highlight Highlight Warum nicht zurück nach Bern?
    • Luca Regnipuzz 27.12.2019 23:27
      Highlight Highlight Weil er in Ambri ein Anfrührer einer hungrigen Mannschaft mit enormen Zusammenhalt ist.
      Er kriegt eine hohe Wertschätzung, viel Eiszeit und spielt regelmässig vor dem heissblütigsten Publikum der Schweiz. Nicht jeder Spieler ist auf das Maximieren des Saläres aus.
  • Pana 27.12.2019 15:16
    Highlight Highlight "Ein «Grand Slam» gelungen: Vier Tore und jedes auf unterschiedliche Art und Weise. Eines bei gleich vielen Feldspielern, eines in Überzahl, eines in Unterzahl und zum Schluss noch ein sogenannt technisches Tor"

    Und sowas wird im Eishockey "Grand Slam" genannt? Man lernt nie aus :)
  • MikeT 27.12.2019 11:06
    Highlight Highlight Es tut mir noch immer leid für die Oltner Legende Victor Müller, dass er den Penalty damals vergab. Aber er MUSSTE treffen, und das als technisch wenig brillanter Defensivstürmer gegen die noch viel grössere Bieler Legende Olivier Anken. Und das übrigens nur, weil der Schiri den Oltner Ausländer Paul Gagne kurz vor Spielschluss mit mehr oder weniger Feingefühl auf die Strafbank verbannte. Noch leiden wir in Olten daran, but we'll be back🐭
  • Zanzibar 27.12.2019 10:59
    Highlight Highlight Der erste Held ist der Kanadier, der 3 Tore erzielt hat.
    • Pat the Rat aka Grapefruitsaft 27.12.2019 12:12
      Highlight Highlight Hmmm... Laut dem Spielbericht auf der offiziellen Website des Spenglercups, wurden die Tore 2,3 und 4 von einem Spieler namens " " erzielt... (laut dem SRF war es Clark 😉 )

      Aber nichtsdestotrotz ist der E̲̲r̲̲s̲̲t̲̲e̲̲ Held natürlich ein Spieler aus dem E̲̲r̲̲s̲̲t̲̲e̲̲n Spiel und nicht aus dem Z̲̲w̲̲e̲̲i̲̲t̲̲e̲̲n...
  • Ricardo Tubbs 27.12.2019 09:58
    Highlight Highlight top, hoffe man holt ihn nach dem spengler-cüpli zurück zum EHCO!

Eismeister Zaugg

Notstand in Italien: Was ist, wenn Lugano gegen Ambri nicht spielen darf?

Die Lage in Italien kann Einfluss auf unsere Hockey-Meisterschaft nehmen. Was, wenn wegen des Coronavirus Massenveranstaltungen wie Hockeyspiele im Tessin verboten werden? Liga-Direktor Denis Vaucher hat sich bereits mit der Problematik befasst.

Die Situation ist im Eishockey speziell, weil die Spiele der letzten zwei Qualifikationsrunden alle gleichzeitig beginnen müssen und weil die Qualifikation am Samstag abgeschlossen werden muss, damit die Playoffs am Samstag in einer Woche beginnen können. Spielverschiebungen sind also vom Reglement her nicht mehr möglich.

Was also, wenn die Situation noch dramatischer wird und im Tessin Massenveranstaltungen verboten werden sollten? «Wir halten uns an die Vorgaben der Behörden», sagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel