Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Achtelfinal-Hinspiele

Liverpool – Bayern 0:0
Lyon – Barcelona 0:0

epa07381751 Liverpool's Mohamed Salah (L) in action against Bayern's David Alaba (R) during the UEFA Champions League round of 16 first leg soccer match between Liverpool FC and FC Bayern Muenchen at the Anfield in Liverpool, Britain, 19 February 2019.  EPA/PETER POWELL

Bayern und Liverpool hielten sich die Waage. Bild: EPA/EPA

Bayern ringen Liverpool ein Remis ab – Lyon hält gegen Barcelona dicht



Liverpool – FC Bayern 0:0

Es ist die Affiche dieser Champions-League-Achtelfinals. Der Leader der Premier League gegen den deutschen Rekordmeister, der letztmals 2011 in der Königsklasse vor den Viertelfinals scheiterte. Jürgen Klopp gegen seinen langjährigen Widersacher aus der Bundesliga, der ihn 2008 beinahe verpflichtet hätte. In Anfield, diesem legendären Stadion, wo die Stimmung so wunderbar sein kann wie nur in wenigen anderen Arenen.

abspielen

Die beste Chance der Partie: Mané vergibt kläglich. Video: streamable

Doch für einmal schaffte es das Heimteam nicht, den Funken auf die Zuschauer zu übertragen, der legendäre «Kop» blieb für einmal ziemlich ruhig. Zwar legte Liverpool nach einer halben Stunde den Vorwärtsgang ein und erspielte sich unter dem Strich ein deutliches Chancenplus, das von Klopp propagierte schnelle Umschaltspiel boten die «Reds» für einmal aber nicht. Xherdan Shaqiri blieb ein Einsatz verwehrt, obwohl das Offensivspiel harzte. Erstmals seit Anfang Oktober blieb Liverpool zuhause ohne Torerfolg.

abspielen

Wieder Mané, dieses Mal akrobatisch. Video: streamable

Das Heimteam war für seine Verhältnisse ungewohnt vorsichtig in die Partie gestartet, der Respekt Klopps in seinem 30. Spiel als Trainer gegen die Bayern war spürbar - auch, weil mit Virgil van Dijk und Dejan Lovren die beiden Stamm-Innenverteidiger fehlten. Die «Reds» spielten kein permanentes Pressing, zogen sich zwischenzeitlich auch etwas zurück, als Folge davon hatten die Bayern in der Startphase deutlich mehr Ballbesitz.

Nach einer halben Stunde drehte das Heimteam auf - und erspielte sich sofort einige sehr gute Chancen. Die beste vergab Sadio Mané, der nach einem durch Niklas Süle abgeblockten Schuss von Naby Keïta alleine vor Manuel Neuer aus der Drehung kläglich verzog (32.). Zuvor hatte Mohamed Salah zweimal aus guter Position vergeben, auch Joel Matip und Roberto Firmino bot sich vor der Pause noch die Chance zur Führung.

abspielen

Alle guten Dinge sind drei: Mané zwingt Neuer in der Schlussphase zu einer Glanztat. Video: streamable

Die ohne den gesperrten Thomas Müller und den verletzten Leon Goretzka angetretenen Bayern begnügten sich damit, ohne Schaden nach München zurückzukehren. Robert Lewandowski, mit acht Toren der bisherige Topskorer in der Champions League, trat kaum in Erscheinung. Die Dienste des Polen sind aber vor allem im Rückspiel in drei Wochen gefragt, in dem die Bayern auf Joshua Kimmich verzichten müssen. Der Aussenverteidiger ist gesperrt.

Das Telegramm

Liverpool - Bayern München 0:0
50'000 Zuschauer (ausverkauft). – SR Rocchi (ITA).
Liverpool: Alisson; Alexander-Arnold, Matip, Fabinho, Robertson; Wijnaldum, Henderson, Keïta (76. Milner); Salah, Firmino (76. Origi), Mané.
Bayern München: Neuer; Kimmich, Süle, Hummels, Alaba; Martinez, Thiago Alcantara; James Rodriguez (88. Sanches); Gnabry (91. Rafinha), Lewandowski, Coman (81. Ribéry).
Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz), Van Dijk (gesperrt), Gomez, Lovren und Oxlade-Chamberlain (alle verletzt), Bayern München ohne Müller (gesperrt), Boateng (krank), Goretzka, Robben und Tolisso (alle verletzt). Verwarnungen: 27. Kimmich (Foul/im Rückspiel gesperrt). 55. Henderson (Foul).

Lyon – Barcelona 0:0

Wenige Höhepunkte bot auch die Partie zwischen Olympique Lyon und dem FC Barcelona, einem Duell zweier in dieser Kampagne noch ungeschlagenen Teams. Dem Gastgeber hatte sich schon früh die Chance zum 1:0 geboten, den Schuss Martin Terriers lenkte Barcelonas Torhüter Marc-André ter Stegen mirakulös an die Latte (9.). Die beste Chance für die in der Schlussphase klar besseren Gäste vergab Luis Suarez in der 70. Minute, als er glänzend freigespielt, den Ball neben das Tor setzte.

abspielen

Terriers Lattenknaller aus der 9. Minute. Video: streamable

«Es ist ein Spiel, von dem wir immer geträumt haben», hatte Lyons Präsident Jean-Michel Aulas vor der Partie gesagt. Zumindest vom Weiterkommen und der ersten Viertelfinal-Qualifikation seit neun Jahren darf der Tabellendritte der Ligue 1 weiterhin träumen, zumal Lyon im Rückspiel der gesperrte Nabil Fekir wieder zur Verfügung stehen wird. (sda/bal)

Das Telegramm

Lyon - FC Barcelona 0:0
SR Cakir (TUR).
Lyon: Lopes; Dubois, Marcelo, Denayer, Mendy; Ndombele (84. Cheikh), Aouar; Traoré (69. Tousart), Depay, Terrier (76. Cornet); Dembélé.
FC Barcelona: ter Stegen; Semedo, Piqué, Lenglet, Alba; Busquets; Sergi Roberto (81. Vidal), Rakitic; Messi, Suarez, Dembélé (68. Coutinho).
Bemerkungen: Lyon u.a. ohne Fekir (gesperrt), Barcelona u.a. ohne Rafinha (verletzt). 9. Lattenschuss Terrier. Verwarnungen: 3. Aouar (Foul). 33. Dubois (Foul). 81. Sergi Roberto (Unsportlichkeit). 88. Semedo (Foul).

Schicke uns deinen Input
Lionel Baumgartner
Agim
Sandro Zappella
FC Liverpool
0:0
Bayern München
      90+4' - Spielende
      Die Partie ist aus! Die Bayern ringen Liverpool ein Unentschieden ab.

      Liverpool verpasste es, in der ersten Hälfte die Chancen zu verwerten. Im zweiten Durchgang waren die Möglichkeiten dann nicht mehr so deutlich, die Tore wären jedoch trotzdem dringelegen. So schaffen die Bayern ein Unentschieden und erspielen sich so eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in München.



      90+3'
      Mané wird von Origi gekreuzt, müsste den Belgier eigentlich in die Schnittstelle anspielen. Doch der Senegalese wartet und wartet und wartet bis Süle ihm die Kugel vom Fuss spitzelt. Da war Mané zu eigensinnig.
      90+1' - Auswechslung - Bayern München
      rein: Rafinha, raus: Serge Gnabry
      Kovac schöpft das Wechselkontingent aus, will die Zeit über die Runden bringen.
      87'
      Auswechslung - Bayern München
      rein: Renato Sanchez, raus: James Rodriguez
      Kovac bringt Sanches, hofft auf den Lucky Punch.
      86'
      Mané zwingt Neuer zu einer Glanztat! Robertsons Hereingabe nimmt der Senegalese per Kopf und erwischt Neuer damit beinahe in der Torwartecke!
      85'
      Fünf Minuten noch, plus Nachspielzeit. Liverpool braucht ein Tor, muss langsam aber sicher aufmachen. Die Chance für die Bayern zu kontern?
      Der Ärmste!
      von Agim
      Kimmich sieht aus wie ein Mantafahrer
      81'
      Auswechslung - Bayern München
      rein: Franck Ribéry, raus: Kingsley Coman
      Der frischgebackene Papa kommt für den schwachen Coman.
      80'
      Sobald Liverpool das Tempo anzieht, wird's gefährlich! Mané setzt Robertson in Szene, der die Kugel sofort zur Mitte bringt. Kimmich entschärft das Geschoss zur Ecke.
      78'
      Liverpool läuft so langsam aber sicher die Zeit davon. Ist der Respekt vor den Bayern zu gross? Mit einem 0:0-Unentschieden im Gepäck nach München zu reisen, ist jetzt nicht gerade die beste aller Ausgangslagen.
      75'
      Auswechslung - FC Liverpool
      rein: Divock Origi, raus: Roberto Firmino
      Erster Wechsel bei Liverpool, frischer Wind soll kommen. Doch anstatt Shaqiri zu bringen entscheidet sich Klopp für Origi.
      69'
      Robert Lewandowski kann einem Leid tun. Der Pole ist da vorn etwas auf verlorenem Posten, muss sich die Bälle tief in der eigenen Hälfte holen. Der Stürmer steht wortwörtlich im Regen.
      BRITAIN SOCCER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
      67'
      Liverpool sucht jetzt doch wieder den Zug auf's Tor. Bei Arnolds Flanke muss Gnabry gegen Mané aushelfen, auch Salah hat ab und an wieder einen kleinen Energieanfall.
      Für dieses Plakat gab's artig Applaus von den Heimfans

      63'
      Das Spielgeschehen hat etwas abgeflacht. Liverpool gönnt sich eine Pause, den Bayern steht die eigene Taktik im Weg.
      60'
      Die Bayern spielen mit dem Feuer! Der Ball soll um jeden Preis nicht weit nach vorne geschlagen werden, doch das rächt sich immer mal wieder. Alexander-Arnold luchst Coman die Kugel ab und dringt dann tief in den Strafraum ein, doch mit vereinten Kräften klären die Bayern die Situation. Irgendwann wird dies bestraft ...
      Jetzt bist du gefragt!
      Wer gewinnt?
      55'
      Henderson langt ordentlich zu gegen Javi Martinez – und sieht dafür zurecht den gelben Karton.
      54'
      Und der Liverpool-Zug nimmt wieder Fahrt auf! Süle muss in Extremis gegen Mané klären, tut dies allerdings nur ungenügend. So fliegt der Ball über Neuer hinweg auf die andere Seite zu Salah, der das offene Tor vor sich hat – den Ball jedoch nicht richtig trifft. Glück für die Gäste.
      Dieses Zückerchen von Keita will ich euch nicht vorenthalten
      49'
      Die Bayern wollen nicht den weiten Ball spielen, versuchen jedes Mal flach aus der eigenen Hälfte heraus zu kombinieren. So viele Querpässe wie Neuer heute schon gespielt hat, da hätte man auch Granit Xhaka ins Tor stellen können.
      46'
      Wechsel hat es übrigens keine gegeben, beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine zurückgekehrt.
      46'
      Weiter geht's an der Anfiel Road!
      Die Statistik zur ersten Halbzeit
      Eindrücke aus der Anfield Road
      Vor Beginn hatte Klopp einiges zu lachen ...
      BRITAIN SOCCER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
      ... doch Manés vergebenen Chancen trauert er mittlerweile nach.
      BRITAIN SOCCER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
      Überhaupt gilt: Klopp-Mania an der Anfiel Road.
      BRITAIN SOCCER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
      Allison Becker musste einige Male eingreifen, ...
      BRITAIN SOCCER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
      ... doch hauptsächlich diktierten die Hausherren das Spielgeschehen.
      BRITAIN SOCCER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
      45+1' - Ende erste Halbzeit
      Die erste Halbzeit ist rum. Zu Beginn drückte Liverpool massiv auf's Tempo, offenbarte am und im eigenen Strafraum jedoch die ein oder andere Schwäche. Dies eröffnete den Bayern die grössten Chancen. Allison Becker mit Fehlpässen und Unsicherheiten und Matip, der aus einem Meter seinen eigenen Keeper prüft – Virgil van Dijk wird schmerzlich vermisst.

      Doch auch Liverpool beschäftigte Neuer ordentlich und dominierte die Gäste in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit phasenweise erschreckend. Die Bayern wurden richtiggehend ein den eigenen Strafraum eingesperrt, so kam Liverpool zu Chancen um Chancen, allen voran Sadio Mané, der gleich mehrfach im Abschluss sündigte. Kimmich und Süle waren streckenweise überfordert.
      45+1'
      Und kurz vor dem Pausenpfiff herrscht nochmals Hochbetrieb am Arbeitsplatz von Manuel Neuer. Doch der deutsche Nationaltorhüter krallt sich die Kugel kurz vor Keita.
      45+1'
      Eine Minute packt Rocchi obendrauf.
      Den Bayern-Fans schwant böses











      40'
      Weiter geht's mit den Liverpool-Chancen. Und immer mittendrin: Sadio Mané. Über den sehr spielfreudigen Firmino kommen immer Bälle in den Strafraum, die die Bayern masslos überfordern.

      38'
      Auch denn könnte Sadio Mané mal auf's Tor bringen. Liverpool schnürt die Gäste in den eigenen Strafraum ein. Keitas Schuss wird geblockt, doch Mané kommt im Fünfer völlig frei zum Abschluss. Der Senegalese macht's akrobatisch – sein Fallrückzieher fliegt irgendwo in Richtung nächste Würstchenbude.
      35'
      Gleich zwei Bayern-Ecken in Serie jetzt. Becker muss sich ganz lang machen um Gnabrys Flachschuss um den Pfosten zu lenken.
      32'
      Das gibt's doch gar nicht! Keitas Schuss von der Strafraumgrenze klärt Süle mit dem Knie, jedoch genau vor die Füsse Manés. Der hat nur noch Neuer vor sich, setzt den Ball jedoch neben den Pfosten. Den muss er machen.
      29'
      Henderson klärt hart aber fair gegen Kimmich, Kovac schäumt vor Wut.
      27'
      Gelbe Karte - Bayern München - Joshua Kimmich
      Die erste gelbe Karte der Partie geht an die Adresse von Joshua Kimmich. Der Aussenbilly wird im Rückspiel fehlen.
      FC Bayern 2019


      Lyon-Barcelona 0:0*
      von Sandro Zappella
      Olympique Lyon verpasst die Führung gegen Barcelona hauchdünn! Marc-André ter Stegen kriegt gerade noch die Hand an den Schuss von Martin Terrier – der Ball prallt danach nur an die Latte.
      24'
      Nächste Topchance! Der «eckenähnliche» Freistoss hat's in sich, Mo Salah geht am zweiten Pfosten völlig vergessen. Doch den Kopfball setzt der Ägypter aus drei Metern neben die Kiste. Wahnsinn!
      23'
      Robertson kommt mit viel Tempo über die linke Seite, doch Kimmich zieht ihm kurz vor der Grundlinie den Zahn. Weil jedoch Süle den Mane umhaut, gibt's Freistoss für Liverpool aus eckenähnlicher Position.
      Der Schein trügt ein wenig
      Die Bayern müssen hier nicht nur hinterher rennen.
      Britain Soccer Champions League
      17'
      Und wieder herrscht Alarmstufe Rot im Sechzehner der Hausherren, und wieder sind die eigenen Leute daran Schuld. Ein Missverständnis zwischen Matip und Allison kann von James jedoch nicht in ein Tor umgemünzt werden.
      16'
      Keita schickt Mane in die Tiefe, der zieht kurz das Tempo an, doch sein flacher Abschluss streift knapp am nahen Pfosten vorbei.
      15'
      Die Startviertelstunde ist um, überrascht ist hier niemand: Liverpool agiert sehr offensiv und zwingt Neuer immer wieder zum Mitspielen.
      13'
      Und jetzt brennt's auch auf der gegenüberliegenden Seite lichterloh: Gnabry flankt zur Mitte und dann zwingt Matip seinen eigenen Torhüter zu einer Glanzparade. Diverse Nachschüsse von Lewandowski und Kimmich werden durch beherzte Interventionen der Liverpooler Hintermannschaft geblockt. So kann's weitergehen.
      12'
      Klasse Ball tief in den Strafraum, Salah kriegt im Fallen noch die Fussspitze an die Kugel – doch Neuer steht bombensicher.
      10'
      Als wiege der Verlust der Stammverteidiger nicht schon genug schwer, scheint Allison Becker heute nicht seinen besten Tag erwischt zu haben. Der Liverpool-Keeper macht in den ersten zehn Minuten mit der ein oder anderen Unsicherheit auf sich aufmerksam.
      Immer wenn Liverpool spielt, läuft es in unserem Büro in Endlosschlaufe
      von Sandro Zappella
      6'
      Liverpool presst in diesen Startminuten gewaltig! Die Bayern kriegen keine Chance, um vernünftig ihr Spiel aufziehen zu können.
      4'
      For the record: Natürlich fehlt auch bei den Bayern ein wichtiger Stammverteidiger. Jerome Boateng ist mit Magen-Darm-Problemen gar nicht erst nach England gereist. Angesichts der 31 Gegentreffer in Bundesliga und Champions League diese Saison ist dies allerdings vielleicht gar nicht so schlimm.
      3'
      Die grösste Absenz auf Seiten der Reds ist natürlich Abwehrboss Virgil van Dijk. Der Holländer ist gesperrt. Weil auch Gomez (Fussbruch) und Lovren ausfallen, muss heute neben Joel Matip Fabinho in der Innenverteidigung aushelfen.
      1'
      Spielbeginn
      Salah eröffnet die Partie!
      Gleich geht's los
      Arbitriert wird die Partie an der Anfield Road übrigens vom italienischen Unparteiischen Gianluca Rocchi.
      TURKEY SOCCER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
      Das Wiedersehen
      Damals, vor einigen Jahren waren sie hauptverantwortlich für den Höhenflug der Dortmunder und den bislang letzten Riss in der Bundesliga-Gewinnserie der Bayern.
      484408313
      Jürgen Klopp, das verrückte Trainergenie und seine offensive Lebensversicherung aus Polen, Robert Lewandowski sorgten 2011 und 2012 für gelb-schwarze Euphorie.
      Heute also kommt es zum ersten Wiedersehen ausserhalb der Bundesliga.
      Germany Soccer Bundesliga
      Interessante Statistik
      Gegen keinen anderen Gegner hat Jürgen Klopp öfters verloren? Besiegt er heute den Fluch?


      Die Aufstellung der Gastgeber - Vor dem Spiel
      Liverpool also ohne Shaqiri von Beginn weg. XS muss auf das Wiedersehen mit den Ex-Kameraden warten.


      Wie stark sind die Bayern?
      Während Liverpool in der Premier League und in der Champions League auf Kurs ist, ist die sportliche Stärke der Bayern in der ersten Saison unter Niko Kovac noch nicht klar abzuschätzen. «Wir können mit den Spielen gegen Liverpool ein Zeichen setzen, dass mit uns wieder zu rechnen ist», sagte Verteidiger Niklas Süle. Nach der Krise im Herbst haben sich die Münchner zwar in der Bundesliga stabilisiert, ein Ausscheiden in den Achtelfinals - es wäre das schwächste Abschneiden in der Königsklasse seit acht Jahren – könnte die Position Kovacs aber wieder erheblich schwächen.

      Einer der Bayern, der die Stärken des Liverpool-Trainers besonders gut kennt, ist Mats Hummels, der wie Robert Lewandowski bei Dortmund lange unter Klopp gespielt hat. «Ganz wichtig ist, vor dem gegnerischen Pressing nicht zu kapitulieren», so Hummels. «Nicht quer und nach hinten spielen, sondern mutig nach vorne.» Angst, in Anfield unterzugehen, haben die Bayern offensichtlich nicht – schliesslich haben sie sich auch im Hotel mit dem Namen «Titanic» einquartiert. (sda)
      BRITAIN SOCCER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
      Das lechzen nach dem Titel
      Gegenüber der letzten Saison, die mit der Niederlage im Champions-League-Final gegen Real Madrid (1:3) endete, ist Liverpool in diesem Jahr noch besser und breiter aufgestellt. Noch mehr als vom Champions-League-Triumph, dem zweiten nach 2005, lechzen die Fans am Mersey-River aber nach dem ersten Meistertitel seit 1990. Der Vorsprung in der Tabelle auf Manchester City ist nach einigen schwächeren Leistungen in den letzten Wochen allerdings auf drei Verlustpunkte geschmolzen.

      Der Frage, welchen Titel er lieber gewinnen würde, wich Klopp am Tag vor dem Achtelfinal-Hinspiel aus. «Jetzt spielen wir Champions League, diese Frage haben wir heute nicht zu entscheiden.» So sehr Klopp und seine Arbeit in Liverpool geschätzt wird, um auf dieselbe Stufe zu gelangen wie die legendären Trainer Bill Shankly, Bob Paisley oder Kenny Dalglish, muss er früher oder später mit den «Reds» einen Titel holen. Klopps Fokus gilt aber allein der Partie vom Dienstag: «Wir wollen leidenschaftlichen Fussball zeigen, welchen die Fans in Anfield erwarten. Diese sind dann in der Lage, uns zu 110, 120, 130 oder 140 Prozent zu pushen.» (sda)

      Klopp will seine Bilanz aufbessern
      29 Mal traf Jürgen Klopp in seiner Karriere als Trainer auf Bayern München, nur neun Mal gelang es dem Schwaben mit seinen Teams, den deutschen Rekordmeister zu bezwingen. Trotzdem hatte der frühere Mainz- und Dortmund-Trainer den Bayern schmerzhafte Misserfolge zugefügt: 2011 und 2012 stürmte der BVB mit «Vollgas-Fussball» auf Kosten der Münchner zum Meistertitel. Im Champions-League-Final 2013 im Wembley (Bild) kassierte Klopp gegen die Bayern allerdings auch die wohl bitterste Niederlage seiner Karriere.

      Im 30. Vergleich mit dem deutschen Serienmeister trifft der 51-Jährige, der auch schon als Bayern-Trainer gehandelt wurde, erstmals mit einem auf dem Papier stärker besetzten Team auf die Münchner. Mit gut 900 Millionen Euro Marktwert wird das Kader des FC Liverpool mit Xherdan Shaqiri (25 Millionen) bewertet – und ist damit 180 Millionen teurer als dasjenige des Tabellenzweiten der Bundesliga. (sda)

      FUSSBALL CL FINAL BAYERN MUENCHEN DORTMUND
      Xherdan Shaqiri trifft mit Liverpool auf seinen «Ex»
      Das Duell Liverpool gegen Bayern München sorgt vor den Champions-League-Achtelfinals für Schlagzeilen. Im Fokus steht neben Jürgen Klopp, der bei den «Reds» die Früchte seiner dreijährigen Arbeit ernten will, auch Xherdan Shaqiri. Der Schweizer ist seit seinem Wechsel zu Liverpool aufgeblüht und trifft heute auf seinen Ex-Verein Bayern München. Wir tickern die Partie ab 21 Uhr live. Über die zweite Partie des Abends zwischen Lyon und Barcelona halten wir dich selbstverständlich ebenfalls auf dem Laufenden.

      Alle Spieler mit 100 und mehr Toren in der Premier League

      Das ist der moderne Fussball

      4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

      Link zum Artikel

      Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

      Link zum Artikel

      11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

      Link zum Artikel

      Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

      Link zum Artikel

      Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

      Link zum Artikel

      Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

      Link zum Artikel

      Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

      Link zum Artikel

      Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

      Link zum Artikel

      Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

      Link zum Artikel

      Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

      Link zum Artikel

      Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

      Link zum Artikel

      Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

      Link zum Artikel

      Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

      Link zum Artikel

      Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

      Link zum Artikel

      Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

      Link zum Artikel

      Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

      Link zum Artikel

      Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

      Link zum Artikel

      Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

      Link zum Artikel

      Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

      Link zum Artikel

      «Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

      Link zum Artikel

      Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

      Link zum Artikel
      Alle Artikel anzeigen
      DANKE FÜR DIE ♥

      Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

      Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

      (Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

      Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

      Nicht mehr anzeigen

      Das könnte dich auch noch interessieren:

      Abonniere unseren Newsletter

      19 Kommentare
      Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
      Die beliebtesten Kommentare
      S¥BIONT
      19.02.2019 23:18registriert September 2018
      UNTERIRDISCH VON A-Z!
      Und sorry, aber auf Teleclub erwarte ich einen objektiven Kommentar von einem Deutschen Kommentator.
      Dachte, sowas gibt es sonst nur bei Deuschland Spielen auf ZDF oder ARD.
      War ja ultra mühsam, neben den 90min Horrofussball noch die Pro-Bayern Kommentare mitanzuhören.
      Naja, wenigstens Spannung im Rückspiel...
      4629
      Melden
      Zum Kommentar
      Dominik Treier
      19.02.2019 22:26registriert July 2016
      Wie kann man sich in der K.O.-Runde zu Punkten mauern?
      2616
      Melden
      Zum Kommentar
      19

      «Ein echter Held» – für diese gute Tat muss man Mo Salah einfach lieben

      Am Wochenende gingen Mo Salah und der FC Liverpool mit 2:7 gegen Aston Villa unter. Doch für Reds-Fan David Craig bleibt der Ägypter ein Held – denn er setzte sich für ihn ein, als er bedrängt wurde.

      «Mo ist in meinen Augen ein echter Held und ich möchte ihm danken», berichtet David Craig der britischen «Sun». Mit einigen Tagen Verspätung hat sich der 50-Jährige an die Boulevardzeitung gewandt, um dem Liverpool-Stürmer seinen Dank auszusprechen.

      Salah hatte ihm am Montag, dem 28. September, an einer Tankstelle in der Nähe des Liverpooler Fussballstadions Anfield Road geholfen. Eine Gruppe junger Männer habe Craig bedrängt und belästigt. «Sie benutzten Schimpfwörter, fragten, warum ich …

      Artikel lesen
      Link zum Artikel