DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Endlich steht der heilige Rasen wieder im Rampenlicht.
Endlich steht der heilige Rasen wieder im Rampenlicht.
Bild: FACUNDO ARRIZABALAGA/EPA/KEYSTONE

Missverständnisse und falsche Favoriten – vor Wimbledon ist auf Facebook der Teufel los

Roger Federer präsentiert sich vor dem Rasen-Highlight in Bestform. Doch nicht nur das sorgt vor dem dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres für viel Gesprächsstoff. Es geht um Missverständnisse, falsche Favoriten und eine süsse Versöhnung. 
30.06.2017, 09:11
Falschmeldung
Satire - (fast) kein Wort ist wahr!

Die Stars trainieren in Wimbledon

Mehr Tennis

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schwieriges Los für Bencic und Wawrinka – was du zum Australian Open wissen musst

Am 8. Februar startet mit dem Australian Open das erste Tennis-Highlight der Saison. Im Gegensatz zu anderen Sportevents sind in Melbourne auch Zuschauer mit von der Partie. Wir beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Turnierstart.

Das Australian Open wurde wegen der Coronavirus-Pandemie und den deshalb stark verschärften Einreisebedingungen in Australien um drei Wochen nach hinten verschoben. Das Turnier beginnt am Montag, 8. Februar und dauert zwei Wochen. Das Endspiel der Herren findet am Sonntag, 21. Februar statt, jenes der Damen einen Tag früher.

Die Zeitverschiebung von der Schweiz nach Melbourne beträgt zehn Stunden. Los geht der Spielbetrieb also jeweils um 1 Uhr in der Nacht Schweizer Zeit. So sieht der Spielplan …

Artikel lesen
Link zum Artikel