Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mercedes driver Lewis Hamilton of Britain steers his car during the first practice session for the Australian Grand Prix in Melbourne, Australia, Friday, March 24, 2017. (AP Photo/Rick Rycroft)

Geglückte Eröffnung der Formel-1-Saison. Bild: Rick Rycroft/AP/KEYSTONE

Alles beim Alten: Hamilton fährt zweimal Bestzeit – Ericsson mit Dreher ausgeschieden



Lewis Hamilton eröffnet die Formel-1-Saison mit Bestzeiten. Der Engländer ist im Mercedes am ersten Trainingstag für den Grand Prix von Australien zweimal der Schnellste.

Zumindest im ersten «richtigen» Vergleich präsentiert sich die Rangliste an der Spitze im Vergleich zu den Vorjahren unverändert. Hamilton führt die beiden Klassemente mit über einer halben Sekunde Vorsprung an.

Session 1:

Session 2:

Die Prognosen, dass mit den aktuellen, breiteren Autos mit den breiteren Reifen dank besserer Aerodynamik und höherem Abtrieb die Rundenzeiten um rund fünf Sekunden besser sein werden, haben sich bewahrheitet. Hamilton, der schon vor zwölf Monaten in den ersten Trainings im Albert Park der Schnellste war, steigerte sich gleich um über sechs Sekunden. Der dreifache Weltmeister lag damit bereits eine halbe Sekunde unter dem Rundenrekord, der aus der Saison 2004 von Michael Schumacher stammt. Als Bestmarken werden allerdings nur im Rennen gefahrene Rundenzeiten anerkannt.

Fürs Erste hat sich die Hoffnung im Team von Ferrari nicht erfüllt, den Rückstand auf Mercedes wettgemacht zu haben. Allerdings dürften die Ranglisten der zwei anderthalb Stunden dauernden Trainings die wahren Kräfteverhältnisse noch nicht vollends wiedergeben. Mehr Klarheit werden das Qualifying am Samstag und natürlich das Rennen am Sonntag bringen.

Sebastian Vettel, der wie Teamkollege Kimi Räikkönen bei den vorsaisonalen Testfahrten in Montmeló mit sehr guten Rundenzeiten aufgewartet hatte, lag in der zweiten Einheit als Zweitplatzierter 54 Hundertstel hinter Hamilton zurück.

epa05867000 Swedish formula one driver Marcus Ericsson of Sauber team in action during the first practice session of the Formula One Grand Prix Qualifying Sessions at Albert Park GP Circuit in Melbourne, Australia, 24 March 2017.  EPA/TRACEY NEARMY  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Alles beim Alten ... leider auch bei Sauber. Bild: EPA/AAP

Das Fahrer-Duo des Teams Sauber klassierte sich in beiden Trainings im hintersten Ranglistenviertel. In der zweiten Session büsste der Schwede Marcus Ericsson 2,8 Sekunden, der neu verpflichtete Deutsche Pascal Wehrlein 3,3 Sekunden auf Hamiltons Bestzeit ein. Für Ericsson endete das Training fünf Minuten vor dem eigentlichen Schluss nach einem Dreher im Kiesbeet. (pre/sda)

Die Mehrfach-Weltmeister der Formel 1

Unvergessene Formel-1-Geschichten

01.05.1994: Sennas tödlicher Unfall in Imola: «Als hätte man Jesus live ans Kreuz genagelt»

Link zum Artikel

14.03.1993: J.J. Lehto rast im ersten Formel-1-Rennen von Sauber gleich in die Punkte – es kommen aber auch nur fünf Fahrer ins Ziel

Link zum Artikel

14.09.2008: Vettel wird im unterlegenen Toro Rosso der jüngste GP-Sieger aller Zeiten – weil sein Team «Eier hatte»

Link zum Artikel

01.08.1976: Niki Lauda überlebt die 800 Grad heisse Feuerhölle und kehrt sagenhafte 42 Tage später wie durch ein Wunder zurück

Link zum Artikel

02.11.2008: In der Ferrari-Box feiern sie schon Massas Titel – doch Hamilton crasht die Party und wird jüngster Champ aller Zeiten 

Link zum Artikel

22.10.1989: Alain Prost schiesst Ayrton Senna ab und wird Weltmeister – der Beginn der grössten Formel-1-Feindschaft aller Zeiten

Link zum Artikel

07.04.1968: Teufelskerl Jim Clark stirbt in Hockenheim als Nichtraucher wegen Tabak

Link zum Artikel

21.03.1960: Zu Sennas Geburtstag: 17 Fakten über «den Magischen» und wohl besten Formel-1-Fahrer aller Zeiten

Link zum Artikel

11.06.1955: Die grösste Katastrophe des Motorsportes beendet auch die goldene Ära der Auto- und Töffrennen in der Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schumacher bei Bewusstsein? Krankenschwester verrät Details über Gesundheitszustand

Seit seinem Ski-Unfall vor fast sechs Jahren wird Michael Schumacher streng von der Öffentlichkeit abgeschirmt. Nach dem Unfall lag die deutsche Formel-1-Legende aufgrund eines schweren Schädel-Hirn-Traumas monatelang im Koma, seither wissen nur die engsten Vertrauten über seinen Gesundheitszustand Bescheid.

Nun sind allerdings wieder Gerüchte an die Öffentlichkeit gesickert. Für eine Stammzellen-Therapie wurde die deutsche Formel-1-Legende gemäss verschiedenen französischen Medien aus Genf …

Artikel lesen
Link zum Artikel