Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUR MITTEILUNG, DASS TRAINER ARNO DEL CURTO SEINEN VERTRAG BEIM HC DAVOS UM EINE SAISON VERLAENGERN WIRD, STELLEN WIR IHNEN AM DONNERSTAG, DEM 30. APRIL 2015, FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG - Trainer Arno Del Curto von Davos, beim zweiten Playoff-Viertelfinalspiel der National League A zwischen dem HC Davos und dem EV Zug, am Dienstag, 3. Maerz 2015, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Behält auch das Wohl der Konkurrenten im Auge: Arno Del Curto. Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Bei seiner Transferpolitik denkt Arno Del Curto auch an das Wohl der Liga

HCD-Trainer Arno Del Curto hat nicht nur als Trainer und Bandengeneral im Tagesgeschäft viel zu tun. Er ist in diesen Tagen auch mit Vertrags- und Transfergesprächen stark beschäftigt.



Am Donnerstag hat Arno Del Curto das erste Vertrags-Gespräch mit Samuel Walser geführt. Der kräftige Mittelstürmer (190 cm/95 kg) und WM-Teilnehmer von 2016 mit auslaufendem Vertrag ist eine zentrale Figur in der Davoser Mittelachse. Der HCD-Trainer ist optimistisch. «Es gefällt ihm bei uns.» Es ist aber so, dass die Sportchefs im Unterland – vor allem jene, die Meisterteams aufbauen möchten – grosse Anstrengungen unternehmen, dass es Samuel Walser auch an einem anderen Ort gefallen könnte.

Arno Del Curto hat noch einen Spieler, der im Unterland begehrt ist. Langnaus Sportchef Jörg Reber möchte Noah Schneeberger (29) zum Verteidigungsminister machen. Der WM-Teilnehmer von 2016 ist ein ehemaliger Langnauer Junior. In der Nationalmannschaftspause wird Arno Del Curto mit ihm das Gespräch suchen. Er sagt auch, es könne sein, dass Davos auf dem Transfermarkt «etwas machen» müsse.

Gut möglich, dass Verteidiger Samuel Guerra (24) nach zwei verlorenen Jahren bei den ZSC Lions nach Davos zurückkehrt. Und auch Langnaus Center Yannick-Lennart Albrecht (23) und Verteidigertalent Miro Zryd (23) würden durchaus ins Konzept von Arno Del Curto passen. Aber er sagt: «Die Langnauer durch Transfers zu schwächen behagt mir nicht.» Es ist tatsächlich so, dass Arno Del Curto eine oft unterschätzte Sensibilität für das Wohl der Liga hat.

Das hört Jörg Reber gerne. Er will Albrecht und Zryd unbedingt halten.

Arno Del Curto, wie er leibt und lebt

Das könnte dich auch interessieren:

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bene86 04.11.2017 17:11
    Highlight Highlight Genau, Spieler wie Du Bois oder Walser sind ja komplett uninteressante und unwichtige Spieler...
  • HabbyHab 04.11.2017 17:08
    Highlight Highlight Da hat jemand dem Eismeister wohl gesagt, er solle nicht nur über den SCB berichten, und deshalb hat er rasch diesen kurzen Artikel geschrieben (:
  • Goon 04.11.2017 13:36
    Highlight Highlight Nettes Berichtchen. Aber Guerra soll schön dort bleiben wo er ist. Warum ihn der Z wollte weiss auch niemand.....
    • Tobiwankenobi [ZH] 04.11.2017 14:58
      Highlight Highlight Der Guerratransfer ist wirklich fraglich.
      Und vorallem ist es ärgerlich dass dadurch Eigengewächsen der Platz in der ersten Mannschaft weggenommen wird und sie abwandern (müssen).
  • Lance 04.11.2017 13:21
    Highlight Highlight Ja, der Artikel hat etwas wenig Fleisch am Knochen...
    Nach gestern doch lieber Schneeberger als Guerra...
    Arno wird es schon richten. Die Hockeymaschine braucht keinen Arno, die läuft schon wie geschmiert.

    Interessante Entwicklung in dieser Saison. Lausanne verliert nach Jahren der Stabilität die Fassung. Ambri blüht auf. Kloten..kommt jetzt der Turnaround?
    SCL Tigers mach aus wenig viel. Zug mit Topkader läuft neben den Geleisen. Gotteron die grosse Wundertüte. Genf muss sich neu finden. Der Z stagniert. Lugano wider Grande. Biel gewinnt wichtige Spiele. HCD experimentiert. SCB TOP
  • play off 04.11.2017 11:10
    Highlight Highlight Obschon ich Arno sehr schätze, nehm ich ihm das nicht ab, mit Langnau nicht schwächen wollen. Als ob sich Davos noch nie bei den “Kleinen“ bedient hätte. Aber das ist ja auch das Normalste im Sport. Jede Mannschaft möchte sich verstärken und jeder Spieler möchte gerne in ein besseres Team aufsteigen.
    • supi 04.11.2017 16:04
      Highlight Highlight Von welchem Club wechselten die von Arx Brüder und Guggi nach Davos ?
  • goldmandli 04.11.2017 10:44
    Highlight Highlight Das war doch erst die Einleitung. Wo ist der Rest des Artikels?
  • Tikkanen 04.11.2017 09:24
    Highlight Highlight ...Arno denkt wahrlich an unser Gesamthockey. Neulich bei Zoom: Diskussion über die katastrophale Schirileistung hierzulande mit Legende Arno, dem kleinlichen Bünzli Reiber und dem Amigo-Rechtsverdreher Stancescu. Moderiert vom neuerdings Walliserdeutsch plappernden ex Edelmais Komiker🤔Grosses Papperlapap, nur Arno sieht dass unser Hockey durch die Unternull Toleranz von Reibers Zebras zur Sau gemacht wird und international daher kurzum von Kreti u Pleti überholt resp. Weggecheckt wird😳
    Schade hatte Arno nie den Mut sich der grössten Herausforderung zu stellen und die Hockeymaschine coachen.
    • Boogie Lakeland 04.11.2017 11:45
      Highlight Highlight Arno und Lüthi hätte sowas von nicht funktioniert mein grössenwahnsinniger Genosse😂
      Für unser Hockey ist es definitiv besser wenn die streitbaren Köpfe verteilt sind.
      So interessiert mich der SCB schon nur weil ich Lüthi sowas von nicht ausstehen kann 😉
    • nicbel 04.11.2017 13:04
      Highlight Highlight Nur zur Info. Der ex Komiker von Edelmais sprach immer Walliserdeutsch da er Walliser ist😉

      Grüess üsum Wallis
    • Martin68 06.11.2017 14:57
      Highlight Highlight Wenn Du mit dieser Maschine den neureichen SCB meinst, könnt ihr in Bern froh sein wenn Arno nie kommt. Eskönnte sonst diversen Herren im Umfeld den Kopf kosten und dem Anhang die momentane Arroganz ausgetrieben werden....

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel