Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fussball

Dries unterstützt bei Sion Frédéric Chassot

Jochen Dries löst beim FC Sion den Tessiner Stefano Maccoppi als Trainer mit den nötigen Diplomen ab. Der 67-jährige Deutsche wird bei den Wallisern fortan Frédéric Chassot unterstützen, der seit Saisonbeginn die Geschicke des Teams leitet.

02.08.2014; Zuerich; Fussball Super League - Grasshopper Club - FC Sion; Cheftrainer Frederic Chassot  (Andreas Meier/freshfocus

Frederic Chassot stand bisher an der Seitenlinie der Walliser. Bild: Andreas Meier/freshfocus

«Wir haben nun eine ähnliche Struktur wie Lausanne-Sport in der vergangenen Saison. Chassot ist der Technische Direktor, Dries der Trainer», sagte Sions Präsident Christian Constantin gegenüber der Zeitung «La Nouvelliste». 

Chassot unter Dries' Spieler

Der Trainer des SC Kriens Jochen Dries beim Fussball Challenge League Meisterschaftsspiel zwischen dem SC Kriens und dem FC Biel vom Freitag 22. Juli 2011 auf dem Kleinfeld in Kriens. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Jochen Dries beim Fussball Challenge League Meisterschaftsspiel zwischen dem SC Kriens und dem FC Biel. Bild: KEYSTONE

Dries, der die UEFA-Pro-Lizenz besitzt, ist im Wallis kein Unbekannter, war er doch 1998 bereits einmal acht Monate beim FC Sion als Trainer tätig. Der Deutsche verbrachte seine Trainerkarriere fast ausschliesslich in der Schweiz, vorwiegend in den Regionen Luzern und Solothurn sowie in der Romandie. Seine letzte Trainerstation war der SC Kriens in der Challenge-League-Saison 2011/2012.

Der starke Mann beim FC Sion bleibt aber Frédéric Chassot, der die Mannschaft nach der Posse um den vor der Saison als neuen Trainer verpflichteten Italiener Claudio Gentile übernahm. Der frühere Stürmer hatte Ende der Neunzigerjahre bei Sion noch unter Dries gespielt. Unter Chassots Führung sind die Walliser mit fünf Punkten aus vier Spielen in die Super League gestartet. (si/syl)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article