Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Patrick Fischer, head coach of Switzerland's national ice hockey team, instructs his players, during the IIHF 2016 World Championship preliminary round game between Russia and Switzerland, at the Ice Palace, in Moscow, Russia, Saturday, May 14, 2016. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Patrick Fischer im Einsatz während des Spiels gegen Russland. Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Patrick Fischer schwankt in Moskau zwischen Fürst Potemkin und Hockey-Zar

In den letzten beiden Partien gegen Schweden und Tschechien geht es für die Schweizer Hockey-Nationalmannschaft nicht nur um den Einzug in die Viertelfinals. Es geht auch um den künftigen Status von Nationaltrainer Patrick Fischer: Fürst Potemkin oder Zar?



Es wird langsam Zeit, grundsätzlich zu werden. Vor einem Jahr führte uns Nationaltrainer Glen Hanlon mit einem ruhmreichen Sieg über Deutschland und Punktgewinnen gegen die Titanen Schweden und Tschechien in den WM-Viertelfinal. Und trotzdem wurde er nicht gefeiert. Ja, da und dort fiel sogar das Wort «Clown». Die vorzeitige Vertragsauflösung mit dem Kanadier ist im letzten Herbst begrüsst worden.

epa04740768 Sweden and Switzerland's players in action during  the Ice Hockey World Championship 2015 group A match between the Sweden and Switzerland  at O2 Arena in Prague, Czech Republic, 09 May 2015.  EPA/FILIP SINGER

So kämpften die Schweizer an der WM 2015 in Prag gegen die Schweden.
Bild: FILIP SINGER/EPA/KEYSTONE

Das Leben im Allgemeinen und das Eishockey im Besonderen sind halt nicht immer fair. Wir sind jetzt in Moskau unter Patrick Fischer nach wie vor resultatmässig noch nicht so weit wie vor einem Jahr in Prag. Wir stehen nach fünf von sieben Vorrundenpartien weniger gut da als vor einem Jahr. Wir haben erst sieben Punkte. Zwei weniger als zum gleichen Zeitpunkt bei der letzten WM.

Die Zeit der Abrechnung naht

Wir brauchen aus den letzten beiden Partien gegen Schweden und Tschechien mindestens einen, wahrscheinlich aber zwei oder gar drei Punkte für die Viertelfinals. Das ist vorerst die bittere Wahrheit von Moskau

Es gäbe hier bissige Kritik, wenn Glen Hanlon noch an der Bande stehen würde. Was jetzt als Fortschritt, als dynamisches, mutiges, ja begeisterndes Offensivspiel gefeiert wird, wäre dann in der medialen Sichtweise mehrheitlich ein Spiel ohne Konzept. Mit ziemlicher Sicherheit wäre da und dort während dieser WM schon Glen Hanlons Absetzung gefordert worden.

ZUR AUFLOESUNG DES VERTRAGS MIT DEM SCHWEIZER EISHOCKEY NATIONALTRAINER GLEN HANLON STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG - Glen Hanlon, head coach of Switzerland's national ice hockey team, looks on his players during a training session, one day before the quarterfinal against the USA at the IIHF 2015 World Championship, at the CEZ Arena, in Ostrava, Czech Republic, Wednesday, May 13, 2015. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Der Kanadier Glen Hanlon betreute die Schweizer Nationalmannschaft vor einem Jahr. Bild: KEYSTONE

Aber Name ist eben nicht bloss Schall und Rauch und der Pass nicht bloss ein Papier. Ein Eidgenosse zählt inzwischen mehr als ein Kanadier. Als objektiver Chronist und Historiker muss ich sagen, dass die Kanadier auch jahrelang davon profitiert haben, dass in unserem Hockey nordamerikanische Namen und Pässe mehr zählten als die Tüchtigkeit der Eidgenossen.

Doch die Zeit der Abrechnung naht. Am Ende des Turniers zählt der Rang. Zum bisherigen Verlauf des Turniers in Moskau passt daher ein Vergleich aus der russischen Kultur.

Potemkin'sche Kulisse

Nationaltrainer Patrick Fischer hat in Moskau so etwas wie ein potemkin'sches Dorf gebaut. So wird in Russland etwas bezeichnet, das herausgeputzt wird, um den tatsächlichen Zustand zu verbergen. Oberflächlich wirkt es beeindruckend, es fehlt aber die Substanz.

Der Ausdruck kommt von Fürst Potemkin. Er baute einst der Wolga entlang Kulissendörfer, um der vorbeifahrende Zarin, Katharina der Grossen, im eben von ihm eroberten «Neurussland» blühende, reiche Landschaften vorzugaukeln – wo aber eigentlich nur dünn besiedeltes, karges Land war.

Der Mut der Schweizer zur Offensive vermag phasenweise zu begeistern. Dieser vortreffliche optische Eindruck aber täuscht, wie die Dörfer des Fürsten Potemkin, über taktische und defensive Unzulänglichkeiten (sozusagen taktisches Ödland) hinweg, die zu den Punktverlusten gegen Kasachstan, Dänemark und Norwegen geführt haben.

Bild

Fürst Potemkin.
bild: wikipedia

Die Mannschaft steht vor den letzten beiden Partien nach wie vor irgendwo im Niemandsland zwischen Mut und Naivität. Schaffen wir die Viertelfinals doch noch, dann werden wir diesen Mut zur offensiven Ausrichtung loben und preisen und Patrick Fischer als neuen Hockey-Zaren von Moskau feiern.

Das Boxplay hat funktioniert

Wenn es nicht für die Viertelfinals reicht, dann wird dieser Mut als taktische Naivität und als Überschätzung der eigenen Möglichkeiten kritisiert. Es wäre ein Rückfall zurück ins letzte Jahrhundert, als es so oft geheissen hat: Gut gespielt, spektakulär gespielt, aber leider verloren. An der WM ist jedoch Resultathockey gefordert.

Sogar der Held der Partie gegen Russland, Torhüter Reto Berra, provoziert den Vergleich mit Fürst Potemkin. Er spielte optisch eine grosse Partie. Aber seine Fangquote beträgt doch «nur» 86,84 Prozent. Also letztlich ist es ein potemkinsches Goalie-Dorf: Die vielen grossen Paraden haben zu wenig Substanz. 86,84 Prozent Fangquote reichen nicht. Für Punktgewinne gegen Schweden und Tschechien muss unser Goalie mehr als 92 Prozent der Schüsse abwehren.

Ice Hockey - 2016 IIHF World Championship - Group A - Russia v Switzerland - Moscow, Russia - 14/5/16 - Switzerland's goalkeeper Reto Berra in action during the match. REUTERS/Grigory Dukor

Der Held gegen Russland: Reto Berra. Bild: GRIGORY DUKOR/REUTERS

Der Nationaltrainer war froh, dass gegen die Russen das Boxplay erstmals funktioniert hat (kein Tor in Unterzahl) und dass die Anzahl Fehler rückläufig war. Aber ein Fehlpass von Samuel Walser in der Angriffszone ist der Ausgangspunkt jenes Konters, der zum 0:1 führt. Ein Treffer, dessen Wirkung Patrick Fischer hinterher als «tödlich» bezeichnen wird. Wieder können wir das potemkinsche Beispiel heranziehen: Die Abwehr sah recht gut und in Unterzahl gar prächtig aus, aber am Anfang der Niederlage stand erneut ein unverzeihlicher Fehler. Auch da: mehr Schein als Sein.

Viertelfinalqualifikation entscheidend

Wir haben vor einem Jahr unter Glen Hanlon gegen Schweden und Tschechien je einen Punkt geholt und sind mit 10 Zählern in die Viertelfinals eingezogen. An diesem Resultat wird Patrick Fischer in der WM-Schlussbilanz gemessen werden. Kommt er in den Viertelfinal, ist er unser neuer Hockey-Zar von Moskau. Scheiter er, ist er unser Fürst Potekim des Hockeys.

Fürst Gregori Alexander Potemkin (1739-1791) ist übrigens von der Zarin für seine falschen Dörfer nie gerügt oder gar bestraft worden. Weil er halt auch ihr … Liebhaber war. Etwas boshaft können wir auch da einen Vergleich mit Patrick Fischer ziehen: Er ist zwar nicht der Liebhaber unserer Verbandsgeneräle (das möchte ich denn doch ausdrücklich betonen, damit nicht noch jemand eine Boshaftigkeit wittert).

03.12.2015; Glattbrugg; Eishockey - MK Swiss Ice Hockey;
Florian Kohler, CEO Swiss Ice Hockey 
(Andy Mueller/freshfocus)

Verbandsdirektor Florian Kohler.
Bild: freshfocus

Aber er ist doch der absolute Liebling von Verbandsdirektor Florian Kohler, diesem Hexenmeister des Marketings. Wenn einer in unserem Hockey die Idee versteht, die hinter den potemkinschen Dörfern steckt, dann Florian Kohler, der Gatte der TV-Moderatorin Steffi Buchli.

Die Schiri-Zeichen im Eishockey

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

0
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

0
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

8
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

8
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • chrisdea 15.05.2016 09:42
    Highlight Highlight ...und dann gewinnen sie gegen Swe oder Cze, kommen weiter, und alle sind wieder ein Jahr lang happy. Wie jedes Jahr.
  • manolo 15.05.2016 09:05
    Highlight Highlight statt sich als Historiker auszugeben, möchte ich von "klausi" lieber etwas zu den schiris zu lesen!
    was sich die zebras an dieser wm leisten, gehört m.m. nach zum grössten skandal seit den letzten 30 jahren!
  • Mario 66 15.05.2016 08:58
    Highlight Highlight "Objektiver chronist". Habe selten so gelacht!
  • länzu 15.05.2016 02:11
    Highlight Highlight Aufräumen in diesem Verband. Und zwar sofort. Die müssen alle weg. Furrer, Kohler, Raffainer. Alles nur Schönfärber und Schaumschläger. Und die drei Trainer für dei Nati sind das Produkt dieser Herren. Ebenfalls untauglich und konzeptlos. Wann sieht man es endlich ein, dass es keinen vollamtlichen Natitrainer braucht. Da kann einer gegen das Ende der Playoffs die besten Spieler aufbieten und das wird bestimmt besser laufen, als bisher.
  • schibu73 15.05.2016 01:11
    Highlight Highlight Erst dachte ich an dieser WM, es fehlt ein wenig an Kampfesmut, dann dachte dass Mann die Gegner unterschätzt, jetzt Erliegen wir einen Blender Hockey , schaut zwar schön aus, aber bringt nix, leider

Eismeister Zaugg

Notstand in Italien: Was ist, wenn Lugano gegen Ambri nicht spielen darf?

Die Lage in Italien kann Einfluss auf unsere Hockey-Meisterschaft nehmen. Was, wenn wegen des Coronavirus Massenveranstaltungen wie Hockeyspiele im Tessin verboten werden? Liga-Direktor Denis Vaucher hat sich bereits mit der Problematik befasst.

Die Situation ist im Eishockey speziell, weil die Spiele der letzten zwei Qualifikationsrunden alle gleichzeitig beginnen müssen und weil die Qualifikation am Samstag abgeschlossen werden muss, damit die Playoffs am Samstag in einer Woche beginnen können. Spielverschiebungen sind also vom Reglement her nicht mehr möglich.

Was also, wenn die Situation noch dramatischer wird und im Tessin Massenveranstaltungen verboten werden sollten? «Wir halten uns an die Vorgaben der Behörden», sagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel