Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Lausanne, 02.10.2015, Eishockey NLA, Lausanne HC - SC Bern, Berns Timo Helbling jubelt nach dem Tor zum 1:4 (Pascal Muller/EQ Images)

Jubel bei Timo Helbling: Er ist der zweitproduktivste Verteidiger seines Teams. 
Bild: EQ Images

Eismeister Zaugg

Der SCB möchte ihn nun doch behalten – aber Helbling liebäugelt mit Ambri

Neuer Sportchef, neues Glück: Kultverteidiger Timo Helbling (34) verhandelt nun doch mit dem SC Bern.



Jetzt tanzt er auch noch. Eigentlich ist Timo Helbling der rauste Schweizer Verteidiger. Ein Haudegen. Aber gegen Gottéron erzielte er mit einem eleganten Solovorstoss das 2:0. Das Tor, das sich am Ende als Siegestreffer beim 3:1 in Fribourg erweisen sollte. Er freute sich: «Ein solches Tor ist mir während meiner ganzen Karriere nie gelungen». Wenn Helbling tanzt, dann hebt der SCB ab. Der zweite Sieg in Serie. Das ist in Zeiten wie diesen beim SCB schon beinahe ein Grund zum Feiern.

Genf, 10.10.2015, Eishockey NLA, HC Genf Servette - SC Bern, Schlaegerei zwischen Genfs Jim Slater und Berns Timo Helbling (R). Im Bild ist auch Berns Thomas Ruefenacht (L) (Pascal Muller/EQ Images)

So kennen wir ihn eigentlich: Helbling im «Fight» mit Servettes Jim Slater.
Bild: EQ Images

Timo Helbling ist nun der zweitproduktivste SCB-Verteidiger. Er hat inzwischen 17 Skorerpunkte auf dem Konto – bereits jetzt NLA-Karriererekord. Sportchef Sven Leuenberger hatte ihm im Herbst erklärt, er müsse sich nach dieser Saison einen neuen Arbeitgeber suchen. Nach dem Transfer von Jérémie Kamerzin (kommt auf nächste Saison von Gottéron) habe es im Kader keinen Platz mehr.

Nun ist Sven Leuenberger bekanntlich durch Alex Chatelain abgelöst werden. Und auf einmal sieht alles anders aus. «Ja, ich verhandle nun doch mit dem SCB um eine Vertragsverlängerung» sagt Timo Helbling. Aber er hat inzwischen auch andere Optionen.

L'entraineur de Ambri-Piotta Hans Kossmann, lors du match de hockey sur glace de 1/8eme de final de Coupe Suisse, Swiss Ice Hockey Cup, entre le HC La Chaux-de-Fonds et HC Ambri-Piotta ce mercredi 28 octobre 2015 a la patinoire des Melezes de La Chaux-de-Fonds. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Hans Kossmann ist am Verteidiger interessiert.
Bild: KEYSTONE

Der Nationalverteidiger sagt, er hoffe seine Zukunft noch während der Festtagspause regeln zu können. Um auch diese Seite des Geschäftes kennen zu lernen, handelt er den neuen Vertrag selber aus. Im Zentrum steht nicht das Geld. Es geht um die Perspektiven (die Aussicht, einer der vier wichtigsten Verteidiger zu sein) – und um die Vertragsdauer. Die beste Offerte kommt von Hans Kossmann aus Ambri. Dort lockt ein Mehrjahresvertrag (zwei Jahre plus Option) und das Salär ist so gut wie bei einem Einjahreskontrakt in Bern. Eine delikate Situation. Denn Timo Helbling sagt auch: «In Bern zu spielen ist halt schon das Grösste».

Die Torschützenkönige in der Schweiz seit 1990

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Eismeister Zaugg erklärt einen Mythos – 75 Jahre Hockey in Langnau

Die SCL Tigers spielten gestern gegen Zug. Das Resultat (4:9) ist unerheblich. Es war nämlich das Spiel zum 75-jährigen Jubiläum. Wie ist es möglich, dass sich im oberen Emmental ein Dorfklub heute noch im Hockey-Business zu behaupten vermag? Weil Langnau zum Mythos geworden ist.

Mythos Langnau. Das Wort steht für Dinge oder Personen von hoher symbolischer Bedeutung. Wie zeigt sich der Mythos Langnau?

Ich möchte dazu einleitend eine Episode erzählen. Sie sagt uns, was der Mythos Langnau bewirkt. Es ist eine Begebenheit, die nur in Langnau möglich ist.

Im Sommer 2009 stehen die SCL Tigers am Rande des Abgrundes. Der SCL Tigers AG droht der Konkurs und das Stadion genügt den Ansprüchen des modernen Sportes bei Weitem nicht mehr.

Präsident Hans Grunder präsentiert im Rahmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel