Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Machen Bern, Zürich und Lugano den Meistertitel unter sich aus? bild: keystone, watson

Eismeister Zaugg

National-League-Vorschau Teil 4 – die meisterlichen Titanen herrschen  

watson-Eismeister Klaus Zaugg schaut voraus auf die neue Saison in der National League. Im vierten Teil geht es um die Titanen, die die Liga zu dominieren versuchen – den ZSC, Bern und Lugano.



Hollywood und Titelgewinn schliessen sich bei den ZSC Lions nicht aus

Die ZSC Lions haben die sportlichen Erwartungen in den letzten zwei Jahren nicht erfüllt. Dafür haben sie nun an Unterhaltungswert zugelegt. Sie können den SCB des Frühjahres 2016 kopieren.

Unter der professionellen Oberfläche dieses Hockey-Musterunternehmens rumort es fast so verheissungsvoll wie während der kurzweiligen «Belle Epoque» im alten, rauchigen Hallenstadion der späten 1980er und frühen 1990er Jahren. Es ist angerichtet für eine «Hollywood-Saison».

ARCHIV --- ZUR VERTRAGSVERLAENGERUNG VON ZSC-SPIELER MATHIAS SEGER STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILD ZUR VERFUEGUNG --- Zuerichs Mathias Seger schimpft mit seinen Teamkollegen im Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem SC Bern und den ZSC Lions am Freitag, 24. Oktober 2014, in der PostFinance-Arena in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Der Saurier Seger ist geblieben. Bild: KEYSTONE

Grosse Namen, die letzte Saison unter den Erwartungen geblieben sind (wie Roman Wick, Severin Blindenbacher, Inti Pestoni oder Matthias Sjögren), eine höchst umstrittene Vertragsverlängerung (Mathias Seger) und ein Trainer-Duo, das bei einem beunruhigend grossen Teil der Mannschaft nicht beliebt ist: Endlich haben auch die modernen ZSC Lions wieder ganz erhebliches Konflikt- und Hollywood-Potenzial.

Im Frühjahr 2016 hat das «Aus» im Viertelfinale gegen Bern die ruhmreiche Ära der NHL-Bandengeneräle mit den Titeln von 2012 (Bob Hartley) und 2014 (Marc Crawford) beendet. Der Start in die neue nordische Ära mit dem schwedischen Duo Hans Wallson und Lars Johansson ist im letzten Frühjahr missglückt.

Dabei galten die beiden Schweden bei ihrer Ankunft als nordische «Hockey-Götter». Sie hatten in Schweden mit Skelleftea alles gewonnen (mehrere Meistertitel) und sie sollten bei den ZSC Lions mit innovativer Taktik, neuartigen Trainingslehren und ganzheitlichem Denken eine Revolution anzetteln und nach fünf Jahren unter NHL-Generälen eine neue Ära einleiten.

ZSC Headcoach Hans Wallson reacts during the Champions Hockey League ice hockey match between Switzerland's ZSC Lions and France's Rap Gapaces, at the Hallenstadion, in Zurich, Switzerland, Thursday, August 31, 2017. (KEYSTONE/Christian Merz)

Cheftrainer Hans Wallson und sein Assistent Lars Johansson stehen beim ZSC unter Druck. Bild: KEYSTONE

Im ersten Jahr hat die «nordische Revolution» den ZSC Lions steriles «Beamtenhockey», klägliches Scheitern in der ersten Playoff-Runde und Konflikte mit wichtigen Spielern beschert, die in der «Vertreibung» von Luca Cunti nach Kloten bzw. Lugano gipfelten.

Waren die Erwartungen zu gross? Sind die beiden Schweden, weil in der Heimat so erfolgreich, zu arrogant und haben unsere Hockey-Kultur unterschätzt? Sie bekommen die Chance, die Lehren aus der missglückten ersten Saison zu ziehen. Das «schwedische Experiment» dürfte allerdings nur bei einem Titelgewinn oder dramatischen Scheitern im Finale verlängert werden. Und wenn die ZSC Lions im Oktober nicht als Spitzenteam begeistern, wird die Polemik um die Trainer einsetzen.

Im Hallenstadion ist nun alles möglich. Beste Unterhaltung ist garantiert – und das ist gut so. Schliesslich sind die ZSC Lions ein wichtiger Teil der Stadtzürcher Unterhaltungsindustrie. Hollywood und Meistertitel schliessen sich, wie der SCB 2016 bewiesen hat, keineswegs aus.

Was hat sich verändert?

Wenig in der Mannschaft, aber einiges in der Chefetage. Die Vertragsverlängerung mit Mathias Seger (39) zeigt, dass der Mut zum echten Neuanfang fehlt. Einerseits. Aber andererseits ist Sportchef Edgar Salis (neu Chefscout) nach neun Jahren und drei Titeln durch Sven Leuenberger ersetzt worden. Vom ehemaligen SCB-Sportchef wird eine härtere Linie und eine Auffrischung des Leistungsklimas erwartet. Als erstes hat er die Ausländerpositionen klar besser besetzt (neu mit Kevin Klein, Drew Shore und Fredrik Pettersson).

Was sind die Stärken?

Der neue Sportchef Sven Leuenberger ist eine starke Persönlichkeit und wird in den Gesprächen mit den Spielern eine härtere Linie fahren als der freundliche ausgebildete Sozialpädagoge Edgar Salis. Anders als Salis hat Leuenberger keine gemeinsame Vergangenheit mit ZSC-Spielern. Genug Talent und Kadertiefe um eine Meisterschaft zu gewinnen. Unruhe muss bei einer so talentierten Mannschaft nicht in jedem Fall negativ sein – sie kann auch Energien freisetzen. Wie 2016 beim SC Bern.

Wo lauern die Gefahren?

Zu viele Spieler, die letzte Saison nicht ihr bestes Hockey gespielt haben. Können sie es in der neuen Saison unter dem gleichen Trainerduo? Keine klare Nummer 1 auf der Torhüterposition. Ohne klare Nummer 1 beim Playoff-Start keine Chance auf den Titel.

Prognose

Platz 2 in der Qualifikation – und selbst nach einer turbulenten Saison gute Titelchancen in den Playoffs.

Umfrage

Was ist dem ZSC diese Saison zuzutrauen?

  • Abstimmen

828

  • Rang 1-4.81%
  • Rang 5-8.9%
  • Platzierungsrunde.6%
  • Ich will nur das Resultat sehen.4%

Diesmal sollten wir uns in Lugano den Namen des Trainers merken

Seit elf Jahren wartet Lugano auf den nächsten Meistertrainer. Schafft es ausgerechnet der grösste Langeweiler?

Lugano hat mehr Geld als jedes andere Hockey-Unternehmen ausserhalb der NHL und KHL und weltweit die höchste Lebensqualität («Eishockey unter Palmen»). Aber Lugano kann seit elf Jahren einfach nicht mehr gewinnen. Nicht den Titel, nicht den Spengler Cup und nicht einmal den Schweizer Cup.

HC Lugano-Praesidentin Vicky Mantegazza spricht zu den Fans an der offiziellen Team-Praesentation des HC Lugano, am Samstag, 26. August 2017 in Lugano. (KEYSTONE/Ti-Press/Pablo Gianinazzi)

Vicky Mantegazza: Das Herz siegt oft über den Verstand. Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

Die grosse Vorsitzende Vicky Mantegazza und ihre Entourage wissen, wer die Verantwortung trägt. Der Trainer. Schliesslich war auch beim letzten Titelgewinn 2006 eine Trainerentlassung die Mutter des Triumphes. Larry Huras wurde während des Viertelfinals gegen Ambri gefeuert und durch Harold Kreis ersetzt. Seither sind alle gescheitert. Zuletzt auch der sendungsbewusste Patrick Fischer und der charismatische Verlierer Doug Shedden.

Die Leistungskultur ist schwächer entwickelt als bei den anderen Titanen. Die Spieler haben fast immer recht. Die Chefin und Besitzerin des Unternehmens (Vicky Mantegazza) entscheidet oft mehr mit dem Herzen (das bei den Spielern ist) als mit dem Verstand. Das macht Lugano sympathisch. Aber nicht meisterlich.

Einerseits ist Glaube an die Wirkungsmächtigkeit des Trainers im Guten wie im Bösen nirgendwo so tief verwurzelt. Gross ist sein Ruhm, wenn er siegt. Aber noch grösser die Schmach, wenn er verliert. Andererseits ist die Ohnmacht des Trainers nirgendwo so gross. Niemand hat es geschafft, die Türe zum Büro von Vicky Mantegazza zu verriegeln. Die Spieler haben direkten Zugang zur Präsidentin. Kein Wunder also, sind alle Trainer seit 2006 gefeuert worden.

Sollten wir uns nun den Namen von Greg Ireland merken? Oder blüht auch ihm in Lugano das Schicksal einer ruhmlosen Entlassung? Bleibt sein Name bloss eine Fussnote der Geschichte?

Wir sollten uns den Namen merken. Greg Ireland kommt in seinem unaufgeregten Wesen und Wirken Harold Kreis, Luganos letztem Meistertrainer, erstaunlich nahe. Der Pragmatiker hat keine ruhmreiche Vergangenheit als Spieler. Aber einen Universitätsabschluss in Wirtschaft und Sport. Der kluge Opportunist beruhigte letzte Saison nach seinem Amtsantritt die Kabine, beendete das wilde Spektakelhockey, sorgte für Disziplin, ordnete die Defensive.

ARCHIV – ZUM START DER NATIONAL LEAGUE A EISHOCKEY-SAISON 2017/18 AM DONNERSTAG, 7.SEPTEMBER 2017, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZU DEN WICHTIGSTEN TRANSFERS ZUR VERFUEGUNG - Luganos Trainer Greg Ireland, Mitte, praesentiert sich mit den neuen Spielern Bobby Sanguinetti, Lajunen Jani, Thomas Wellinger und Luca Cunti, von links, anlaesslich des ersten oeffentlichen Trainings des HC Lugano in der Saison 2017/18, am Sonntag, 30. Juli 2017, in Lugano. (KEYSTONE/Ti-Press/Davide Agosta)

Formt Greg Ireland den HC Lugano zu einer Meistermannschaft? Bild: TI-PRESS

Im Viertelfinal zermürbte Lugano die mächtigen ZSC Lions und forderte im Halbfinale den SC Bern stärker als jeder andere Gegner. Er hat die Gottesgabe der Diplomatie und bringt die Spieler (die mächtiger sind als er) nicht gegen sich auf. Also ein grosser Bandengeneral und Hockeypolitiker. Am 12. April ist sein Vertrag, typisch für den Glauben an die Wirkungsmächtigkeit der Trainer, gleich um zwei (!) Jahre verlängert worden.

Wenn es dem Kanadier gelingt, weiterhin so gut strukturiertes Resultathockey zu spielen wie in den Playoffs und wenn irgendjemand den Spielern den Zugang zu Vicky Mantegazzas Büro verwehrt (vielleicht schliesst sie ja mal selber die Türe), dann könnte es sein, dass wir uns vor Greg Ireland noch verneigen und über ihn grosse Portraits schreiben müssen.

Was ist neu?

Daniel Sondell, Tony Martensson und Patrik Zackrisson sind gegangen. Die «Schweden-Mafia» gibt es nicht mehr, der schwedische Paradiesvogel Linus Klasen muss sich nun ein bisschen mehr der Mannschaft unterordnen. Wer weiss, vielleicht wird er nun auch buchen, wenn es wirklich zählt. Die Ausländerpositionen sind «ethnisch» mit dem Finnen Jani Lajunen, dem Amerikaner Bobby Sanguinetti, dem Schweden Linus Klassen und dem Kanadier Maxim Lapierre besser durchmischt.

Was sind die Stärken?

Bei weitem genug Talent um eine Meisterschaft zu gewinnen und mit Elvis Merzlikins ein emotionaler Goalie, der dazu in der Lage ist, in den Playoffs einen Titel herauszuhexen. Wenn Trainer Greg Ireland die richtigen Worte findet, ist sensible Schillerfalter Luca Cunti ein Spieler, der eine Meisterschaft entscheiden kann. Cunti und Jani Lajunen könnten die Mittelachse meisterlich machen.

Wo lauern die Gefahren?

Die Titanen, die nach wie vor Brückenpfeiler des Teams sind oder sein sollten (Philippe Furrer, Damien Brunner, Julien Vauclair, Alessandro Chiesa) sind zerbrechlich. Ein Sportunternehmen ist erfolgreich, wenn die Besitzer besitzen, der Manager managt, der Sportchef «sportchefft», die Spieler spielen und die Chronisten «chronistet». In Lugano werden diese Funktionen stärker als bei anderen Spitzenteams bunt und unterhaltsam vermischt.

Prognose

Platz 4 – und wenn in den Playoffs für ein paar Wochen alles zusammenpasst, gute Aussenseiterchancen im Titelkampf.

Umfrage

Was ist Lugano diese Saison zuzutrauen?

  • Abstimmen

638

  • Rang 1-4.57%
  • Rang 5-8.31%
  • Platzierungsrunde.8%
  • Ich will nur das Resultat sehen.3%

Der beste SC Bern aller Zeiten – aber Perfektion kann auch gefährlich sein

Noch nie funktionierte das «System SCB» so perfekt wie letzte Saison. Aber diese Perfektion kann auch zum Problem werden und eine Krise statt Titel produzieren.

Der SCB kann Meister. Definitiv. In allen Variationen. 2016 gewannen die Berner nach einer «Hollywood-Saison» mit Trainerentlassungen und ausländischem Goalie vom 8. Platz aus die Meisterschaft. Letzte Saison haben sie diesen Titel mit einer unheimlichen Dominanz, Zielstrebigkeit und Perfektion verteidigt.

Berns Martin Pluess wird von seinen Mitspielern und Staff mit einer Bierdusche verabschiedet, bei der Meisterfeier des SC Bern, am Samstag, 22. April 2017 auf dem Bundesplatz in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Das System SCB funktioniert: Zuletzt gelang gar die Titelverteidigung. Bild: KEYSTONE

Die Meisterschaft 2017 war wie nie zuvor das Produkt des Systems SCB. Wenn es je einem Hockeyunternehmen gelungen ist, dieses unberechenbare Spiel berechenbar zu machen und den Erfolg zu programmieren – dann dem SCB in der letzten Saison.

Der SCB ist sogar mit dem FC Basel, dem Titanen der nationalen Fussballmeisterschaft (acht Titel in Serie) verglichen worden. Dabei dominieren die Berner, anders als die Basler, die Liga finanziell keineswegs – die «Kriegskassen» in Lausanne, Zürich, Lugano und Zug sind mindestens so gut oder sogar noch besser gefüllt.

Das «System SCB» macht diese Überlegenheit: die Fähigkeit des Managements, zu erkennen, was die Besonderheiten des Unternehmens und der Mannschaft sind und dafür die passenden Leute zu holen. Mit Kari Jalonen wurde der Wunschtrainer verpflichtet, mit Leonardo Genoni der Wunschtorhüter und mit Mark Arcobello der Wunschausländer. Alles passte zusammen, nie stand der Qualifikationssieg in Frage, nie drohte in den Playoffs das Scheitern. Dominanz vom ersten (6:2 gegen Langnau) bis zum letzten Spiel der Saison (5:1 in Zug).

Fast alle Hauptdarsteller dieser grossen Meistersaison sind geblieben und für jene, die gegangen sind, hat Sportchef Alex Chatelain Ersatz gefunden. Das Jahrzehnttalent Gaëtan Haas ersetzt den Leitwolf Martin Plüss. Nichts spricht gegen einen dritten Titel in Serie. Wir werden den besten SCB aller Zeiten sehen. Langeweile wegen sportlicher Dominanz wird das einzige Problem sein. Oder doch nicht?

Bern's Gaetan Haas celebrates after scoring the 3-1 during the Champions Hockey League group F match between Switzerland's SC Bern and Great Britain's Nottingham Panthers, in Bern, Switzerland, Thursday, August 24, 2017. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Gaëtan Haas ersetzt beim SCB Martin Plüss. Bild: KEYSTONE

Die Gefahr für den SCB hat der grosse NHL-Bandengeneral Mike Keenan einmal so in einem Satz zusammengefasst: «If you accept status quo in sports, you’re toast. You’re finished.»

Status Quo bedeutet in diesem Zusammenhang so viel wie «Stillstand». Wenn ein Hockeyunternehmen auf so perfekte Art und Weise gewinnt wie der SCB, dann gibt es keinen zwingenden Grund mehr für Veränderungen und Weiterentwicklungen, Revolution und interne Auseinandersetzungen. Ruhe, Bewahren des «Ist-Zustandes» wird zur ersten Bürgerpflicht. Anders als beim FC Basel gibt es für den auf nationaler Ebene perfekten SCB keine echte ständige Herausforderung durch europäische Wettbewerbe – nach wie vor ist die Champions Hockey League im Eishockey wirtschaftlich nur ein Operetten-Wettbewerb.

Was hat sich verändert?

Nur sehr wenig. Oder besser: gerade so viel wie notwendig. Jahrzehnttalent Gaëtan Haas ersetzt Martin Plüss und mit Mika Pyörälä und Mason Raymond kommen zwei neue Ausländer. Auf den Ausländerpositionen ist der SCB beim Saisonstart besser besetzt als vor einem Jahr.

Was sind die Stärken?

Ein Trainer, der weiss, wie man Meister wird und wie man Titel verteidigt, eine nahezu perfekte Mischung aus Stars und Mitläufern, ein taugliches taktisches Konzept, der Rückhalt des besten Torhüters der Liga und wirtschaftliche Stabilität.

Wo lauern Gefahren?

Eine Titelverteidigung ist immer schwierig. 2014 hat der SCB als erster Titelverteidiger überhaupt die Playoffs verpasst. Auch mit einem finnischen Trainer. Dieses Malheur ist auszuschliessen. Noch nie seit dem Wiederaufstieg (1986) segelte der SCB sportlich und wirtschaftlich in so ruhigen Gewässern. Aber es kann nie ausgeschlossen werden, dass es die Ruhe vor dem grossen Sturm ist. Die grösste Gefahr droht dem SCB gegen physisch starke Gegner, die zumindest in einzelnen spielen so hart, schnell, wild und unberechenbar spielen, dass die Dinge nicht ihren geordneten Lauf nehmen – wie zuletzt in der Champions Hockey League in Nottingham gegen ein Team aus dem britischen Operetten-Hockeys.

Prognose

Platz 1 – aber nur, wenn alles seinen gewohnten Gang nimmt.

Umfrage

Was ist Bern diese Saison zuzutrauen?

  • Abstimmen

734

  • Rang 1-4.79%
  • Rang 5-8.6%
  • Platzierungsrunde.11%
  • Ich will nur das Resultat sehen.4%

So spielen die National-League-Teams in der Saison 17/18

Eishockey Saison 2017/18

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Eishockey-Saison 2019/20

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

58
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

9
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

6
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

46
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

117
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

32
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

15
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

28
Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

39
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

12
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

13
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

44
Link zum Artikel

Eishockey-Saison 2019/20

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

58
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

9
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

6
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

46
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

117
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

32
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

15
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

28
Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

39
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

12
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

13
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

44
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

44
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

91
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

40
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

146
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

111
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

5
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

44
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

91
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

40
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

146
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

111
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

5
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • General Guisan 08.09.2017 16:05
    Highlight Highlight "Lugano hat mehr Geld als jedes andere Hockey-Unternehmen ausserhalb der NHL und KHL"

    ...ja wahrscheinlich vor 10 Jahren, jetzt Bern und Züri haben sicher ein viel höherer Budget als Lugano!
  • Boniek 08.09.2017 14:20
    Highlight Highlight Hopp Arosa!
  • Pat the Rat (aka PHI/Capy/Bäruin/Anfix/nude Aare) 08.09.2017 10:33
    Highlight Highlight Mein Tipp:

    1. SC Bern
    2. Zürcher SC
    3. EV Zug
    4. HC Davos
    5. Servette-Genf HC
    6. Lausanne HC
    7. SC Langnau
    8. EHC Kloten
    9. HC Lugano
    10. EHC Biel
    11. HC Fribourg-Gottéron
    12. HC Ambri-Piotta

    Wobei die Ränge 5-10 auch komplett durchgewürfelt werden können mit den selben Mannschaften...
  • Goon 08.09.2017 06:16
    Highlight Highlight Also für mich ist LugaNo schon lange kein Titan mehr. Höchstens wenn man die Geldmittel anschaut. Spielerisch aber klar nein
    • Thomtackle 08.09.2017 10:40
      Highlight Highlight Der HCL war in den letzten Playoff die einzige Mannschaft die den SCB wirklich gefordert hat. Somit sind sie schon auf dem richtigen Weg. Der Kader wurde sinnvoll ergänzt.
  • Hallo22 07.09.2017 23:13
    Highlight Highlight Wie der Eismeister die Niederlage gegen Nottingham schönreden will 😂😂👌. Ebenfalls zweifelhaft finde ich die Aussage das Lausanne, Zürich, Lugano und Zug min. die gleichgute "Kriegskasse" haben...
    • R. Schmid 08.09.2017 05:28
      Highlight Highlight Stimmt aber.
    • MARC AUREL 08.09.2017 06:17
      Highlight Highlight Hallo22, Lugano und der Z haben garantiert mehr Mittel als Bern oder träumst du? Zug nicht aber ein Mäzen soweit ich weiss... das heisst das jederzeit Geld ausgegeben werden kann wenn man will was Bern nicht kann da nicht mehr ausgegeben wird als eingenommen. Du siehst den Unterschied oder?
    • Goon 08.09.2017 06:46
      Highlight Highlight @Marc: Kein Mäzen dafür mehr Gastrobetrieb statt Sportclub 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hallo22 07.09.2017 23:07
    Highlight Highlight "Und die chronisten chronistet" made my day Chloisi 😂😂

Diese 7 wichtigen Änderungen haben die Schweizer Hockeyklubs beschlossen

Heute trafen sich Vertreter der 24 Klubs aus National League und Swiss League zur Ligaversammlung. Dabei beschlossen sie einige wichtige Veränderungen, die das Schweizer Eishockey ab der nächsten Saison prägen könnten.

In der National League ist es spätestens ab Saison 2020/21 Pflicht, dass alle Stadien über Übertorkameras verfügen. Wo es möglich ist, sollen sie aber bereits in der kommenden Spielzeit zum Einsatz kommen. «Übertorkameras dienen bei strittigen Torszenen zusätzlich zu den Hintertorkameras als wichtige Ergänzung und sind notwendig, um die Qualität und Zeitdauer der Videokonsultationen zu verbessern», schreibt der Verband.

Neu können Trainer auch bei einer vermuteten Torhüter-Behinderung eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel