Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vermummte FCZ-Mitarbeiter brennen Pyros auf Volkshaus-Balkon ab – Polizei ermittelt



fcz fc zürich pyro cupsieger

Pyro auf dem Balkon des Volkhaus'. bild: instagram.com/sunshiny_68

Am Sonntag feierten 1500 Fans auf dem Platz vor dem Volkshaus die Cup-Helden des FCZ. Dabei wurden in der Menge einige Pyros gezündet.

Doch dabei blieb es nicht: Wie auf Bildern zu sehen ist, wurde mindestens eine Fackel auf dem Balkon des Volkshauses abgebrannt. Dort, wo die FCZ-Spieler standen. Auf Social Media machte deshalb schnell das Gerücht die Runde, die Pyros seien von FCZ-Spielern gezündet wurden.

Der Cupsieger schreibt, dass «zwei FCZ-Mitarbeiter vermummt Pyros gezündet» haben. Der Verein habe Verständnis für Feierlichkeiten und ausgelassene Stimmung, verurteile die Aktion aber aufs Schärfste. Es sei «dumm und unüberlegt» gewesen.

Die beiden betroffenen Mitarbeiter hätten dies auch eingesehen. Weiter schreibt der Verein, dass der Vorfall interne Bussen und arbeitsrechtliche Konsequenzen geben wird. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (leo/abu/sda)

Mehr Bilder von der Meisterfeier

Video: kaltura.com

So feiert der FC Zürich den Cupsieg 2018

Auch eine Art Bern gegen Zürich: Loro & Nico wollten Kuchen backen – heraus gekommen ist das …

abspielen

Video: watson/Nico Franzoni, Laurent Äberli, Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

40
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

57
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

48
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

25
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

95
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

43
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

157
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

40
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

57
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

48
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

25
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

95
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

43
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

157
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

58
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
58Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ass 28.05.2018 17:45
    Highlight Highlight Ich bin wohl einfach zu dumm! Es wird geraubt, beschädigt, verprayt, im Stadion duzende Petarden in Menschenmege gezündet und wegen dieser Fakel so ein Theater!?!
  • Christian Mueller (1) 28.05.2018 14:34
    Highlight Highlight ich hoffe mal, es waren mehr als 1500 Fans, eher 15'000 oder, liebes Watson-Team?
    • Muerte 28.05.2018 15:36
      Highlight Highlight Waren es auch. Wie die Polizei auf 1500 kommt ist sehr fraglich.
    • dave1771 28.05.2018 16:44
      Highlight Highlight 15'000 niemals!!!
    • Muerte 28.05.2018 22:59
      Highlight Highlight @Jiri Lala: gestern waren es fast 15‘000 im Stadion. Es waren wohl keine 15‘000 am Helvetiaplatz, aber definitiv einiges mehr als 1500.
  • Anna Landmann 28.05.2018 14:28
    Highlight Highlight Das zünden einer Fackel in einer Menschenmenge ist ein Offizialdelikt. Finde auch, dass dieses Gesetz wenig verhältnismässig ist, sollte man ändern.

    Aber so wie sich die FCZ-Fans sonst verhalten – Journalistinnen bedrohen, Gegner und Unbeteiligte attackieren etc. – gibt es dafür halt niemals eine politische Mehrheit...
  • ChlyklassSFI 28.05.2018 14:20
    Highlight Highlight Ui. So schlimm...
    • Bene86 28.05.2018 16:33
      Highlight Highlight Es haben imfall mind. 4 Personen den hochgiftigen Pyro-Qualm eingeatmet und es gab 0 Tote! Mach dir besser mal dazu etwas Gedanken dazu statt faule Sprüche zu reissen
    • ChlyklassSFI 28.05.2018 23:04
      Highlight Highlight Ich bleibe dabei. Besten Dank für deine Belehrung.😁
  • Basubonus 28.05.2018 14:11
    Highlight Highlight Was für ein Drama. Eine Fackel wurde gezündet. OhGott! Ich hoffe doch sehr, dass man SOFORT eine Taskforce bildet mit genug Manpower, schliesslich hat man sonst - ausser Bierattacken auf gewisse "Politiker" ja keine Probleme, die man polizeilich verfolgen sollte...

    Meine Fresse!
    • Pafeld 28.05.2018 20:42
      Highlight Highlight Nach einer Saison die einmal mehr von ausuferndem Hooliganismus und grossen Sachschäden im öffentlichen Raum geprägt war, ist jedwede Sympathiebekundung mit diesen Pseudofans unter aller Kanone. Wird Zeit, dass die Clubs endlich zur Verantwortung gezogen werden.
  • azoui 28.05.2018 13:48
    Highlight Highlight Das wird bei uns in Basel auf der Casino Terrasse auch so gemacht.
    Nur dieses Jahr haben eben die Zürcher und die Berner einen Titel geholt.
    Die freuen sich und feiern, oben auf der Terrasse wie unten auf dem Platz und das ist gut so.
    • Christian Mueller (1) 28.05.2018 14:33
      Highlight Highlight Shaquiri hat dafür auch eine Busse erhalten.
  • Zwingli 28.05.2018 13:42
    Highlight Highlight Der kam nur in Seenot als er das Fahnenmeer sah, ist doch logisch.
  • YB98 28.05.2018 13:41
    Highlight Highlight Toll, da werden in Bern im Stadion haufenweise Pyros abgebrannt, interessiert niemanden und ist meiner Meinung nach auch nicht so schlimm.
    Was ich jedoch schlimm finde ist, dass solche Böller gezündet werden können und niemand macht was, denn die sind richtig gefährlich!
    • Pafeld 28.05.2018 20:44
      Highlight Highlight Du könntest genauso gut mit einem Gasbrenner in der Menge stehen. Ist bei dem ganzen Plastikplunder, den die Fans tragen komplett ungefährlich...
  • Bene86 28.05.2018 13:36
    Highlight Highlight Komisch, beim Spiel YB-Luzern stürmten Fans das Spielfeld und die halbe Kurve hat gebrannt, aber die Kommentatoren konnten sich kaum mehr einkriegen, weil die Stimmung so wahnsinnig toll war.

    Und als die Basler auf dem Balkon zündeten, war es auch nicht der Rede wert. "Geile" Stimmung nannte man es beim Blick.

    Aber wehe es zündet einer beim FCZ, dann ist aber "gnueg Heu dunne"!
    • Christian Mueller (1) 28.05.2018 14:33
      Highlight Highlight Die basler Spieler wurden dafür gebüsst, just saying...
  • sherpa 28.05.2018 13:34
    Highlight Highlight alle jene, welche nun die Polizei vorwerfen, sie hätten besseres zu tun als diesen Idioten zu verfolgen sei gesagt, dass 1. eine entsprechende Anzeige vorliegt und 2. es sich dabei um Delikt handelt handelt, welches von Amtes wegen verfolgt werden muss
  • mrgoku 28.05.2018 12:55
    Highlight Highlight ne ein fan hat sich under die spieler untergejubelt, vermumt, und niemand hat es gemerkt....
  • Martin68 28.05.2018 12:50
    Highlight Highlight Was will man von einem Sportklub erwarten, dessen Präsident auf der Spielerbank Pfeiffe raucht??
    • Muerte 28.05.2018 15:39
      Highlight Highlight Oh Gott, was für ein Vorbild. Jetzt beginnen dann sicher alle Junioren des FCZ Pfeife zu rauchen. Vorbildfunktion und so ...
    • My Senf 28.05.2018 15:56
      Highlight Highlight ja ich sags ja der Fisch...
    • Mia_san_mia 28.05.2018 16:34
      Highlight Highlight @Martin68: Meinst Du das jetzt echt im ernst???
  • unverbesserlich 28.05.2018 12:43
    Highlight Highlight Und am 1.Aug darf jeder Trottel alles abbrennen!
    • EvilBetty 28.05.2018 14:12
      Highlight Highlight Schön polemisch, aber leider falsch. Seit 2014 darf man nur noch Kat. I – III ohne entsprechende Ausbildung abbrennen.
    • Kii 28.05.2018 15:48
      Highlight Highlight Mehrheitlich werden beim fussball sowiso keine seenotfackel verwendet, sonder solche für den „unterhaltungszweck“ (die stehen nicht unter dem sprengstoffgesetz) und kosten auch nur 2-3 euro. D.h. darf man sie auch am 1.august auch legal abbrennen.
    • unverbesserlich 28.05.2018 16:39
      Highlight Highlight Danke Kii! Und sowieso Seenotfackeln bekommt jeder Erwachsene...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Martin68 28.05.2018 12:38
    Highlight Highlight Genau wie in jedem Stadion stellt sich nicht die Frage wer es war, denn die Typen sind in jeder Stadt bekannt, sondern was mit ihnen geschieht....nämlich genau Nichts! Und deshalb hört es im Fussball mit den Idioten nie auf!
    • mrgoku 28.05.2018 13:55
      Highlight Highlight in der CH vielleicht. In Spanien, England oder Portugal siehst du seit Jahren keine Petarden mehr...
    • Snowy 28.05.2018 14:18
      Highlight Highlight England hat keine Tradition bezüglich Pyro... schlechter VErgleich.
    • winglet55 28.05.2018 16:03
      Highlight Highlight @ snowy, ich weiss, die alten Eidgenossen haben schon nach der Schlacht am Morgarten, Pyros gezündet, von wegen Trdition und so 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chesus80 28.05.2018 12:36
    Highlight Highlight Unglaublich lächerlich...
    #tsüriischois
  • Kieran Murphy 28.05.2018 12:35
    Highlight Highlight Bin kein FCZ-Fan, aber lasst denen doch die Freude. Gab keine Verletzten und keine Probleme, hat die Polizei nicht wichtigeres zu tun?
    • MARC AUREL 28.05.2018 16:23
      Highlight Highlight Ja es gab keine Verletzten... das nächstes mal vielleicht schon.. sie werden es nie lernen!
  • sherpa 28.05.2018 12:17
    Highlight Highlight Es wird wohl ein Wunschtraum bleiben, dass sich die "Klubführung" des FCZ dazu entschließen wird, den Spieler, welches solches Tun nicht unterlassen kann, beim Namen zu nennen. Dazu fehlt gew. Leuten bei diesen "Verein" schlicht die Einsicht

    • My Senf 28.05.2018 15:57
      Highlight Highlight Einsicht, oder was anderes, dass auch mit Ei anfängt...?
  • Schnurri 28.05.2018 12:12
    Highlight Highlight Jetzt gehen doe Ernsthaft auf einen Spieler los der eine Fackel angezündet hat? Die würen besser mal das Gewaltproblem in den Griff bekommen statt so Alibi-Übungen uu starten!
    • My Senf 28.05.2018 16:06
      Highlight Highlight Aha. So en Schnurri

      Super Aussage.
      Ein Spieler (Idol für die Kleinen) hat also keinerlei Vorbildfunktion.

      Sprich, wenn der so was macht kommt bestimmt kein Fan auf die Idee dasselbe im Stadion zu machen... Und sind es nicht dieselben die Pyros abbrennen und Gewalttätig sind?!


      Und ja, auch die Spieler sind im Ausgang gewalttätig (kannst dich ja mal informieren)
    • Schnurri 28.05.2018 20:01
      Highlight Highlight Ich billige dies keinesfalls. aber man kann sichs ja auch einfach machen. Medienwirksam solche vergehen verfolgen statt an anderen Baustellen durchzugreifen!
    • Muerte 28.05.2018 23:08
      Highlight Highlight Die Spieler sind im Ausgang gewalttätig?

      Zieht dann jeweils die ganze Mannschaft des FCZ um die Häuser und verprügelt alte Omas und labt sich am Fleisch von Kleinkindern?

      Mal ehrlich, dein Senf hat das Ablaufdatum schon längst überschritten.
  • jjjj 28.05.2018 12:00
    Highlight Highlight Ausschaffen! Sofort!

    jetzt beruhigt euch doch mal wieder...
  • bobi 28.05.2018 11:59
    Highlight Highlight Ein YB Spieler zündete bei der Meisterfeier auch. Gabs Probleme? Nope.

    Kapo ZH. Wenn kümmert diese Pyro?
  • Yo_Mo 28.05.2018 11:54
    Highlight Highlight Stadionverbot?
  • el heinzo 28.05.2018 11:51
    Highlight Highlight Vollpfosten. Das legt eben genau nahe, dass der Klub diesen Schwachsinn goutiert, ja insgeheim sogar noch unterstützt. Und die Allgemeinheit kommt dann für die Folgekosten auf. Das will mir einfach nicht in den Kopf. Welchen Nutzen bringen diese Profiklubs denn der Allgemeinheit? Halbwegs zivilisiert amüsieren kann man sich auch in vielen Formen, die um Längen sozialverträglicher sind.
    • bernd 28.05.2018 19:52
      Highlight Highlight Mir geht dafür nicht in den Kopf, welche Folgekosten Feuerwerk verursacht.
    • el heinzo 28.05.2018 21:27
      Highlight Highlight @bernd Da fallen mir so auf die Schnelle ein: Die Behandlung von Brandverletzungen, Hauttransplantationen, plastisch-chirurgische Eingriffe, Hörgeräte, Tinitus-Therapien, Strafverfolgung und Ermittlung, erhöhter Bedarf an Sanitätern vor Ort, erhöhter Bedarf an Polizeikräften vor Ort, Langzeitfolgen psychischer Traumata, z.B. bei minderjährigen Matchbesuchern oder im Einsatz verletztem Sicherheitspersonal. Das sind alles Folgekosten, welche durch den Veranstalter dieser Anlässe nicht gedeckt werden.
  • EvilBetty 28.05.2018 11:47
    Highlight Highlight Und was ist mit den Spasten im «Publikum»? Wieso geht man da nicht direkt rein und nimmt sie fest? Weil man befürchten muss, dass die Polizisten dann Schaden nehmen. No-go-Area Fussball... 🙄
  • My Senf 28.05.2018 11:47
    Highlight Highlight Es ist einfach traurig dieser FCZ und seine "Fans"

    Richtig zum fremdschämen.
    Trau mich fast nicht mehr sagen das ich von Züri bin...

    Könnte man denen nicht irgendwo hinter dem Flughafen oder Richtung SH ein Stadion bauen damit man sie los hat?!

    Bei solch Spielern muss man sich nicht über den IQ der Fans wundern...

    Sag ja. Burreverein von der Spitze bis zum letzten Fan!
    • Chesus80 28.05.2018 13:33
      Highlight Highlight Nach ihrem Kommentar schäme ich mich, dass Leute wie Sie in der gleichen Stadt leben wie ich... #mimmimimi #tsüriischois
    • MyErdbeere 28.05.2018 13:52
      Highlight Highlight Du weisst aber schon was ein Bauer ist, oder?
    • kerZHakov 28.05.2018 15:12
      Highlight Highlight Ich hoffe, du bist ein zugezogener! Sonst müsste ICH mich jetzt fremdschämen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Max Müsterlein 28.05.2018 11:44
    Highlight Highlight Aufgrund des Ausschlussverfahrens kann es nur der symptische M. F. aus M. ausgebildet vom M. und Fast-D. aus B. gewesen sein.

    Aber natürlich gilt die Unschuldsvermutung.
    • Anna Landmann 28.05.2018 14:23
      Highlight Highlight Der _äussert_ sympathische M.F., wie es richtig heisst.

Die Fussball-Nati tritt neu in diesem vielfarbigen Trikot an

Das Schweizer Fussball-Nationalteam tritt am Freitag gegen Georgien in einem neuen Trikot an. Es kommt nicht nur in den klassischen Farben Rot und Weiss daher, sondern mit vier weiteren Farben. Diese stehen für die vier Landessprachen und bilden laut einer Mitteilung des SFV und von Hersteller Puma «ein Bergmotiv und ergeben zusammen mit den dezent eingesetzten Farben ein ikonisches Muster, das sowohl Tradition als auch Moderne und Vielfalt der Schweiz symbolisiert.»

Entdeckt hat das neue Trikot …

Artikel lesen
Link zum Artikel