DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, 3. Runde, ausgesuchte Resultate

Young Boys – Napoli 2:0 (0:0)

Villarreal – Zürich 3:1 (1:1)

Krasnodar – Wolfsburg 2:4 (0:1)

Lille – Everton 0:0

Saloniki – Fiorentina 0:1 (0:1)

Gladbach – Limassol 5:0 (1:0)

Tottenham – Tripolis 5:1 (2:0)

Inter – St. Etienne 0:0

Torino – Helsinki 2:0 (1:0)

epa04460525 Tottenham's Erik Lamela (C) celebrates after scoring a goal against Asteras Tripolis  during their UEFA Europa League match in group C in White Hart Lane in London, Britain, 23 October 2014.  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA

Erik Lamela hat nach seinem Rabona-Treffer gut lachen. Bild: EPA

Europa League, 3. Runde

Lamelas Rabona-Schlenzer, der Patzer eines Hattrick-Torschützen und alles, was Sie sonst noch gesehen haben müssen

Ausschreitungen in Lille und in Bratislava. Die dritte Europa-League-Runde hat aber nicht nur Gewalt, sondern auch schöne Tore zu bieten. Und einen Torhüter-Lapsus eines Hattrick-Torschützen.



Mönchengladbach – Limassol 5:0

Borussia Mönchengladbach hat nach zwei 1:1-Remis in der Europa League erstmals einen Sieg eingefahren und ist in dieser Saison im insgesamt 14. Pflichtspiel immer noch ungeschlagen. Das Team von Lucien Favre besiegt zuhause Apollon Limassol gleich mit 5:0. Die Tore erzielen Ibrahima Traoré (2), Branimir Hrgota, Patrick Herrmann und Thorgan Hazard. Yann Sommer hat wenig zu tun, Granit Xhaka muss zunächst zusehen und wird nach 70 Minuten eingewechselt.

Animiertes GIF GIF abspielen

Hrgota kann nach Traorés Schuss zum 2:0 abstauben. gif: dailymotion

Krasnodar – Wolfsburg 2:4

Der VfL Wolfsburg fährt bei Kuban Krasnodar ohne den verletzten Ricardo Rodriguez den ersten Sieg in der Europa-League-Saison 2014/15 ein. Beim ungefährdeten 4:2 treffen Ivica Olic mit einem Abstauber, Kevin de Bruyne mit einem Doppelpack und Luiz Gustavo mit einem Traumtor. «Wölfe»-Keeper Diego Benaglio muss zweimal geschlagen geben: beim Elfmeter von Andreas Granqvist und aus kurzer Distanz von Wanderson.

Animiertes GIF GIF abspielen

Der herrliche Schlenzer von Luiz Gustavo. Gif: youtube/FootballHighlights2014

Tottenham – Tripolis 5:1

Zwei Tottenham-Spieler sind an diesem Abend hervorzuheben: Zunächst Erik Lamela. Der Argentinier triff beim 5:1-Sieg der «Spurs» doppelt, das 2:0 ist ein absolutes Traumtor. Hinter dem Standbein hindurch schlenzt er den Ball nach rund einer halben Stunde per Rabona ins Netz. Die Show stiehlt ihm aber Teamkollege Harry Kane: Der Stürmer erzielt gar drei Tore und muss nach der Roten Karte gegen Tottenham-Torhüter Hugo Lloris für die letzten Minuten ins Tor. Kaum zwischen den Pfosten lässt er einen Freistoss von Tripolis' Barrales unter seinen Armen hindurch rutschen. Schuster bleib' bei deinen Leisten!

Animiertes GIF GIF abspielen

Lemalas Rabona-Treffer ist eine Augenweide. gif: Youtube/Brazilgols

Animiertes GIF GIF abspielen

Stürmer Kane patzt als Torhüter gif: Srf

Lille – Everton 0:0

Vor der Partie zwischen dem OSC Lille und dem Premier-League-Klub Everton ist es in der nordfranzösischen Stadt zu Ausschreitungen zwischen den beiden Fanlagern gekommen. Die Polizei setzt Tränengas ein, es gibt Verletzte. Auf dem Feld passiert wenig, die Partie endet 0:0.

An Everton supporter holds a blue burning flare as others stand behind him after gathering on the Grand Place, the main square of the northern French city of Lille, on October 23, 2014, hours before a UEFA Europa League football match Lille-Everton at the Pierre-Mauroy stadium in Villeneuve d'Ascq. AFP PHOTO / FRANCOIS LO PRESTI

Bild: AFP

Bratislava – Sparta Prag 0:3

Schwere Ausschreitungen in Bratislava: Die Begegnung zwischen dem slowakischen Meister Slovan und Tschechiens Champion Sparta Prag wird nach Krawallen kurz vor der Halbzeitpause beim Stand von 0:0 unterbrochen. Auf den Rängen ist es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den rivalisierenden Fanlagern gekommen. Schiedsrichter Martin Strömbergsson schickt beide Teams in die Kabinen, setzt das Spiel aber nach rund 30-minütiger Unterbrechung fort. Sparta gewinnt schliesslich 3:0.

abspielen

Video: Youtube/FootyHighlightsHD

Aalborg – Dynamo Kiew 3:0

Nach zwei Siegen zum Auftakt verliert Dynamo Kiew die dritte Partie bei Aalborg 0:3. Das Tor des Tages erzielt Thomas Enevoldsen mit einer herrlichen Direktabnahme knapp ausserhalb des Strafraums.

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Youtube/Football TV55

PAOK Saloniki – Fiorentina 0:1

Die Fiorentina wahrt mit dem dritten Sieg seine weisse Weste in der Europa League. Beim griechischen Traditionsklub PAOK Saloniki siegt die «Viola» durch das Tor des Peruaners Juan Vargas in der 38. Minute mit 1:0.

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Youtube/Football TV55

Steaua Bukarest – Rio Ave 2:1

Ein Doppelpack von Rusescu vor der Pause reicht den Rumänen zum 2:1-Sieg gegen den portugiesischen Vertreter Rio Ave. Der Anschlusstreffer von Rio Aves Yonathan Del Valle ist zwar schön anzusehen aber nur Resultat-Kosmetik.

Animiertes GIF GIF abspielen

Radulescus 1:0 ist schon ein schöner Treffer, ... Gif: dailymotion

Animiertes GIF GIF abspielen

... noch schöner ist aber Yonathan Del Valles 1:2-Anschlusstreffer. gif: Youtube

Animiertes GIF GIF abspielen

Doch fast am schönsten ist eigentlich dieser doppelte Pfostentreffer kurz vor Schluss. gif: srf

Rijeka – Feyenoord 3:1

Rijeka gewinnt zu Hause gegen überraschend Feyenoord Rotterdam 3:1. Mann des Abends in Rijeka ist Torjäger Andrej Kramaric mit einem Hattrick nach der Pause. Sehenswert ist vor allem der zweite Treffer. Den Assist erzielt nämlich Torhüter Ivan Vargic per Auskick.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 2:1 von Kramaric auf Pass von Torhüter Vargic. gif: SRF

Brügge – Kopenhagen 1:1

Diesen tollen Kracher von Youngster Daniel Amartey haben die Spieler des FC Kopenhagen wohl ein bisschen zu sehr gefeiert. Das Tor zum 1:0 in der 89. Minute scheint der Siegtreffer für die Dänen zu sein. Doch Brügge schafft in der Nachspielzeit tatsächlich noch den Ausgleich.

Animiertes GIF GIF abspielen

Amartey haut einfach mal drauf. GIF: 9HD

Partizan – Besiktas 0:4

Sang- und klanglos geht der Traditionsklub aus Belgrad gegen die türkischen Gäste unter. Den Abend lanciert Veli Kavlak mit diesem schönen Weitschuss. Der Österreicher trifft nach 17 Minuten zum 1:0.

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: ESPN

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

England sucht den schnellsten Fussballer – und einer mit Hangover gewinnt

12. April 1992: Wer ist der schnellste Fussballer im Land? Heute schaut man wohl einfach im FIFA-Game nach dem «Speed»-Wert. Aber 1992 ist das noch anders: Da lässt man einen Spieler von jedem englischen Profiklub um 10'000 Pfund sprinten.

1992 ist ein bedeutsames Jahr in Englands Fussball. Nein, nicht weil im Sommer die Premier League ihren Betrieb aufnimmt. Sondern weil ein paar Monate vorher in einem offiziellen Wettkampf über mehrere Runden ermittelt wird, wer der schnellste Fussballer im ganzen Land ist.

10'000 Pfund beträgt die Siegerprämie, welcher der Sponsor des Liga-Cups ausgelobt hat, das entspricht damals rund 25'000 Franken. Viel Geld selbst für Erstliga-Profis und erst recht für einen Akteur aus den drei unteren …

Artikel lesen
Link zum Artikel