Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sven Leuenberger, Sportchef des SC Bern aeussert sich an einer Medienkonferenz am Montag 16. August 2010 in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Sven Leuenberger mit Sorgenfalten. Bild: KEYSTONE

Nationalverteidiger auf dem Markt

Eismeister Zaugg

Eric Blum verlässt Kloten und bringt das SCB-Management unter Druck

Nationalspieler Eric Blum (27) verlässt Kloten nach vier Jahren definitiv und bringt SCB-Sportchef Sven Leuenberger unter Druck. 



Weil ihm die Kloten Flyers keine Freigabeklausel für einen Auslandtransfer zugestehen, hat Nationalverteidiger Eric Blum seinen Vertrag in Kloten nicht verlängert. Klotens Hoffnung, dass es vielleicht doch gelingen könnte, Blum zu halten, lebte indes weiter. 

Nun bestätigt sein Agent Georges Müller auf Anfrage, dass es definitiv keine Vertragsverlängerung geben wird. «Wo er nächste Saison spielen wird, ist offen. Fest steht nur, dass er nicht für Kloten spielen wird.»

Eishockeyspieler Eric Blum waehrend der Kleiderabgabe von Swiss Olympic am Dienstag, 4. Februar  2014, in Luterbach. Die fuer die Olympischen Winterspiele in Sotschi selektionierten Eishockeyspieler holen heute ihre offzielle Teamkleidung ab. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Das Versteckspiel dauert noch an bei Nationalspieler Eric Blum. Bild: KEYSTONE

Das fehlende Puzzleteil für den SCB?

Bis Ende Saison werden keine Verhandlungen geführt. Klar ist aber, dass Eric Blum der perfekte Transfer für den SC Bern wäre. Erstens von seiner Persönlichkeit und seinem Alter her und zweites ist Blum genau der spielstarke Lauf- und Tempoverteidiger, den der SCB braucht. 

SCB-Sportchef Sven Leuenberger steht damit unter maximalem Druck: Noch ist ihm im Hinblick auf die nächste Saison kein grosser Transfer gelungen. Der einzige namhafte Zuzug ist Luganos Rumpelstürmer Thomas Rüfenacht (29). Ein Ergänzungsstürmer. Nicht mehr. Aber auch nicht weniger. 

Portrait des HC Lugano-Spielers Thomas Ruefenacht, aufgenommen im August 2013 in Lugano, Schweiz. (KEYSTONE/HC Lugano/IJO)

Wie das Aussehen, so die Spielart; Thomas Rüfenacht. Bild: HC LUGANO

Wenn nun Eric Blum zu haben ist und nicht zum SCB wechselt, dann wird die Kritik an SCB-Sportchef Sven Leuenberger und SCB-Manager Marc Lüthi schärfer. Denn: Wenn das grösste Hockeyunternehmen des Landes nicht dazu in der Lage ist, einen Schlüsseltransfer über die Bühne zu bringen, dann hat das Management in einem wichtigen Bereich wiederholt versagt: Der Blum-Transfer kann ja am Ende nicht am Geld scheitern. 

Eric Blum ist ein Thema beim SCB

Die SCB-Führung ist sich bewusst, dass es jetzt Investitionen in die erste Mannschaft braucht. Leuenberger weiss, wie heikel der ganze «Blum-Handel» ist. Er sagt: «Wir machen keine Wasserstandsmeldungen über Transfers.» Räumt aber immerhin ein: Ja, «Eric Blum ist bei uns ein Thema.»

Wenn Eric Blum nicht zum SCB wechselt, dann wird die Suche nach einer Antwort auf die Frage «Wir sind im Selbstverständnis die Nummer 1 - warum gelingen uns trotzdem keine grossen Transfers mehr?» eine schwere SCB-Führungskrise auslösen.

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

8
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

8
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Das Erbe Del Curtos und der SCB unter einer «gläsernen Decke»

Mit ziemlicher Sicherheit ist der SC Bern inzwischen das beste Krisenteam der Geschichte. Das macht diese SCB-Misere so gefährlich und erschwert eine Auferstehung, wie sie der HC Davos gerade feiert.

Der Meister verliert gegen den HC Davos 3:4 nach Penaltys. Nehmen wir einmal an, ein ausländischer Chronist besucht dieses Spiel. Er weiss nichts von den Irrungen und Wirrungen beim SCB in dieser Saison. Er kennt auch die Tabelle nicht. Er sieht nur diese eine Partie. Sein Urteil: Wow, was für ein Spektakel! Was für eine Dramatik! Kein Zweifel: Ein Spitzenkampf einer Lauf- und Tempo-Liga mit einem seltsam unglücklichen Verlierer.

Der Verlierer ein Krisenteam? Sicher nicht! Die Berner kämpfen …

Artikel lesen
Link zum Artikel