Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Löw schnüffelt wieder – diesmal zum Glück «nur» an seinem Achselschweiss

Nein! Er hat es wieder getan. Jogi Löw leistet sich bei Deutschlands 3:0-Achtelfinal-Sieg gegen die Slowakei den nächsten Schnüffel-Fauxpas. 



Eigentlich hatte Jogi Löw nach seinem Eier-Kontrollgriff während des EM-Auftaktspiels gegen die Ukraine ja versprochen, intensiver auf seine Gestik an der Seitenlinie zu achten. Doch schon im dritten Spiel nach dem peinlichen Vorfall ist der deutsche Bundestrainer rückfällig geworden.

Beim 3:0-Sieg gegen die Slowakei fasst sich Löw mit seiner rechten Hand – ausserhalb des Pullovers – unter die Achsel und führt sie danach an seine Nase. Gleich mehrfach wiederholt er die Aktion, die Coach Cam der UEFA hält alles fest.

abspielen

Löw riecht wieder, diesmal seinen Achselschweiss. streamable

Lustig übrigens folgendes Video: Bei seiner Auswechslung in der 72. Minute versucht Abwehrchef Jérôme Boateng, ja nicht Löws Hand schütteln zu müssen. 

abspielen

Absicht oder Zufall? Boateng vermeidet es, bei seiner Auswechslung mit Löw abzuklatschen. streamable

Kein Wunder: Löw ist ein Wiederholungstäter, schon vor dieser EM fiel Löw mit Schmuddel-Aktionen auf. Allerspätestens seit dem Eier-Kontrollgriff im Ukraine-Spiel sollte er sich allerdings bewusst sein, dass ein Millionenpublikum zusieht.

abspielen

Löws Eier-Kontrollgriff im Ukraine-Spiel.
streamable

Ist es Nervosität oder der Abbau von Spannung? Fakt ist, Löw kann offenbar nicht anders. Bleibt zu hoffen, dass sich Deutschlands Coach im Viertelfinal gegen Frankreich nicht noch weitere Riech-Orte zum Testen sucht. (pre)

So viel verdienen die Trainer der 24 EM-Mannschaften

EM 2016: Wichtige Infos zum Fussballturnier in Frankreich

Hier wird gespielt: Die 10 Stadien der Fussball-EM 2016 in Frankreich

Link zum Artikel

Der Spielplan der Fussball-EM 2016 in Frankreich: Die Gruppenphase

Link zum Artikel

So schnitt die Schweizer Fussball-Nati bei ihren bisherigen EM-Auftritten ab

Link zum Artikel

Das Maskottchen der EM 2016 in Frankreich: «Salut, je m'appelle Super Victor!»

Link zum Artikel

«Beau jeu» – der offizielle Ball der EM 2016 verspricht ein schönes Spiel

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
suchwow
27.06.2016 06:32registriert December 2014
Mein Gott... lasst doch den guten Mann in Ruhe leben. Muss Löw noch eine Koferenz abhalten und sich rechtfertigen?
Geez, als wären andere Menschen so viel besser 🙄
385
Melden
Zum Kommentar
Miikee
27.06.2016 06:49registriert January 2015
Interessiert das wirklich jemanden?
Was würdest du alles machen wenn wir die Kamera 90 min ununterbrochen auf dich halten in einer angespannten, stressigen Zeit?
374
Melden
Zum Kommentar
Valindra Valindragam
27.06.2016 06:58registriert May 2016
Das Thema hatten wir doch schon! Ist halt das Einfachste dort anzuknüpfen, frage mich gerade wer hier lächerlicher ist?
329
Melden
Zum Kommentar
7

Der wundersame Aufstieg von Andrea Padula: Wer ist der neue FCB-Verteidiger?

Innert eines Jahres schafft es Andrea Padula von den Niederungen der Challenge League ins internationale Geschäft. Der Aufstieg des 24-jährigen Italieners, der im Tessin aufgewachsen ist, halt viel mit FCB-Trainer Ciriaco Sforza gemein.

Im Sommer 2016 verstaut Andrea Padula sein frisch erhaltenes Matura-­Zeugnis. Es landet im Schrank in seinem Elternhaus in Campione d'Italia, wo es bis heute unangerührt liegt. Denn Padula hat in diesem Sommer vor vier Jahren neben dem Schulabschluss ein noch wichtigeres Schriftstück erhalten: einen Vertrag beim FC Chiasso in der Challenge League. «Ab dann habe ich nur noch an Fussball gedacht», sagt ­Padula heute.

Mittlerweile sitzt er in einer Loge im St. Jakobpark. Der 24- Jährige ist im …

Artikel lesen
Link zum Artikel