Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Berns Aaron Gagnon, links, vergibt vor Biels Goalie Jonas Hiller im ersten Eishockey Playoff-Viertelfinalspiel der National League A zwischen dem SC Bern und dem EHC Biel am Samstag, 4. Maerz 2017, in der PostFinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Der Kanadier Aaron Gagnon: Bei Meister Bern nicht mehr erwünscht, geht er nun zu Langnau. Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Berns Ersatzausländer wird Langnaus grosse Hoffnung

Beim SC Bern stürmte er bloss in der vierten Linie. Nun wird Aaron Gagnon nächste Saison Langnaus wichtigster Ausländer.



Sportchef Jörg Reber hat seine Ausländer beisammen. Soeben hat Aaron Gagnon (30) für ein Jahr plus Verlängerungsoption bei den SCL Tigers unterschrieben.

Der kanadische Center hatte sich als Ersatzausländer beim SCB willig in die Rolle eines Viertliniencenters gefügt. Entsprechend armselig ist seine Playoff-Statistik: Bloss drei Punkte in zwölf spielen. In der Qualifikation hatte er es bei sieben Einsätzen immerhin auf drei Tore und zwei Assists gebracht.

L'entraineur de Langnau Heinz Ehlers, lors du match du championnat suisse de hockey sur glace de National League A entre le HC Fribourg-Gotteron et le SCL Tigers, ce mardi, 14 fevrier 2017 a Fribourg. (KEYSTONE/Cyril Zingaro)

Heinz Ehlers hat genaue Vorstellungen davon, was ein Ausländischer Spieler mitbringen soll. Bild: KEYSTONE

Trainer Heinz Ehlers hat einen Ausländer gefordert, der bereits mit den europäischen Verhältnissen vertraut ist. Weil es sich Langnau nicht leisten könne, einem Schlüsselspieler eine wochenlange Eingewöhnungsphase zu gönnen. Langnau müsse, um im Playoffrennen zu bleiben, von allem Anfang an punkten und sei dabei auf leistungsfähiges ausländisches Personal angewiesen.

Tatsächlich hat Aaron Gagnon reichlich europäische Erfahrung. Er hat die letzten vier Jahre in Finnland verbracht und dabei in der höchsten Liga in 232 Partien 164 Punkte produziert. Ein pflegeleichter kanadischer Musterschüler, der sich gut in die «finnische Mafia» einfügen wird: die drei anderen Ausländer haben ja alle den finnischen Pass: Ville Koistinen, Eero Elo und Antti Erkinjuntti. Der Kanadier Eric Himelfarb ist nur als Ersatzausländer unter Vertrag genommen worden – in der Hoffnung, er möge im Laufe der nächsten Saison den Schweizer Pass erhalten.

epa05781002 Antti Erkinjuntti (C) of Finland in action against Vladislav Gavrikov (R) of Russia during the Euro Hockey Tour match between Russia and Finland at the Yubileiny Palace in St. Petersburg, Russia, 09 February 2017.  EPA/ANATOLY MALTSEV

Antti Erkinjuntti verstärkt die Tigers nächste Saison. Bild: ANATOLY MALTSEV/EPA/KEYSTONE

Die SCL Tigers haben vor, die Verpflichtung von Aaron Gagnon zu Beginn der nächsten Woche offiziell zu bestätigen.

Die rauschende SCB-Partynacht

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweiz gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • länzu 21.04.2017 23:57
    Highlight Highlight Das haben die Tigers einen guten Mann engagiert. Beim SCB war seine Rolle von Anfang klar definiert. Gespielt hat Gagnon eigentlich nur, weil sich Moreau verletzte. In Gagnon steckt aber noch einiges mehr, wenn er mit den besten Kräften zusammenspielen kann.
  • one0one 21.04.2017 22:34
    Highlight Highlight Eric Himmelfarb! irgendwie denke ich die Langnauer kennen ihn noch gut von den Bieler Zeiten... legendaeres Spiel das die Bieler noch gedreht haben, unter anderem dank Himmelfarb :)
    • RedWing19 22.04.2017 00:13
      Highlight Highlight Ich glaube zu wissen, welches Spiel du meinst ;)
  • MARC AUREL 21.04.2017 20:23
    Highlight Highlight Ein sehr guter Spieler haben die Langnauer da verpflichtet. Da er nur im 4 Block spielte konnte er nicht alles zeigen was er drauf hat!
    • MARC AUREL 22.04.2017 09:55
      Highlight Highlight Freue dich nicht zu früh stubi... aber gelegentlich muss man sachlich sein und die Langnuller auch würdigen!😉 Hopp SCB UND SCL
  • c_meier 21.04.2017 19:09
    Highlight Highlight Erinnert sich noch jemand an SCL-"Flüchtling" Chris DiDomenico?
    Gemäss Statistik von nhl.com hat er bisher erst 3 Matches gespielt... Wird wohl nächste Saison AHL-Luft schnuppern dürfen oder täusche ich mich da?
    Benutzer Bild
    • Sloping 21.04.2017 20:55
      Highlight Highlight Ja, das wars wohl mit seinem NHL Traum...Hoffe es wird ihn kein Schweizer Verein mehr verpflichten. Sein Operetten Hockey gehört in die Operetten Liga DEL.
  • Sloping 21.04.2017 17:31
    Highlight Highlight Es scheint, als ob Ehlers auch einen positiven Einfluss auf Reber hat und Experimente wie Schremp definitiv der Vergangenheit angehören. Weil nun Ehlers die komplette Vorbereitung bestreiten und somit sein System noch perfektionieren kann, wird Langnau wohl ein ernsthafter Anwärter um den (letzten) Playoffplatz.
    • Blitzableiter 21.04.2017 18:26
      Highlight Highlight Sehe ich auch so. Ehlers ist ein klasse Trainer. Ich erinnere mich gut an die Zeit als er Langenthal Coachte. Er weiss wie man aus einem Team das Maximum rausholt. Langnau könnte dank ihm mit etwas Glück noch mehr erreichen als man denkt. Playoff werden sie nächste Saison sicher schaffen.
    • c_meier 21.04.2017 22:07
      Highlight Highlight Und immerhin haben sie mit Flurin Randegger, Pascal Berger und Gagnon jetzt 3 ex-SCB-Spieler die wissen wie man Meister wird ;)
    • c_meier 21.04.2017 22:22
      Highlight Highlight Sorry Roland Gerber war auch Meister 2009/2010 mit dem SCB, dann sinds bereits 4
    Weitere Antworten anzeigen

Eismeister Zaugg

Warum Ambri den nächsten Dominik Kubalik gefunden hat

Finnlands bester Torschütze wechselt nach Ambri und nicht zu einem «Grossen». Gute Ausländer sind eben nicht nur eine Frage des Geldes. Ambris Sportchef Paolo Duca zeigt, was gute Beziehungen, gutes Scouting, ein guter Trainer und ein guter Ruf ausmachen können.

Julius Nättinen, der beste Torschütze der höchsten finnischen Liga, stürmt nächste Saison nicht für den SC Bern, Lausanne, Lugano, Zug oder die ZSC Lions. Sondern für Ambri. Wie kann das sein?

Der SC Bern ist zwar ein «Grosser» und Titelverteidiger. Aber das Unternehmen steckt in einer Spar- und Erneuerungsphase und hätte ähnlich gute Argumente wie Ambri gehabt. Wer böse ist und Polemik mag, der sagt deshalb: das miserable SCB-Scouting hat den 23-jährigen Finnen wahrscheinlich übersehen …

Artikel lesen
Link zum Artikel