Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Prag, 10.5.2015, Eishockey WM 2015 - Schweiz - Kanada, Eric Blum (sui) gegen Sidney Crosby (can) (Melanie Duchene/EQ Images)

Sidney Crosby verdient pro Jahr rund 12 Millionen. Bild: Melanie Duchene

Eismeister Zaugg

Prag 2015, die teuerste WM aller Zeiten: So viel verdienen die Superstars 

Die NHL-Gesamtlohnsumme bei der WM 2015 beträgt etwas mehr als 241 Millionen Dollar. Ein neuer Rekord.

klaus zaugg, prag



Weil die NHL-Löhne seit der Saison 1989/90 publiziert werden, lässt sich die NHL-Gesamtlohnsumme der WM-Spieler errechnen. Die Publikation der Saläre ist in Nordamerika heute bei allen Teamsportarten üblich. Diese Transparenz haben die Spielergewerkschaften durchgesetzt. Sie dient der Lohntreiberei. Es hat sich nämlich gezeigt, dass die Publikation der Saläre zu Lohnerhöhungen führt. Aus einem einfachen Grund: Es gibt immer überbezahlte Spieler. Und die sind dann das unwiderlegbare Argument für mehr Lohn bei allen unterbezahlten Spielern.

Die WM 1990 in Bern war die erste WM mit publizierten NHL-Salären. Damals kamen 43 NHL-Profis zur WM. Sie teilten sich eine Gesamtlohnsumme von 8.63 Millionen. Steve Yzerman war mit 700'000 Dollar der bestverdienende Spieler der WM 1990. Es gab damals also bei der WM keinen Lohn-Millionär.

Switzerland's Mark Streit, right, speaks to his teammate Roman Josi, during a training session of the IIHF 2015 World Championship at the Tipsport Arena, in Prague, Czech Republic, Friday, Mai 1, 2015. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Josi und Streit gehören zu den Dollarmillionären. Bild: KEYSTONE

Jetzt sind es in Prag mit 88 NHL-Profis ziemlich genau doppelt so viele NHL-Profis, die sich eine Gesamtlohnsumme von etwas mehr als 241 Millionen teilen und darunter sind 53 Millionäre. Prag ist so gesehen die teuerste Eishockey-WM aller Zeiten. Das mag die geradezu phantastische Entwicklung der NHL zum Drei-Milliarden-Business aufzeigen.

Die Gesamtlohnsumme von exakt 241'763'600 Dollar in Prag setzt sich wie folgt zusammen: 

Total: 88 NHL-Profis

Dollarmillionäre pro Team

Die bestverdienenden WM-Spieler pro Team

Jaromir Jagr (Florida Panthers) ist mit 3.50 Millionen also nicht der bestverdienende Spieler der Tschechen.

Der zurzeit bestverdienende NHL-Profi ist Verteidiger Shea Weber (Nashville) mit 14.00 Millionen Dollar. Das bisher höchste in der NHL bezahlte Gehalt kassierte Joe Sakic bereits in der Saison 1997/98 bei Colorado mit 16.45 Millionen. Es waren solche Lohnexzesse, die schliesslich dazu führten, dass die NHL-Teambesitzer die Saison 2004/05 absagten und eine Lohnbegrenzung durchsetzten (Salary Cap).

Die ersten Spieler, die eine Million Dollar verdienten, waren in der Saison 1977/78 Bobby Hull (bei Winnipeg in der WHL, der kurzzeitigen Konkurrenzliga der NHL) sowie Stürmer Derek Sanderson und Torhüter Bernie Parent in der NHL bei Philadelphia. Wayne Gretzky, der Grösste aller Zeiten, hat ein maximales Jahressalär von 6.54 Millionen Dollar erzielt (bei Los Angeles). Damit gehört er nicht zu den 20 bestverdienenden NHL-Profis aller Zeiten.

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe ++ So bereitet sich die Armee auf die Hitze vor

Link zum Artikel

Das gab's noch nie: Schweizer Mathe-Genie startet als 15-Jähriger mit Master-Studium

Link zum Artikel

Fans raten GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger zu grösseren Brüsten – aber ihr Konter sitzt

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Luzern ruft Klimanotstand aus

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Schweiz spielt an der Heim-WM 2020 in Zürich – ein grober Fehler

Die Schweiz trägt ihre Gruppenspiele in Zürich und nicht in Lausanne aus. Eine Respektlosigkeit sondergleichen gegenüber der welschen Eishockey-Kultur.

Alles in Zürich. Zürich ist der Nabel der Schweiz. Der Verband («Swiss Ice Hockey») hat den Sitz in Zürich. Also trägt die Schweiz bei der Heim-WM vom 8. bis 24. Mai 2020 ihre sieben Gruppenspiele gegen Russland, Finnland, die USA, Lettland, Norwegen und Italien in Zürich aus. Das ist bequemer und entspricht dem Selbstverständnis und der Arroganz der Deutschschweizer und Zürcher. Alles logisch? Alles klar?

Nein. Die erfolgreichen Organisatoren der letzten beiden WM-Turniere in Dänemark (2018) …

Artikel lesen
Link zum Artikel