Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Berns Simon Bodenmann jubelt nach den 2:0, waehrend dem Eishockey National League Spiel zwischen dem SC Bern und dem EV Zug, am Samstag, 3. Februar 2018, in der PostFinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Berns Simon Bodenmann jubelt nach dem 2:0 gegen den EVZ. Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Warum morgens um 5 Uhr die Hockeywelt beim SCB so richtig in Ordnung ist

Eishockey-Saison 2017/18 ist, wenn der SCB gegen Zug gewinnt. Und wenn wahre SCB-Freunde am Sonntag um 05.00 Uhr aufstehen.



Ob netto oder brutto – Meister Bern ist für Zug nach wie vor eine Nummer zu gross. Der SCB ist nach dem 2:0 gegen Zug vorzeitig Qualifikationssieger und hat die Chance, nach 1991, 1997, 2010 und 2017 zum 5. Mal das «Double» zu gewinnen – die Qualifikation und die Meisterschaft.

Die SCB-Nettoversion ist ohne Bösartigkeit, ohne Provokationen, ohne einschüchternde Härte, ohne durchschlagende Wucht. Die SCB-Bruttoversion ist hingegen mit allem Drum und Dran. Mit Bösartigkeit, Provokationen, einschüchternder Härte und durchschlagender Wucht. Das Finale 2017 haben die Zuger gegen eine SCB-Bruttoversion verloren. Und diese Saison am spektakulärsten am 22. Dezember nach einer 2:0-Führung auf eigenem Eis 2:5.

Zugs Spieler geschlagen nach dem Eishockey National League Spiel zwischen dem SC Bern und dem EV Zug, am Samstag, 3. Februar 2018, in der PostFinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Für die Zuger gab's am Samstag in Bern nichts zu holen.  Bild: KEYSTONE

Am Samstag zogen sie gegen einen freundlichen Netto-SCB in Bern den Kürzeren (0:2). Somit sind alle vier Partien dieser Qualifikation gegen den Meister verloren gegangen. NLA-Eishockey in der Saison 2017/18 ist, wenn Zug gegen Bern verliert.

Zug ohne Rezept 

Da stellt sich schon die Frage: Findet Trainer Harold Kreis gegen den SCB einfach kein Rezept? Die Berner können spielen, wie sie wollen, laut oder leise, rau oder sanft, am Ende gewinnen sie immer. «Was heisst kein Rezept? Es ist einfach so, dass Bern ein sehr gutes Team hat und auch defensiv sehr gut die Räume eng macht. Und wenn du dann doch einmal an allen vorbei bist, muss du noch das Bollwerk Genoni überwinden» sagt Trainer Harold Kreis.

Schlechte Laune hatte er nach dem Spiel nicht. Dafür hatte er ja auch keinen Grund. Es war ein sehr gutes, schnelles und oft spektakuläres Spiel. Es fehlte bei diesem «Gipfeltreffen» zwischen dem alten und neuen Qualifikationssieger und seinem Verfolger lediglich die wilde Entschlossenheit, die Versuche, mit Härte und Provokationen dem Gegner unter die Haut zu gehen. Niemand ging so zur Sache, als gäbe es keinen neuen Tag mehr. Was ja auch kein Wunder ist: 19 Spieler, die gestern auf dem Eis standen, werden nächste Woche nach Südkorea fliegen – 13 beim SCB, 6 bei Zug. Eine Verletzung riskierte keiner.

Ein Sieg in einem Qualifikationsspiel ist Ruhm für einen Abend. Olympischer Ruhm aber währet ewiglich.

Zugs Cheftrainer Harold Kreis beim Eishockeyspiel der National League zwischen dem EV Zug und dem EHC Kloten, am Freitag, 15. Dezember 2017, in der Bossard Arena in Zug.  (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Zugs Trainer Harold Kreis findet kein Rezept gegen den SCB. Bild: KEYSTONE

Zugs neue Bescheidenheit

Zug ist nach wie vor das punktbeste Team des Jahres 2018 und kann die Qualifikation auf dem zweiten Platz abschliessen. «Das ist jetzt unser nächstes Ziel.» Muss es sein.

Zug hat diese Saison ausser gegen den SCB gegen jeden Gegner schon gewonnen. Nur mit dem 2. Platz kann sichergestellt werden, dass Zug das nächste Mal in dieser Saison erst im Finale auf den SCB treffen.

Die Zuger haben das Privileg, nach dem verlorenen Spitzenkampf in Bern auszuschlafen. Die Berner hingegen nicht alle. Wenn du diese Zeilen liest, sind ein paar SCB-Stars schon lange aufgestanden. Die drei Kanadier Maxim Noreau (30), Andrew Ebbett (35) und Mason Raymond (32) sind bereits heute Sonntag um 08.00 Uhr von Zürich nach Riga geflogen.

Rüfenachts frühes Flughafen-Shuttle

Von dort werden sie später nach Südkorea weiterfliegen. «Wir müssen um 05.00 in Bern wegfahren» erzählte ein gut gelaunter Andrew Ebbett nach dem Spiel. «Thomas Rüfenacht wird uns nach Kloten chauffieren. Er hat sich spontan dazu bereit erklärt. Er sei sowieso schon früh wach. Thomas ist eben ein wahrer Teamspieler.»

Wahrlich, morgens um 05.00 Uhr ist die Hockeywelt in Bern noch in Ordnung. Erst am Montag reist dann Thomas Rüfenacht definitiv nach Kloten, um mit Nationalmannschaft zum olympischen Abenteuer einzurücken. Die Schweizer testen am Dienstag in Kloten gegen Deutschland und fliegen am Mittwoch nach Südkorea.

Am 15. Februar beginnt für sie das olympische Turnier mit der Partie gegen Kanada.

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wo die Müllers, Meiers und Kellers wohnen – die grosse Nachnamen-Übersicht der Schweiz

Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

Link zum Artikel

Die 5 wichtigsten Aussagen von Lucien Favres Zwischenbilanz beim BVB

Link zum Artikel

Die SBB-App bietet neu einen «Dark Mode», aber nur fürs iPhone

Link zum Artikel

Wieso zahlte der Secret Service 254'000 Dollar an Trumps Golfclubs?

Link zum Artikel

«Wann kommt das zweite Kind?» – wie eine Bewerbung an der Uni Basel aus dem Ruder lief

Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wo die Müllers, Meiers und Kellers wohnen – die grosse Nachnamen-Übersicht der Schweiz

20
Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

169
Link zum Artikel

Die 5 wichtigsten Aussagen von Lucien Favres Zwischenbilanz beim BVB

1
Link zum Artikel

Die SBB-App bietet neu einen «Dark Mode», aber nur fürs iPhone

47
Link zum Artikel

Wieso zahlte der Secret Service 254'000 Dollar an Trumps Golfclubs?

49
Link zum Artikel

«Wann kommt das zweite Kind?» – wie eine Bewerbung an der Uni Basel aus dem Ruder lief

180
Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

57
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

105
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wo die Müllers, Meiers und Kellers wohnen – die grosse Nachnamen-Übersicht der Schweiz

20
Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

169
Link zum Artikel

Die 5 wichtigsten Aussagen von Lucien Favres Zwischenbilanz beim BVB

1
Link zum Artikel

Die SBB-App bietet neu einen «Dark Mode», aber nur fürs iPhone

47
Link zum Artikel

Wieso zahlte der Secret Service 254'000 Dollar an Trumps Golfclubs?

49
Link zum Artikel

«Wann kommt das zweite Kind?» – wie eine Bewerbung an der Uni Basel aus dem Ruder lief

180
Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

57
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

105
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • desmond_der_mondbaer 05.02.2018 18:45
    Highlight Highlight Sobald Bern mal ein Spiel verliert, wird die Meisterschaft in Frage gestellt. Gewinnt Bern, sind sie auf einmal "zu gross" für andere Clubs. Watson was überlegt ihr euch?

    Aber ja, trotzdem immer sehr amüsant zu lesen.
  • COLD AS ICE 04.02.2018 13:48
    Highlight Highlight es war ein spiel auf augenhöhe. das 1:0 wurde durch eine kickbewegung erzielt und hätte nicht zählen dürfen....ich habe sogar das gefühl das noch eine goaliebehinderung übersehen wurde in der gleichen situation. zudem wurde der scb viel weniger bestraft für stockvergehen......und kurz vor schluss wurde ein spieler des evz vom gegner im gesicht getroffen und hat geblutet.....das hätte eigentlich eine 2+2 strafe gegen den scb bedeuten müssen.....aber wie es so ist....der scb, der zsc und der hcd können sich immer auf die schiedsrichter verlassen.
    • Oban 04.02.2018 15:26
      Highlight Highlight Nehme an Zug fan? dann ist bei einer Niederlage ja immer der Schiri schuld
    • eldo 04.02.2018 16:04
      Highlight Highlight Das mit der 2+2 gegen Spielende ist eine Tatsache und wie man sowas NICHT sehen kann als Schiedsrichter?...
    • COLD AS ICE 05.02.2018 09:49
      Highlight Highlight @oban: ich bin ein neutraler eishockey fan. aber es ist immer wieder interessant wie der scb bevorzugt wird. zudem verstehe ich nicht wie die schiedsrichter, trotz blut auf dem eis, keine strafe ausgesprochen haben. es ist einfach offensichtlich das die berner bevorteilt wurden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • dis_Mami_het_gseit 04.02.2018 09:29
    Highlight Highlight Das Tara wurde von Herrn Zaugg vergessen. Solange es keinen Salery Cap gibt, spielen vor allem die 2-3 Mannschaften mit dem höchsten Tara vorne mit.

    Item;

    Zum Glück fangen bald die Playoffs an und ich als EHC Biel Fan bin gespannt was mein Club zeigen wird.
    • Oban 04.02.2018 15:31
      Highlight Highlight Es hindert niemand die anderen Mannschaften daran sich Finanziell besser aufzustellen.
      Wie Marc Weber vom SCB in seinen Präsentationen gerne erzählt wie die Gastrounternehmen einen grossen Anteil am Budget haben. Jetzt ist es dann aber auch noch so, das die sportliche Leitung mit dem Geld was anfangen muss, was z.B. bei Zug seit Jahren nicht zu einem Meistertitel führt.
  • Röbi Roux 04.02.2018 09:05
    Highlight Highlight Schon lustig wie hier immer über den SCB oder die Tigers geschrieben wird. Sogar bei einem Text über das Wetter in Samoa findet Hr Zaugg einen Bezug ins Emmental oder in die PostFinance Arena.
    • Beaudin 04.02.2018 12:38
      Highlight Highlight Der Kanton Bern ist halt der Hockey Kanton Basta
  • Hallo22 04.02.2018 08:41
    Highlight Highlight So so "SCB-Netto".....! Der Chloisi blendet da wohl die vielen unfairen Stockychläge gegen Zug aus....
  • Tikkanen 04.02.2018 08:37
    Highlight Highlight ...also gestern lief der SCB im Standgas, aber ohne den Kopfstand vom Stephan hätten die harmlosen Zugerli deutlicher abgeloost👍🏻Wenn dann der „Netto-SCB“ pünktlich nach Olympia wieder zur donnernden und zielstrebigen Hockeymaschine🐻mutiert, werden so schludrige Gegner wie der EV Glencore-Novartis weggesweept, Stephan hält keine Serie im Kopfstand durch. Freuen würd ich mich auf eine Serie gg. die vom Hans gecoachten Hipster🤔Wird leider nicht dazukommen, die Züzis werden nicht 8er und nach dem QF ist eh Lichterlöschen in Öhrlikon😳
    Item, Qualisieg wie erwartet geholt, nur noch 12 bis🐻🏆🍻
    • der Denker 04.02.2018 09:30
      Highlight Highlight WOW selten so etwas Arrogantes gelesen. Hoffentlich fallt Ihr mit einem Sweep im 1/4 final raus.
    • MARC AUREL 04.02.2018 12:04
      Highlight Highlight Nur schwach solche Aussagen socceroo04.
    • p***ylover 04.02.2018 15:36
      Highlight Highlight da schaut jemand viel NHL highlights... the goalie was standing on his head... :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • goldmandli 04.02.2018 08:34
    Highlight Highlight Ich sehe die Niederlage nicht so ernst. Bern hat auch "nur" ein glückliches Tor geschossen und den empty netter. Bern war zwar insgesammt etwas die bessere Mannschaft, aber es hätte wohl auch anders enden können. Die Playoffs stehen ja zum Glück schon fast vor der Tür, dann hat das Mutmassen ein Ende und der Meister wird auf dem Eis und nicht mehr in Zauggs Feder entschieden. Aber jetzt erst mal Daumen drücken für eine erfolgreiche Olympiafahrt👍
    • MARC AUREL 04.02.2018 10:18
      Highlight Highlight Goldmandli, Bern kontrollierte das Spiel mehrheitlich und hätte schon im 2 Drittel 1 oder 2 Tore schiessen müssen! Erst im letzten Drittel wurde Zug gefährlich...
    • Beaudin 04.02.2018 12:43
      Highlight Highlight ein ausgerutes Zug hatte ja grosse Mühe gegen die Tigerli, die Tigerli hatten Dienstag und Donnerstag ein Spiel die Zugerli hatten Spielfrei.
  • Freshlemonspace 04.02.2018 08:33
    Highlight Highlight Wenn der SCB nicht aus eigener Kraftgewinnen kann, hilft halt der Schiri ;)
    Das 1:0 ist definitv kein Tor, 1. Klare Kickbewegung und 2. Da stehen 2 Berner in Zugs Torraum. Auch sonst bin ich der Meinung dass Spitzenspiele auch Spitzenschiedsrichter brauchen, was leider zu selten der Fall ist.
  • LebeauFortier 04.02.2018 08:02
    Highlight Highlight „Nur mit dem 2. Platz kann sichergestellt werden, dass die Zug das nächste Mal in dieser Saison erst…im Finale auf den SCB treffen.“

    Schöner Satz, aber falsch. Der 3. Platz würde ebenfalls reichen.
  • Chatzegrat Godi 04.02.2018 07:50
    Highlight Highlight Zug ohne Rezept.... etwas reisserisch finde ich Chlöisu.
    2:0 ist ein relativ knappes Resultat.
    Statt netto und brutto, würde ich einen Bericht, mit etwas mehr eishockeytechnischen Details, vorziehen. Ein gelegentlicher Trainingsbesuch bei einem Team, statt nur Spiele, würde diesbezüglich immens helfen.
  • mukeleven 04.02.2018 07:12
    Highlight Highlight tikkanen netto-version?
    • Waldegg 04.02.2018 09:05
      Highlight Highlight Tikki-was??😉

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel