DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Martin Schmidt coacht seine «Wölfe» zu einem Punkt bei Bayern München.
Martin Schmidt coacht seine «Wölfe» zu einem Punkt bei Bayern München.Bild: AP/dpa

Klasse Einstand für Schmidt gegen Bayern – die Walliser können eben auch anders

Der Walliser Neo-Wolfsburg-Trainer Martin Schmidt hext seine Mannschaft zu einem 2:2-Unentschieden gegen Bayern München und entführt damit einen Punkt aus der Allianz Arena. Es besteht Hoffnung für den Walliser Fussball!
22.09.2017, 23:1422.09.2017, 23:24

Mit seiner komplett defensiven Einstellung geriet der Walliser mit seinen «Wölfen» zunächst mit 0:2 in Rückstand. Angesichts des übermächtigen Gegners aus dem Süden war dies keine grosse Überraschung.

Robert Lewandowski trifft nach einer umstrittenen Elfmeter-Entscheidung zum 1:0.Video: streamable
«Ich bin komplett durcheinander. Was die heute gelaufen sind. Puh.»
Martin Schmidt rang nach Spielschluss nach Worten.
Kurz vor der Pause erhöht Arjen Robben dank einem abgelenkten Schuss auf 2:0.Video: streamable
«Danke für das Lob, aber das gebe ich weiter an das Team.»
Ein selbstloser Martin Schmidt diktiert in die Mikrofone.

In der Halbzeitpause schien Schmidt dann die richtigen Worte gefunden zu haben. Wie bitte? Walliser Fussball-Menschen können's mit Worten? Und wie!

Ein Goalie-Fehler von Sven Ulreich beim Freistoss von Maximilian Arnold (56.) und ein Kopfball-Treffer des kurz zuvor eingewechselten Daniel Didavi (83.) liessen die Gäste einen überraschenden Punktgewinn bejubeln. 

Maxi Arnolds sehenswerter Freistosstreffer kurz nach der Pause.Video: streamable
«Wir hatten ja gar nicht richtig Zeit zum Trainieren. Das war nur 'n bisschen Pitschi-Patschi.»
Martin Schmidt, noch immer ein wenig verwirrt.
Daniel Didavi nickt via Innenpfosten zum Ausgleich ein.Video: streamable

(bal/sda)

CC geht um die Welt – so berichtet die internationale Presse über die Prügel für Fringer

1 / 22
CC geht um die Welt – so berichtet die internationale Presse über die Prügel für Fringer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
«Africa Power» bei Real Madrid – «Marca»-Titelblatt sorgt für grossen Wirbel

Die spanische Sport-Zeitung «Marca» postet jeden Morgen ihre Titelseite auf Twitter. Normalerweise ruft der Beitrag nicht allzu viele Reaktionen nach sich, doch am Montagmorgen ist für einmal alles anders. Denn die «Marca» präsentierte vor einem Umriss des afrikanischen Kontinents die «Africa Power» von Real Madrid.

Zur Story