freundlich
DE | FR
22
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Eismeister Zaugg

Ruinieren die Kanadier dem SC Bern die Champions Hockey League?

Munich's Keith Aucoin, back, scores the 1-1 against Bern's goalkeeper Leonardo Genoni, during the Champions Hockey League round of 16 match between Switzerland's SC Bern and Germany's Redbull Muenchen ...
Die SCB-Kanadier könnten das Rückspiel des CHL-Viertelfinals gegen Växjö verpassen.Bild: KEYSTONE
Eismeister Zaugg

Ruinieren die Kanadier dem SC Bern die Champions Hockey League?

Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass der SCB im Viertelfinal-Rückspiel der Champions Hockey League gegen den schwedischen Titanen Växjö auf drei seiner vier Ausländer verzichten muss.
09.11.2017, 17:4509.11.2017, 18:36
Folge mir

Eine Terminkollision, die dem SCB die Champions Hockey League kosten kann: Vom 13. bis zum 17. Dezember wird der «Channel One Cup» in Russland gespielt. Das nächste Turnier der European Hockey Tour. Neben den «grossen Vier» (Russland, Schweden, Finnland und Tschechien) sind Kanada und Südkorea (an Stelle der Schweiz) eingeladen.

Das bringt den SCB in Not. Für die Kanadier ist das Turnier in Moskau ein weiterer wichtiger Test im Hinblick auf das Olympische Turnier. SCB-Sportchef Alex Chatelain sagt: «Wenn die Kanadier Andrew Ebbett, Maxim Noreau und Mason Raymond aufbieten, dann können wir dagegen nichts tun.»

SCB's Mika Pyoeraelae, 2nd L, celebrates his goal with Jeremie Kamerzin, Maxim Noreau and Andrew Ebbett, L-R, during the Champions Hockey League group F match between Switzerland's SC Bern against Cze ...
Olympia oder CHL: Die SCB-Kanadier müssen sich entscheiden.Bild: KEYSTONE

Die Situation sei auch für die Spieler heikel. «Einerseits bekommen sie eine einmalige Chance, sich für Kanadas Olympiateam zu qualifizieren. Andererseits sind sie loyal zu ihrem Klub, der ja auch ihr Arbeitgeber ist.»

72 Stunden vor einer Partie müssen die Spieler gemäss den Bestimmungen des Internationalen Eishockeyverbandes (IIHF) für Länderspiele freigegeben werden. Kanada spielt seine erste Partie beim «Channel One Cup» am 13. Dezember. Alex Chatelain sagt: «Wir werden das Gespräch suchen. Aber es ist nicht einfach, mit den Kanadiern Ausnahmeregelungen auszuhandeln.» Immerhin steht Mark Arcobello nicht zur Diskussion. Er ist Amerikaner.

Die Chancen der Berner würden im Viertelfinal-Rückspiel gegen eines der besten schwedischen Teams ohne drei Ausländer arg geschmälert. Ersatz zu finden wäre theoretisch möglich. Bis 72 Stunden vor der Partie können Spieler nachnominiert werden, die in dieser Saison in der Liga spielberechtigt sind.

SCB Sportchef Alex Chatelain praesentieret die sportliche Bilanz der SCB-Eishockey AG der vergangenen Meistersaison am Dienstag, 29. August 2017 in Bern. (KEYSTONE/Lukas Lehmann)
SCB-Sportchef Alex Chatelain versucht noch, mit den Kanadiern eine Ausnahemregelung auszuhandeln.Bild: KEYSTONE

Die Berner könnten beispielsweise mit B-Lizenz Ersatzausländer von einem anderen Team verpflichten. Aber wer kann und will zu diesem Zeitpunkt einen Ausländer ausleihen? Es gilt immer noch eine Regel: die Freundin, die Harley und die ausländischen Spieler sollte man nie ausleihen.

Wenn die Kanadier auf eine Teilnahme der drei SCB-Ausländer am Turnier in Moskau bestehen, müssen die Berner auch in der Meisterschaft mindestens in den Partien gegen Lugano und Ambri ersatzgeschwächt antreten.

ZSC hat mehr Glück

Die ZSC Lions haben mehr Glück. Der kanadische Verteidiger Kevin Klein verzichtet auf die Olympia-Teilnahme. ZSC-Sportchef Sven Leuenberger sagt: «Die Kanadier haben ihm gesagt, wenn er einem Aufgebot für das Turnier in Moskau nicht Folge leiste, habe er keine Chance auf einen Platz im Olympia-Team. Da hat er gleich abgesagt.» Kevin Klein wird also den ZSC Lions in den Viertelfinals des europäischen Wettbewerbes zur Verfügung stehen.

Der Zuercher Doppeltorschuetze Kevin Klein nach dem Tor zum 3-1, waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen den ZSC Lions und dem HC Lugano, am Donnerstag, 19. Oktober 201 ...
Kevin Klein ist dem ZSC loyal ergeben.Bild: KEYSTONE

Allerdings ist noch nicht sicher, ob Schweden Robert Nilsson für das Turnier in Moskau aufbieten wird. In diesem Falle müssten die Zürcher im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League auf ihn verzichten.

Die Schiri-Zeichen im Eishockey

1 / 36
Die Schiri-Zeichen im Eishockey
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
next_chris
09.11.2017 18:15registriert September 2015
Wieviele Schwedische und Kanadische Nationalspieler sind denn bei Vaxjö?
1107
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ziasper
09.11.2017 18:48registriert September 2017
Das kann's doch nicht sein. Warum können Länderspiele gleichzeitig mit der CHL stattfinden?
Das ist ein wichtiger Punkt, wo der Fussball dem Eishockey noch meilenweit voraus ist.
8711
Melden
Zum Kommentar
avatar
niklausb
09.11.2017 20:39registriert März 2015
Aber haben die Schweden nicht das selbe problem? Gerade in anbetracht dass Schweden im gegensatz zur Schweiz an diesem Cup mit dabei ist.....?
494
Melden
Zum Kommentar
22
Gegen Portugal «alle an Bord» +++ Alex Frei traut der Nati den Halbfinal zu
Wichtige Kurznews, Skurriles und Unterhaltsames zur WM 2022 in Katar.
Zur Story