DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Löw schnüffelt wieder – diesmal zum Glück «nur» an seinem Achselschweiss

Nein! Er hat es wieder getan. Jogi Löw leistet sich bei Deutschlands 3:0-Achtelfinal-Sieg gegen die Slowakei den nächsten Schnüffel-Fauxpas. 



Eigentlich hatte Jogi Löw nach seinem Eier-Kontrollgriff während des EM-Auftaktspiels gegen die Ukraine ja versprochen, intensiver auf seine Gestik an der Seitenlinie zu achten. Doch schon im dritten Spiel nach dem peinlichen Vorfall ist der deutsche Bundestrainer rückfällig geworden.

Beim 3:0-Sieg gegen die Slowakei fasst sich Löw mit seiner rechten Hand – ausserhalb des Pullovers – unter die Achsel und führt sie danach an seine Nase. Gleich mehrfach wiederholt er die Aktion, die Coach Cam der UEFA hält alles fest.

abspielen

Löw riecht wieder, diesmal seinen Achselschweiss. streamable

Lustig übrigens folgendes Video: Bei seiner Auswechslung in der 72. Minute versucht Abwehrchef Jérôme Boateng, ja nicht Löws Hand schütteln zu müssen. 

abspielen

Absicht oder Zufall? Boateng vermeidet es, bei seiner Auswechslung mit Löw abzuklatschen. streamable

Kein Wunder: Löw ist ein Wiederholungstäter, schon vor dieser EM fiel Löw mit Schmuddel-Aktionen auf. Allerspätestens seit dem Eier-Kontrollgriff im Ukraine-Spiel sollte er sich allerdings bewusst sein, dass ein Millionenpublikum zusieht.

abspielen

Löws Eier-Kontrollgriff im Ukraine-Spiel.
streamable

Ist es Nervosität oder der Abbau von Spannung? Fakt ist, Löw kann offenbar nicht anders. Bleibt zu hoffen, dass sich Deutschlands Coach im Viertelfinal gegen Frankreich nicht noch weitere Riech-Orte zum Testen sucht. (pre)

So viel verdienen die Trainer der 24 EM-Mannschaften

1 / 24
So viel verdienen die Trainer der 24 EM-Mannschaften
quelle: ap/ap / pavel golovkin
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

EM 2016: Wichtige Infos zum Fussballturnier in Frankreich

Hier wird gespielt: Die 10 Stadien der Fussball-EM 2016 in Frankreich

Link zum Artikel

Der Spielplan der Fussball-EM 2016 in Frankreich: Die Gruppenphase

Link zum Artikel

So schnitt die Schweizer Fussball-Nati bei ihren bisherigen EM-Auftritten ab

Link zum Artikel

Das Maskottchen der EM 2016 in Frankreich: «Salut, je m'appelle Super Victor!»

Link zum Artikel

«Beau jeu» – der offizielle Ball der EM 2016 verspricht ein schönes Spiel

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel