Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
From left, Ambri's player Mattia Hinterkircher and Lugano's player Romain Loeffel, during the preliminary round game of National League A (NLA) Swiss Championship 2019/20 between HC Lugano and HC Ambri Piotta at the ice stadium Corner Arena in Lugano, Switzerland, Tuesday,  February 11, 2020. (KEYSTONE-ATS / Ti-Press / Pablo Gianinazzi)

Was, wenn das letzte Derby der Saison dem Coronavirus zum Opfer fällt? Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Notstand in Italien: Was ist, wenn Lugano gegen Ambri nicht spielen darf?

Die Lage in Italien kann Einfluss auf unsere Hockey-Meisterschaft nehmen. Was, wenn wegen des Coronavirus Massenveranstaltungen wie Hockeyspiele im Tessin verboten werden? Liga-Direktor Denis Vaucher hat sich bereits mit der Problematik befasst.



Die Situation ist im Eishockey speziell, weil die Spiele der letzten zwei Qualifikationsrunden alle gleichzeitig beginnen müssen und weil die Qualifikation am Samstag abgeschlossen werden muss, damit die Playoffs am Samstag in einer Woche beginnen können. Spielverschiebungen sind also vom Reglement her nicht mehr möglich.

Was also, wenn die Situation noch dramatischer wird und im Tessin Massenveranstaltungen verboten werden sollten? «Wir halten uns an die Vorgaben der Behörden», sagt Liga-Direktor Denis Vaucher. Den Hockeymachern wird also die Verantwortung abgenommen. Behördliche Massnahmen müssen ohne «wenn» und «aber» befolgt werden.

Vaucher sagt, er sei in Kontakt mit den Behörden und mit den Klubs und bisher sei eine solche Massnahme nicht erwogen worden.

Konkret geht es um die Partie zwischen Lugano und Ambri am nächsten Samstag um 19.45 Uhr. Was also, wenn ein behördliches Spielverbot für Lugano verordnet wird?

Der Liga-Direktor sagt, dann wäre ein Spiel ohne Zuschauer eine Möglichkeit. Was allerdings einen erheblichen Einnahme-Ausfall für den Klub zur Folge hätte. Wofür in diesem Falle nicht die Liga die Verantwortung trägt. Ein Fall, der sicherlich den Juristen Lohn und Beschäftigung bescheren würde.

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

Das Büro steht Kopf, wir sind im Playoff-Fieber

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

31 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
humpalumpa
25.02.2020 19:22registriert October 2017
Was doch wirklich wichtig ist, der gefühlt seit 6 Monaten erste Artikel nicht über den SCB xD
16022
Melden
Zum Kommentar
Kev66
25.02.2020 18:20registriert November 2019
Glaube wegen einem Spiel würde es kaum Probleme geben. Schlimmer währe eine Pandemie in den Playoffs. Die Frage ist, was macht man dann?
998
Melden
Zum Kommentar
Ruefe
25.02.2020 17:56registriert August 2015
Zum Einnahmeausfall der Clubs gibt es nichts rechtliches zu diskutieren. "Höhere Gewalt" ist das Stichwort.
9510
Melden
Zum Kommentar
31

Eismeister Zaugg

Spengler Cup vor dem Aus – in diesem Winter gibt's wohl nur festtägliches Junioren-Hockey

Nach der WEF-Absage steht auch der Spengler Cup vor dem «Aus». Immer mehr rückt die Junioren-WM in der Altjahrswoche in den Mittelpunkt des Interesses.

Spengler-Cup-Manager Marc Gianola mag noch nicht von einer Absage reden. Der Entscheid falle im Oktober. HCD-Präsident Gaudenz Domenig wird hingegen konkreter und sagt: «Der Spengler Cup steht auf der Kippe». Die Absage des World Economic Forums (WEF) habe die Lage zusätzlich verschärft.

Für den Spengler Cup wird im Kurpark neben dem Stadion jeweils ein Zelt für die Gästebetreuung aufgebaut. Dieses «VIP-Versailles der Berge» wird anschliessend an das Turnier auch vom WEF genutzt. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel